Vielleicht hat sie auch nur so getan als ob sie denken würde ich wäre ja gar nicht so dünn (fast schon schwergewicht!)? Sie hat auch schon ähnliches öfter's mal Merkwürdiges geäußert, wo ich ihr z.B. sagte, dass man bei mir schon voll die Rippen sehen würde. Sie nur:"Och nö, das geht ja noch."Ich glaube, dass sie selbst ihre (meiner Meinung nach vorhandene) Magersucht gar nicht sieht und meine auch noch total verherrlicht. Aber weshalb sie meine verherrlicht und auch noch behauptet ich sähe so viel dicker aus als sie, obwohl das Gegenteil der Fall ist, das verteh ich nicht. Ist es wirklich Neid, weil ich auf dem Wege der Besserung bin, der dahinter steckt?

    Zitat

    Ist es wirklich Neid, weil ich auf dem Wege der Besserung bin, der dahinter steckt?

    Genau kann ich dir das natürlich nicht sagen...ich kenne deine Freundin ja nicht. Aber ihre Kommentare klingen trotzig, sie scheint neidisch zu sein, dass du den Weg heraus findest...vielleicht findet sie auch, du siehst jetzt attraktiver aus (wo ich mir sicher bin ;-)) und macht es deshalb schlecht.


    Fakt ist, dass du auf dem richtigen Weg bist und sie scheinbar diesen noch nicht gefunden hast.


    Dein Tag war gut *:)

    Danke LittleAngel, das tut echt gut zu hören und ich weiß auch, dass du das nicht einfach so sagst. Gestern abend habe ich noch über eine Phase nachgedacht, wo ich besonders tief in der MS steckte und dies wird mir eigentlich jetzt erst bewusst. Ich weiß, dass es noch ein langer Weg sein wird ganz rauszufinden, aber ich akzeptiere das lieber antstatt mich mit der jetzigen Situation zufrieden zu geben, denn ganz gesund bin ich noch nicht.

    Zitat

    besteht die hoffnung das sich mein stoffwechsel wieder normalisiert und nicht mehr auf sparflamme geschaltet ist?

    Ja, wenn du dich über einen längeren Zeitraum normal ernährt hast.

    Zitat

    denn ganz gesund bin ich noch nicht.

    Gut dass du das siehst und an dir arbeiten willst :)^.


    Zur Orientierung mal mein Tag heute...


    Morgens: 2 Schalen Vollkornhaferflocken mit zuckerfreiem Kakao, Vollmilch


    Vormittags: 4 zuckerfreie Schokokugeln, 1 Banane


    Mittags: 2 Portionen Vollkornspaghetti mit Tomatensoße, große Portion Salat mit Mais + Joghurtdressing


    Nachm.: 2 Schalen Vollkornhaferflocken wie oben


    Abends (eben): 4 Scheiben Dinkelvollkorntoast mit Ziegenkäse

    Hallo zusammen,


    ich verfolge das Zunehmtagebuch schon seit geraumer Zeit und wollte mich jetzt auch mal zu Wort melden.


    Also erstmal bewundere ich dich milanka, dass du so hart dafür kämpfst gesund zu werden. Hast du "nur" Magersucht?


    Ich bin in einer ähnlichne Lage wie du. Habe Bulimie/Magersucht vermischt würde ich sagen. Ich weiss, dass ich zunehmen soll, habe aber noch Angst davor. Da ist dann auch das Erbrechen noch im Spiel bei mir. Zusätzlich leide ich gerade enorm unter Heuschnupfen, was die Sache nicht gerade leichter macht.


    Habe kein gravierendes Untergewicht, habe aber meine Tage nicht mehr - ein Indiz, ich weiss. Ich kämpfe gerade Tag für Tag das Essen bei mit zu behalten. Hatte letzte Woche 8 Tage ohne geschafft, bis sich der körperliche Hunger so weit zurückgemeldet hat, dass ich Angst gekriegt habe, da ich MEINER MEINUNG nur noch am Essen war. :-( Naja, aber ich lasse nicht locker, kämpfe weiter.


    LittleAngel: warum isst du denn keinen Zucker? Weisst du, dein Plan sieht echt gut aus, das macht mir Mut, da ich sehe, dass ein gesunder und normalgewichtiger Mensch so viel essen kann ohne dabei zuzunehmen. Habe soo Angst mehr als "normal" zu essen. Weiss, dass es krank ist. Aber es ist noch so, leider. :-(


    Habe auch schon einige Kliniken abgeklappert wegen Magersucht. Habe die Krankheit leider schon viele Jahre. :-( Die letzte Klinik war 2001 wegen Bulimie, aber da wurde mir klipp und klar gesagt, dass ich zunehmen muss. Also habe ich so eine Mischform, denk ich. Die Gedanken sind magersüchtig, aber die Kontrolle des Nichtessens kann ich nicht mehr aufrechterhalten. UND ICH WILL AUCH ENDLICH GESUND WERDEN. Leider fühl mich so enorm schlecht, wenn ich viel esse und normal. :-( Ich werde dann aggressiv oder sehr traurig.


    Oh, jetzt bin ich etwas ausgeschweift. Wollte dich LittleAngel eigentlich fragen ob du mir auch so einen Essensplan schicken könntest. Grundsätzlich gilt ja nach Hunger und Appetit zu essen und sich nicht allzusehr zwingen zu müssen, oder? Nur bei mir ist es halt noch zu wenig.


    Was ich noch sagen wollte, du isst ja wirklich "vorbildlich". Also gesund und wirklich regelmässig. Ist du aber auch mal "ungesund", also Schoki, Süßigkeiten etc. Ich galub, dass das auch dazugehört.


    Also, ich würd mich über Antwort freuen.


    Schreib dann auch mal rein, was ich so gegessen habe. Viell heut abend. :=o


    Nee, besser gleich:


    :-x


    Heute morgen 9.30-10.00


    2 Toasts mit Butter und Marmelade


    2 TL Müsli mit Milch


    1/4 Jonagoldapfel


    0,2 l Orangensaft


    Tee


    Mittag 13.00-14.00


    1 kleine Port. italienisches Pfannengemüse (Iglo)


    Ofenkartoffeln in Olivenöl


    etwas Brot, etwas Salat


    von Fleischfrikadelle probiert


    1/2 Apfel


    So, dass wars bis jetzt. Ich weiss, dass ich oft ganz viele Dinge immer probiere, aber mir es immer schwer fällt mich vorher festzulegen, was ich essen will.Meistens bevorzuge ich die Dinge, die nicht "schwer" im Magen liegen...Ach ja, es ist halt ein Kampf.

    @kichererbse:Danke für dein Kompliment! Zum Glück leide ich nicht unter Bulimie, hatte aber schon fast Fressanfälle, da für mich das wenige und vor allem geplante, fettarme Essen auf Dauer nicht durchzuhalten war. Früher habe ich diese FA's dann mit Sport oder am nächsten Tag beim Essen immer ausgeglichen, aber heute habe ich keine richtigen FA's mehr und wenn dann gleiche ich sie nicht aus. Dein Tag war wirklich nicht gerade viel, aber vielleicht steigerst du dich ja, wenn du nun mal öfter's hier schreibst und auch unsere Tipps beherzigst. Wichtig ist auf jeden Fall noch, dass du eine Therapie beginnst. Wenn du Fragen dazu hast oder dich irgendetwas davon abhält wende dich am Besten an LittleAngel, denn sie ist Dipl.-Psychologin und arbeitet in einer Klinik mit Essgestörten (richtig?). Ich stehe dir auch gerne für alle Fragen offen und würde mich freuen dir mit meiner Erfahrung helfen zu können.:)*

    kichererbse


    mir gehts genauso wie dir bin magersüchtig und bulimisch( glaube ich zu mindest, denn ich helfe beim erbrechen nicht nach, ich bekomme manchmal nach dem essen ein schlechtes gewissen und denke dauernd wie schlecht mir gleich wird davon und dann muss ich mich als wirklich übergeben aber von ganz alleine!! klingt seltsam ist aber so keine ahnung was das ist)

    ich bin auch vor und nach jedem essen so etwas von aggresiv und launisch und manchmal auch depressiv weil ich gerade was gegessen habe, meistens kneife ich mich dann oder so, als bestraffund weil ich "versagt" habe, aber auch wenn ich mich im spiegel zu fett fühle oder etwas zugenommen habe.

    Hallöschen ihr!


    Mein Tag heute:


    -2 Scheiben Sandwcihtoast, 1 mit Philadelphia, 1 mit Marmelade


    -1 Brownie


    -ein Brötchen und ca. 10 Cherrytomaten


    -wieder ein Brownie *gg*


    -1 Waffelröllchen mit Schokolade


    und jetzt ess ich noch Buchstabensuppe mit Brot...meinem Bauch gehts immernoch nicht so gut, sonst hätte ich lieber ne Pizza oder so gegessen ;-)

    @ kichererbse:

    z]warum isst du denn keinen Zucker?

    Weil ich eine Saccharose-Intoleranz habe. Das ist der weiße Haushaltszucker, der leider in sooo viel leckerem enthalten ist :°( aber man gewöhnt sich an alles.

    Zitat

    dass ein gesunder und normalgewichtiger Mensch so viel essen kann ohne dabei zuzunehmen

    Das und noch viel mehr. Und mehr als "normal" isst du nicht, denn wenn du ein normales Essverhalten hast, dann isst du ganz natürlich genau so viel, wie dein Körper gerade braucht. Ich esse manchmal noch viel, viel mehr als gestern und dann habe ich Tage, wo mir drei Mahlzeiten ausreichen. Da kann man wieder hinkommen, auch du!


    Du sagst, du hast schon viele Kliniken durch...darf ich fragen welche? Ich kann dir ein paar Tipps geben, wenn du magst, ich halte von manchen Kliniken nämlich sehr viel, von manchen weniger.

    Zitat

    Wollte dich LittleAngel eigentlich fragen ob du mir auch so einen Essensplan schicken könntest. Grundsätzlich gilt ja nach Hunger und Appetit zu essen und sich nicht allzusehr zwingen zu müssen, oder? Nur bei mir ist es halt noch zu wenig.

    Das kann ich gerne machen, er gilt aber nur als Richtwert. Kann aber wirklich hilfreich sein. Wenn du mir dein momentanes Gewicht und Größe mitteilst, kann ich dir etwas entsprechendes schicken.

    Zitat

    Ist du aber auch mal "ungesund", also Schoki, Süßigkeiten etc. Ich galub, dass das auch dazugehört.

    Das würde ich sooo gerne :°( nur leider hauts mich dann echt aus den Schuhen wegen der Intoleranz...ich bekomme echt schlimme Magenkrämpfe, bin wie "high" im Kopf, ich habe Blähungen ohne Ende.


    Ich esse aber fast jeden Tag "Süßigkeiten" die ich essen darf, zB Alnatura Honigwaffeln, da die nur mit Honig gesüßt sind. Und backe mir wochenends immer selbst was, davon zehre ich dann Mo&Di in der Uni.