Nehme nicht zu/ nehme ab trotz schnellem wachstum

    Hallo an alle die sich die Mühe machen und mir antworten wollen oder die hier nur lesen weil sie das gleiche problem haben...


    Vor ca 3 Monaten habe ich plötzlich von einem Tag auf den anderen fast 2 kilogramm abgenommen, seitdem schwankt mein Gewicht nur noch im zweistelligen kommabereich, obwohl ich gerade einen wachstumsschub habe... am anfang war noch alles normal und okay aber langsam wirke ich schon sehr knochig.... es fällt nicht sehr auf mit kleidung da ich für mein alter sehr viele muskeln habe aber wenn ich mich nach dem duschen in den spiegel schaue merke ich wie stark man meine knochen im brust und schulterbereich schon sieht und... langsam bekomme ich ein bisschen angst. Im Bekanntenkreis und auch meine Freunde munkeln ob ich magersüchtig bin aber ich kann euch gleich sagen dem ist nicht so. Eher im gegenteil ich esse gerne und viel nur so als beispiel der heutige tag:


    In der früh zwei Brote mit Marmelade einen apfel und hollundersaft


    Zu mittag ein glas frucade und zwei teller spaghetti carbonara


    Am abend zwei teller hünchen mit reis


    Zwischendurch esse ich fast nie etwas und ich bin auch nicht wirklich ein fan von süßem


    Noch details für welche die es wissen wollen:ich bin 14 jahre alt, 1.75 groß wiege 60 kilogramm(aber wie gesagt ich bestehe nur aus haut und muskeln) in der familie sind alle normalgewichtig, keine schilddrüsenprobleme


    Lg Paul

  • 3 Antworten

    In Wachstumsschüben braucht der Körper nun mal jede Menge Energie. Ich kenne viele (besonders Burschen), die nach so einem Schub erst mal für eine Weile klapperdürr waren. Das normalisierte sich aber mit der Zeit wieder. Auch mein Mann war so einer. Der schoss in der Jugend innerhalb von drei Jahren von 165 cm auf 189 cm und wog 65 kg. Damals (mit 17) war auch er nur Haut und Knochen. Kennengelernt hatte ich ihn, als er 24 war (78 kg, immer noch recht dünn), heute (60) wiegt er 98 kg. Nix mehr von wegen dünn ... ;-D