Wie schon gesagt wurde, sind Asperger Autisten sehr heikle Esser.


    Sie essen nur bestimmte Sachen. Manches darf nicht zusammen auf den Teller.


    Manchmal können sie auch nur essen, wenn sie alleine sind.


    Mein Neffe benötigt beim Essen 4 - 5 Teller und es darf niemand am Tisch sonst essen. Essgeräusche treiben ihn in den Wahnsinn.


    Über das ungesunde Essen kann man hinwegsehen, wenn er keinen nachgewiesenen Mangel hat. Den kann man notfalls anders ausgleichen. Mag er denn kalorienreiche Getränke?

    Ich glaube nicht, dass er wieder in die Klinik möchte, er weiß aber davon. Ich werde morgen früh noch einmal beim Arzt anrufen und das weitere Vorgehen für den Termin am Mittwoch besprechen.


    Die letzten Blutwerte aus März waren alle seltsamerweise absolut in Ordnung, obwohl er da auch noch Vegetarier war. Wahnsinn, was der Körper kompensieren kann finde ich.


    Er darf ja zur Zeit essen was E möchte, aber es bringt ja nichts. Manchmal isst er auch nur 2 Mahlzeiten was ja definitiv zu wenig ist. Das war gerade jetzt in dem Ferien öfter mal der Fall. Meistens mache ich ihm das Essen oder leite ihn in der Zubereitung an.


    Jetzt geht die Schule wieder los, ich nehme an, dass er da zu wenig Schlaf bekommen wird, er ist dann immer wahnsinnig kaputt, ist schon morgens nach dem Aufstehen müde, geht abends um 19:30 Uhr schlafen. Für einen 14 jährigen auch nicht normal...


    Lg

    Na, aber dein 14 Jähriger hat ja auch mehr zu stemmen als die meisten anderen 14 Jährigen, weil er sich als fremder in einer sozialen Welt bewegen muss. Da muss sein Hirn ja sowieso eine Menge kompensieren. eine Menge Extraarbeit leisten. Mein Ex fällt nach einem Tag mit vielen Sozialkontakten erstmal einfach um und schläft 14 Stunden und mehr. Und der ist Mitte 20.


    Solange die Blutwerte in Ordnung sind würde ich mal warten. Vielleicht kommt das Gewicht nach, dass ist nach Wachstumsschüben ja öfters so. Und zwei Mahlzeiten können einem reichen. Mir reichen sie im Grunde völlig aus und ich bin nicht untergewichtig. Das kann man so fix gar nicht sagen. Versuch mal Druck rauszunehmen, Essen klingt bei euch nach einer wahnsinnig krampfigen Angelegenheit und gerade wenn Essen eh schwierig ist, kann es die Sache noch schlimmer machen. Vegetarier sein hat ja nun mit einem Mangel auch nichts zu tun. Bin ich auch seit mehr als zehn Jahren und hab super Blutwerte.


    Arzt ist ja in Ordnung, Blutwerte vielleicht nochmal kontrollieren und es im Auge behalten, aber gerade wenn Jungs so wahnsinnig schnell wachsen kommt das Gewicht, gerade die Muskelmasse so schnell einfach nicht nach.

    Das ist wirklich extrem dunn. Meinem ältesten Sohn ist 17 Jahre alt, 180cm und 56 KG und ich dachte er sei zu dünn (ist er auch). Er hat seit 4 Jahre nicht zugenommen.


    Er ist auch hauptsächlich nur Schrott. Viel Nudeln, Pizza, Döner (immerhin etwas Salat 😀), China Nudeln, Hähnchen Süss-sauer vom Thai, Schokolade, Brot -


    nur Toastbrot - Sushi, Chicken Nuggets, Eiweiß Shakes, McDonald's und trinkt Unmengen Cola.


    Schwierig zu unterbinden, da er natürlich eigenes Geld hat.

    Zitat

    Er isst Pizza Margherita oder Salami, Nudeln, Reis, Kroketten, Pommes, Chicken Nuggets, Fischstäbchen, Backfischhappen, Schnitzel, Burger nur mit Brötchen, Käse und Patty ohne weitere Zutaten wie Salat, Gurke, Ketchup.... Aber.... Oh Wunder... Auch mal ne Linsensuppe... Leider keine weiteren Suppen oder so

    Das sind ja alles hochkalorische Dinge. Wenn er davon genug ißt, müßte es doch hinhauen.


    Besser davon genug, als mit Gewalt die gesame Nahrung auf gesund umstellen, wovon er dann gar nichts mehr ißt.


    Dann gib ihm sein Wunschessen, aber viel davon.

    Ich würde auch sagen, das sind doch eine Menge Sachen, die er mag. Beim Zunehmen kommt es ja nur auf die Kalorien an, und die sind da auch drin.


    Es sollte demnach gelingen, wenn er mehr von seinem Essen isst. Es sei denn, es liegt noch ein anderes psychologisches Problem zugrunde. Könnte das sein?


    Übrigens: Der Titel "schwer untergewichtig" ist schon nett ;-D