Ich habe zur Zeit echt gemischte Gefühle. Gerade eben habe ich alleine (ging wirklich nicht anders und das stresst mich auch selbst wegen Angst vor FA's) zu Abend gegessen und mir kommt es jetzt so viel vor....außerdem war ich heute eh schon nicht trainieren, weil ich noch ganz leicht erkältet bin. Am Besten poste ich mal, aber ich bitte euch ganz ehrlich zu antworten.


    Frühstück:


    -fast 1,5 große Schalen Müsli


    -Glas Orangensaft


    Schule:


    -1 Banane


    -2 Bonbons


    Mittag:


    -1 Döner


    Nachmittag:


    -1 sehr großes Stück Erdbeerkuchen


    Abend:


    -2 Scheiben VK-Toast mit 2S Hähnchen in Aspik und Krautsaalat


    -1 Möre


    -150g 0,1% joghurt mit ca.100g 0,2% Quark


    -2 Scheiben Ananas


    -4-5 EL Müsli


    -250g Schoko-Sahen-Pudding mit Haferflocken


    -handvoll Weintrauben

    Ich finde es normal...was mir jedoch auffällt ist, dass du morgens weniger als sonst gegessen hast.


    Außerdem solltes du die fettreduzierten Produkte weglassen, die sind wirklich ungesund, da sie stark prozessiert sind und oft voller Süßstoff.


    Ich empfinde deinen heutigen Tag jedenfalls als sehr normal und keinesfalls zuviel. Ich hätte nachmittags sicher 2 Stück Kuchen gegessen ;-D.

    Komisch mir kam es zum Frühstück eher mehr als sonst vor oder meinst du in der Schule?


    Bei den fettreduzierten Produkten im Zusamenhang mit Süßstoff hast du generell natürlich Recht, aber Jogolé und Exquisa enthaten diese nicht. Trotzdem stimmt es, dass ich die fettreduzierte Variante natürlich nicht nötig habe.


    Dafür dann das große Kuchenstück (das war ein halber kleiner Erdbeerkuchen), der Döner und später noch der Sahne-Pudding.


    Nun habe ich auch kein schlechtes Gewissen mehr und werde morgen nichts ausgleichen und keinen Sport machen (dann bin ich Sonntag ganz fit und kann wieder eine Runde um den See joggen).


    Übrigens gehe ich morgen mit einer Freundin shoppen und werde mir vile neue Sachen holen, welche ich nicht ganz so haut-eng kaufe (kommen ja noch 2-3kg dazu;-)

    Zitat

    Trotzdem stimmt es, dass ich die fettreduzierte Variante natürlich nicht nötig habe.

    Eben...und es geht ja nicht nur um Süßstoffe, sondern auch um das schädliche prozessieren. So naturbelassen wie möglich sollte es sein.

    Zitat

    kommen ja noch 2-3kg dazu

    5-6 wären als langfristiges Ziel besser, aber das weißt du ja. Ich würde einfach eine Größe größer nehmen...ist auch ein SUPER Ansporn.

    Hallo an alle,


    danke für eure Antworten. Freue mich sehr, dass ich hier so warm aufgenommen wurde und auf Unterstützung hoffen kann.


    LittleAngel: ich wiege mich nicht. ;-) Das habe ich lange Zeit täglich gemacht, aber ich will es nicht mehr, da ich mich sonst nur noch schlechter fühle. Andererseits habe ich vor paar Wochen doch wieder damit angefangen (weil ich das Zunehmen kontrollieren wollte), immer wenn ich am Tag davor eine FA hatte. :-( Also, da hatte ich so 42 kg und da es mir letzte Woche schlecht ging, habe ich mich wieder gewogen und da hatte ich dann 44 kg. Aber ich glaub, ich liege wieder darunter. Eigentlich hätte ich mich ja darüber freuen sollen, aber irgendwie wars erstmal ein Schock. Aber wie gesagt, vom Kopf her weiss ich dass ich mehr auf den Rippen haben muss, nur vom Aussehen her finde ich das noch oft nicht.


    Ich schätze ich bin 1,55 oder 1,56. Im Pass steht 1,54 aber das ist schon lange her, dass ich da gemessen wurde und ich glaub, dass ich etwas gewachsen bin. Habe im Moment keine Meßlatte da, sorry. :-( Aber ich denke so 1,56.


    Das mit der Intoleranz tut mir leid. Das ist auch keine angenehme Gelegenheit. Aber immer noch "besser", da es nicht psychisch bedingt ist. Naja, das war viell doch kein so guter Vergleich...Stimmt es, dass du schon Dipl.-Pschologin bist? Du sagst, dass du noch studierst, aber Milanka meinte das...


    Ich war wegen Magersucht in München im Schwabinger Krankenhaus, dann in der Rottmannshöhe und in der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Würzburg. Aber das ist schon lange her als ich noch ein Teenie war...;-) Also, meine erste "richtige" Klinik (meiner Meinung nach, weil ich das wirklich selber wollte und nicht meine Eltern mich da rein gesteckt haben) war Prien am Chiemsee. Die haben ein gutes Konzept, aber leider war ich nicht lang genug drin. Und vieles konnte ich dort noch nicht umsetzen. Aber ich würde gerne deine Meinung bezüglich Kliniken etc erfahren.

    @ milanka:

    danke für dein Angebot mich zu unterstützen. :)* Ich würde dich gleich mal fragen wollen, wie du es schaffst dich nach dem Essen abzulenken und ob das mit dem Blähbauch bei dir nun besser geworden ist. Ich nehme an, dass du das Völlegefühl auch nur schwer ertragen kannst, oder? Was bei mir leider (durchs Erbrechen bedingt denke ich) vorkommt ist, dass mir oft Essensbrei nach dem Essen hochkommt. :-( Da ist es schwer, das Essen "auszuhalten" und drin zu lassen.


    Ich finds gut, dass du auch Sport machst, das hilft viell beim Zunehmen. Da ich so Heuschnupfen hab und nicht gerade soo sportlich bin, gehe ich halt spazieren, aber mache sonst keinen übermäßigen Sport.


    Machst du Therapie? Zu deinem Essen heute: finde ich nicht zuviel, vor allem isst du viele Magersachen, dass ist nicht so gut, da sie kaum Kalorien haben und auch nicht "gesund" sind wie LittleAngel schon meinte. Und Obst darf man ja gar nicht richtig als essen zählen (wie eine gute und gesunde Freundin von mir behauptet :-).Ich kenn das soo gut, wenn man allein essen muss. Das ist schwierig, ich muss auch oft allein essen. Da neige ich eher die Kontrolle zu verlieren und in einen EA zu geraten. :-(


    So, jetzt wollt ich eigentlich noch aufschreiben, was ich heut noch gegessen habe:


    19.30 1/2 Mehrkornsemmel


    20.00-21.00 (mh, esse immer so spät.:-()


    0,5 l Suppe (bestehend aus 2-3 Karotten, 1/2 Zwiebel, 1 kleine Süsskartoffel in Wasser mit Salz gekocht)


    danach war ich nicht satt. Dann noch und jetzt kommts was ich eigentlich "vermeiden" wollte:


    2 Hackfleischfrikadellen


    1 Portion gek. Kartoffelwürfel


    1/2 Toastie


    1/4 Mehrkornsemmel


    3 Tomaten


    Was sagst ihr hierzu? Ich fühle mich voll bis zum Überlaufen und doch konnte ich heute abend mit dem Essen nicht aufhören. Habe weiter und weiter gemacht, bis ich nicht mehr konnte...Ist es eigentlich schlimm, wenn man abends am meisten isst?


    Ich bemühe mich in Zukunft keine Romane mehr zu schreiben.


    :=o

    @ kichererbse:

    Nein, ich bin noch nicht diplomiert. Aber ganz bald ;-D habe in meinen Praktika mit Essgestörten gearbeitet, deshalb bin ich jetzt auch hier dabei.


    Prien am Chiemsee hätte ich dir empfohlen, genauso wie Bad Bramstedt. Vielleicht versuchst du es nochmal mit einem min. 12-wöchigen Aufenthalt dort?! Ebenfalls gut sein soll Bad Mergentheim.

    Zitat

    Das mit der Intoleranz tut mir leid.

    Tja...man kann sichs nicht aussuchen. Ist bei mir mit der Pubertät rausgekommen, da hatte ich immer wieder Bauchschmerzen nach dem Essen. Erst vor kurzem hat jemand die Intoleranz festgestellt und es geht mir besser.

    Zitat

    Ist es eigentlich schlimm, wenn man abends am meisten isst?

    Nein, auch wenn viele Leute das behaupten. Stimmt aber rein gar nicht.


    Dass du abends mehr isst kommt daher, dass du tagsüber vermutlich nicht genug isst. Auch will dein Körper endlich alles wiederhaben und zunehmen um gesund zu werden, deshalb fordert er das alles.


    Versuche doch mal, alles zu essen was du magst...und dir gar keine Gedanken zu machen wieviel es ist. Klingt vermutlich schwer, aber es kann klappen. Iss 5 Mahlzeiten am Tag, was du magst.

    Zitat

    Ich bemühe mich in Zukunft keine Romane mehr zu schreiben.

    Wäre schade, denn ich habe sie sehr interessiert gelesen ;-)


    Um auf deine Frage einzugehen: Aller Anfang ist schwer. Mach einfach nach dem Essen, welches auf jeden Fall nicht zu wenig sein sollte, da der Körper dir sonst automatisch weitere Hungersignale sendet, etwas was dir Spaß macht, worauf du wirklich 100% Lust hast. Wenn es das Essen selbst ist, dann nimm dir wie z.B. beim Lesen, PC, Fernsehen einfach ein Glas Fruchtsaft oder eine Süßigkeit dazu. Tja und der Blähbauch beruhigt sich mit der Zeit. Iss am Besten nicht zu viel auf einmal und in zu großen Zeitabständen. Was ich sehr schade finde ist, dass du keinen Sport machen kannst.... gibt es da wirklich keine Möglichkeit? Na ja muss ja auch nicht jeder, aber es wäre halt schade, da ein Hobby auch dein Ego stärkt und dir diese Fixierung auf deine Figur und das Essen etwas nimmt.


    Dein Essen war okay, denn du hattest den Tag über auch nicht so viel. Gönne dir in Zukunft einfach mehr und wenn du weißt "jetzt kriege ich einen EA" dann genieße mit Absicht die Dinge.


    Ich mache übrigens schon seit einem halben Jahr eine ambulante Therapie und seit ca. 2-3 Wochen gehe ich dort nun zwei Mal wöchentlich hin. Sehr zu empfehlen und ich habe eine wirklich tolle Therapeutin.

    @ LittleAngel:

    Ich habe mir die Kliniksache nochmal durch den Kopf gehen lassen und bin zu dem Entschluss gekommen dies erstmal nicht zu tun. Meine Therapeutin und ich haben es auch wirklich zusammen für das Beste empfunden und sie hat sehr viel Erfahrung und auch schon Mädchen in die Klinik geschickt. Ich selbst musste (jedoch nicht wegen meiner ES) eine schwere Phase durchmachen und wurde in dieser von ihr sehr gut unterstützt. Ein Therapeutenwechsel käm für mich außerdem auch nicht in Frage. Trotzdem danke ich dir für deinen liebgemeinten Ratschlag, aber wie gesagt - Ferndiagnosen sind halt schwer. Nach wie vor bin ich dir auf jeden Fall dankbar, dass du mich durch deine Beiträge mitunterstützt.@:)

    Milanka, es ist dein Leben. Ich rede dir sicher nichts ein und eine Ferndiagnose habe ich, soweit ich mich erinnere auch nie gestellt. Ich habe lediglich einige Tipps gegeben ;-).


    Dir scheint es jedoch besser zu gehen und solange du die Zwänge, Gedanken ans Essen, Probleme nicht mehr so stark hast, kannst du ja auch erstmal so weiter machen.


    Wenn es sich allerdings hinzieht würde ich über eine Verstärkung der Therapie, in welcher Form auch immer, nachdenken. Nur ein gutgemeinter Rat.

    Hallo


    Ich hab so in der Magengegend Krämpfe, kommt aber nicht vom Magen. Meine Ärztin meinte das käme von der Galle, weil sie sehr klein und dadurch schnell überlastet ist. hab aber garnichts fettiges gegessen... Jetzt ist auch wieder gut, fragt sich nur wie lang...:-( ich werd demnächst auch mal einen lebensmitteltest machen, da ich auch fast täglich blähungen und krämpfe habe. wie macht man solch einen test, littleangel?


    mich würden solche essenspläne auch mal interessieren! Kannst du mir vielleicht auch mal einen schicken? dann hab ich auch etwas wonach ich mich etwas richten kann, was mir bisschen vor augen führt wieviel ich essen "kann".

    ich hatte auch grad wieder einen essanfall..war gestern zum abendessen bei meinem professor eingeladen und hatte als ich ins bett bin schon ein ziemlich schlechtes gewissen dass ich so viel gegessen hatte...aber als ich dann heute morgen aufgestanden bin hatte ich doch voll lust auf schokolade (wahrscheinlich weil ich mich doch gestern bei einigen sachen zurückgehalten habe)...und dann fing es halt an mit.


    kleinem naturjogurth mit haferflocken, 90 g feigenbrot


    3 scheiben knäckebrot dick mit nutella beschmiert


    nochmals scheibe roggenbrot...


    aber irgendwie fühl ich mich nicht zu voll und hab nicht ein zu schlechtes gewissen.. allerdings hab ich wahrscheinlich schon über 700 kcal zu mir genommen und muss heute noch abendessen und mittagessen.. bin ein bisschen verzweifelt

    @ w85:

    Gibt verschiedene Möglichkeiten, am Besten du gehst mal zu deinem Hausarzt, der dich ggf zu einem Internisten weiterschickt. Bei mir wurde die Intoleranz dort festgestellt.


    Heute morgen hatte ich auch wieder Krämpfe...:-( eine gewisse Person aus meinem Umfeld kann nämlich nicht akzeptieren dass ich das habe und behauptet dass sei nur, weil ich mich so anstelle. Jedenfalls haben sie mir Zucker untergemischt und wollten so beweisen, dass ich nichts habe...toll, jetzt habe ich Krämpfe und Blähungen ohne Ende :°(.


    Wegen des Essensplans brauch ich ein paar Infos zu aktuellem Gewicht, Größe und Krankengeschichte, gerne auch per PN.

    @Milanka: Nö, bin ich nicht.

    @ fleur-de-lis:

    Wie, das war jetzt aber nicht der Fressanfall was du aufgezählt hast oder?! Denn das ist ja nur ein Frühstück *gg*

    doch das war für mich schon ein essanfall...90g feigenbrot füllt ziemlich, und dreimal in die küche rennen um sich ein nutella brot zu schmieren ist auch nicht ganz normal wenn man eigenltich schon genug hat nicht...va hatte ich gestern abend recht viel gegessen..


    ich hab angst dass sich mein magen immer mehr ausdehnt und ich immer mehr nahrung brauche um meinen hunger zu stillen...und ich dann wieder so ziemlich schnell zunehme..

    Zitat

    und dreimal in die küche rennen um sich ein nutella brot zu schmieren ist auch nicht ganz normal wenn man eigenltich schon genug hat nicht...

    Dann bin ich wohl vollkommen gestört ;-D wenn ich hier am Lernen/vorm TV etc sitze, gehe ich schon alle 15 min. in die Küche neues Knabberzeug holen, esse dann auch mal 6 Toast nacheinander...das ist doch normal. Der Körper holt sich was er braucht.

    hm, hier kennt mich wohl keiner mehr...dennoch möchte ich mal wieder was von mir hören lassen:-)

    @ lama:

    von dir hört man auch nicht mehr so oft...wie gehts dir? hast du den umzug erfolgreich hinter dich gebracht?


    was ich in letzter zeit so gegessen habe...ziemlich viiiiel:)^ konnte auch mein gewicht beinahe halten, hab nur ein paar gramm abgenommen (wieg momentan haargenau 45kg).


    Gestern zum Beispiel:


    Früh:


    3 Laugenstangen(!!!)


    Vormittag:


    1 großes Vanilleshake


    Mittags:


    1 Stk Gemüsepizza mit eeextra viel Käse:-)


    Nachmittags:


    1 Tasse Kaffee mit Schlagobers


    17.00 Uhr:


    2 Portionen Spagetti Bolognese mit einem Riesenhaufen Parmesan


    19.00 Uhr:


    noch ein großes Vanilleshake (bin verrückt danach)


    21.00 Uhr:


    versalzene Pommes:-| (meine Schuld)


    1 Erdbeerjogurth


    Wünsch euch (Milanka, etc.) weiterhin alles Gute, ihr macht das wirklich gut@:)


    *:)