Wenn du meinst, dass die 500 kcal die du zu dir nimmst deinen Kindern zu gute kommen, dann täuschst du dich da. Zuerst nimmt sich dein Körper was er braucht, wenn was übrig bleibt, dann kommt es an die Kinder.


    Deswegen kommt es in vielen Ländern, wo Frauen unterernährt sind oft zu Früh- bzw. Fehlgeburten, weil die Frauen nicht ausreichend Nahrung zur Verfügung haben, um die Kinder durchzubekommen...


    Von wegen Reserven...deine Kinder haben sich bis jetzt von deinen Reserven ernährt und das willst du ihnen zumuten? Dass sie deine Reserven (eingelagerte Fette, Schlacken) als Nahrung bekommen?! Auf dem Ultraschall wird man nicht viel erkennen derzeit, ob irgendwelche Schäden entstehen. Sie können sich noch so prächtig entwickeln und bei der Geburt wird dann heftig geschluckt, dass sie doch dünner sind als sie auf dem Ultraschall aussahen oder dass Organe nicht richtig ausgebildet sind, sie Allergien haben oder gar anfälliger sind. Du machst dir später dann Vorwürfe, wenn deine Kinder krank sind und sich herausstellt, dass es an der mangelhaften Ernährung der Mutter in der Schwangerschaft lag...

    das hättest du dir vorher überlegen müssen.


    Mehr MUSS gehen.


    Ausser du möchtest sowas (von tutti_frutti geschrieben):

    Zitat

    Sie können sich noch so prächtig entwickeln und bei der Geburt wird dann heftig geschluckt, dass sie doch dünner sind als sie auf dem Ultraschall aussahen oder dass Organe nicht richtig ausgebildet sind, sie Allergien haben oder gar anfälliger sind.

    ich verstehe nicht, wieso es nicht geht.


    Ganz einfach.


    Du musst lediglich für den REst deiner Schwangerschaft und während der Stillzeit gut essen. Danach mach meinetwegen deine Gurkendiät weiter, lässt dich ja eh nicht davon abhalten, da wurde schon genug oft darüber diskutiert.


    du machst es dir ziemlich einfach. "Es geht nicht und somit basta."


    es gibt KEINEN Grund wieso es nicht gehen sollte.

    Zitat

    Meinst du ich wach morgens auf, stell mich auf die Waage und beschließe das ich heute nicht soviel essen darf, weil ich sonst zunehme?

    Den Eindruck habe ich tatsächlich. Du scheinst ja weiterhin auf dem Abnehmtrip zu sein. Trotz Schwangerschaft.


    Ich steige hier aus, gehe nämlich ins Bett. Kurze Zusammenfassung meiner Meinung:


    Du machst es dir mit dem "es geht halt nicht" ziemlich einfach. Deine Kinder scheinen für dich nicht Grund genug dafür zu sein, trotz Widerwillen mehr zu essen. Du nimmst offenbar keine Rücksicht auf ihre Gesundheit. Du scheinst nicht einzusehen, dass du später immer noch ne Diät machen kannst, und sei es deine Gurkendiät, von der dir schon 1000mal mit 1000 guten Gründen abgeraten wurde. Aber du bist stur und lässt nicht mit dir reden.


    Fazit: Mir tun die Kinder leid. Wenn sie dir was wert wären, würdest du dich auch informieren was und wieviel man essen sollte, grad bei Zwillingen!!