Starkes Untergewicht bei Jugendlichen

    Hallo,


    bin etwas Ratlos im Moment. Mein Sohn wiegt bei einer Größe von 148 cm nur 29 kg.


    Die Kinderärztin und auch die Lehrer fragen mich schon ob mein Kind nichts zu essen bekommt. So ein Blödsinn. Ich muss jetzt alle 3 Wochen zur Gewichtskontrolle zum Arzt.


    Ist sein Gewicht wirklich so bedenklich??

  • 19 Antworten

    Nachdem du kein Alter angeben hast, kann man da schwer was dazu sagen. Ansonsten gibts dafür Perzentilen... zur Ermittlung kannst du unter anderem diese Homepage hier benutzen:


    https://ssl.kinderarzt.at/de/mutter-kind/perzentilen/

    Wenn du diese Werte (12 Jahre) eingibst, kommst du drauf, dass dein Sohn, anhand der Perzentilberechnung auf der von mir angeführten Website in folgenden Bereichen auffällt.


    Körpergröße und Körpergewicht. Besonders stark im Körpergewicht, wo statistisch gesehen 97% aller Jungs in dem Alter schwerer sind als er.

    Hab ich gesehen. Aber was soll ich dagegen machen. Die Ratschläge meiner Oma ich solle ihm mehr Knödel zu essen geben sind nicht sehr hilfreich.


    Brauche dringend einen ernstgemeinten vernünftigen Ratschlag wie ich auf gesunde Art und Weise das Gewicht meines Sohnes steigern kann.

    das sollte der Kinderarzt euch sagen und euch dabei helfen und Tipps geben.


    Hast du mal den BMI berechnet (kann man auch im Internet machen)? Wie hoch ist der?


    Wenn ihr einfach und nicht soooo dringend zunehmen müsst, würde ich ihm einfach hochkalorische Zwischenmahlzeiten anbieten (Nüsse zum Bsp). Oder beim Essen einfach immer 1 EL Öl mehr dran machen.


    Wenn er stark untergewichtig ist, würde ich mich um eine Kur bemühen. Dort kann er zunehmen und lernt zudem noch, wie er sich gesund ernährt.


    Rein vom Gewicht her: meine Tochter ist 7 und wiegt ebenfalls 29kg (ist 1,40m).

    Sein BMI ist 13.2


    Habe heute bei der OÖGKK gefragt ob es eine Kur für untergewichtige Kinder gibt.


    Bekam aber leider nur zu hören, dass es nur etwas für übergewichtige Kinder gibt.


    Ist das nicht witzig, wahrscheinlich ist da die Nachfrage höher.

    Meine kleine Schwester ist 11 und wiegt bei einer Größe von gerade mal 1,38 nur 30 Kilo und ist nur ein Strich in der Landschaft. Bei 10 cm mehr muss das echt extrem ausschauen. Allerdings würde ich ihn nicht unter Druck setzen. Gibt es denn etwas was dein Sohn gern isst? Meine Schwester verabscheut fast alle Süßigkeiten und isst generell nur sehr wenig. Das aber alles schon seit ihrer Geburt. Ich würde versuchen kein großes Bohei ums Essen machen. Nicht für Jeden ist Essen eine Erfüllung, manche essen einfach nur um was im Bauch zu haben. Wenn er im Laufe der nächsten Jahre immer noch nicht groß zunimmt wäre es vielleicht sinnvoll mal.die Schilddrüse untersuchen zu lassen.

    echt? Das kann ich mir gar nicht vorstellen ":/ Ist ja gruselig :-/


    Hm was sagt denn der Kinderarzt, ist es schon bedenklich?


    Aber magersucht kommt nicht in Frage? Weil, da gibt es ja Kuren (für Essgestörte)

    Ich glaube nicht, dass es sich um eine Essstörung handelt. Es ist nur einfach so, dass ihm essen nicht wichtig ist. Vieles schmeckt ihm auch nicht. Am liebsten würde er sich von Pizza, Nudeln und Chips ernähren. Das spielt es aber nicht. Er besucht auch noch ein Ganztagsgymnasium, also kann ich unter Tags nicht wirklich kontrollieren wie viel er isst.

    Ist dein Sohn für.seine 13 Lenzen denn körperlich normal entwickelt, trotz Untergewicht? Unter Umständen kann starkes Untergewicht eben zu einer verlangsamten Entwicklung führen. Das wäre das wo du vorsichtshalber eine Auge drauf werfen solltest.

    Also ich war als 13 Jährige auf einer Kur damals da ich dringend zunehmen musste ! Da gab es das noch, ist allerdings auch schon 27 Jahre her...


    Meine Tochter ist auch nicht so der Norm entsprechend, sie ist mit gerade mal 7 Jahren 1,44 cm groß :-o und wiegt 40 Kilo...und das obwohl Sie als Frühchen zur Welt kam. Leider wird Sie aber aufgrund ihrer Größe auch immer überschätzt, das Sie ja dies und jenes schon angeblich können muss, weil Sie für 11 Jahre gehalten wird...

    Zitat

    Ich muss jetzt alle 3 Wochen zur Gewichtskontrolle zum Arzt.

    Also wenn organisch bei ihm alles in Ordnung ist halte ich nichts davon ihn mit solchen Maßnahmen unter Druck zu setzen.

    Zitat

    Vieles schmeckt ihm auch nicht. Am liebsten würde er sich von Pizza, Nudeln und Chips ernähren. Das spielt es aber nicht.

    Also ißt er lieber gar nichts, wenn es etwas gibt was ihm nicht schmeckt? Oder weniger? Dann würde ich sagen: Lass ihn Pizza, Nudeln und Co. essen. Lass ihn essen, was er möchte.

    keplinbe

    Ich war auch immer ein "Strich in der Landschaft". Wie groß ich in dem Alter war und wie viel ich gewogen habe: Keine Ahnung. Hat mich damals genau so wenig interessiert, wie es mich heute interessiert. Ist dein Sohn denn "fit" und aktiv?

    Zitat

    Ich muss jetzt alle 3 Wochen zur Gewichtskontrolle zum Arzt.

    Und sonst? Um sich auf eine Waage zu stellen, braucht man ja keinen Arzt. Was hat der Arzt für Untersuchungen gemacht und daraufhin vorgeschlagen?

    Zitat

    Die Ratschläge meiner Oma ich solle ihm mehr Knödel zu essen geben sind nicht sehr hilfreich.

    ;-D %-|

    Zitat

    Ich glaube nicht, dass es sich um eine Essstörung handelt. Es ist nur einfach so, dass ihm essen nicht wichtig ist. Vieles schmeckt ihm auch nicht. Am liebsten würde er sich von Pizza, Nudeln und Chips ernähren. Das spielt es aber nicht. Er besucht auch noch ein Ganztagsgymnasium, also kann ich unter Tags nicht wirklich kontrollieren wie viel er isst.

    Ich will dir keine Angst machen, aber ich würde ihn unauffällig genau beobachten. Essgestörte verstecken ihre Krankheit lange Zeit. Meine Cousine hat das mehrere Jahre geschafft.


    Wenn er wenig ißt und so stark untergewichtig ist, würde ich ihn Pizza, Nudeln und Chips essen lassen. Nicht ausschließlich, aber doch ruhig häufiger.