Übelkeit und langsames Essen beim Versuch zuzunehmen

    Hi,

    ich bin m, 20J und etwa 1,76m groß. Seit Jahren wiege ich etwa 55kg und bin damit untergewichtig. Ich esse grundsätzlich sehr wenig. Teilweise konnte ich einfach eine große Mahlzeit am Nachmittag verspeisen und war bis abends gesättigt. Ich treibe auch nie Sport und bin hauptsächlich sitzend tätig.


    All das wollte ich jetzt aber umkrempeln und habe seit Anfang Juni angefangen mehr und häufiger zu essen. Die ersten zwei Wochen waren ziemlich erfolgreich und habe innerhalb der Zeit 5kg zugenommen und wiege somit 60kg, was ich zuvor noch nie gewogen habe. Ebenfalls habe ich zur selben Zeit mit dem Jogging angefangen, um mich langsam an den Sport zu gewöhnen, meine Ausdauer zu verbessern und später mit dem Kraftsport zu beginnen. Das mache ich etwa zweimal die Woche, 30min lang. Das Joggen macht mir auch sehr viel Spaß, auch wenns anstrengend ist.


    Allerdings habe ich in den letzen Tagen Probleme mit dem Essen bekommen. Ich brauche ewig etwas zu kauen und runterzuschlucken, sodass ich heute z.B. nach 45min aufgegeben habe, mein eines Brötchen aufzuessen. Ich versuch nach wie vor regelmäßig zu essen, allerdings fällt es mir einfach schwer etwas aufzuessen und viel zu essen. Mir wird auch häufiger übel, auch wenn ich mich noch nicht übergeben habe. Ich mag jetzt nur ungern rückfällig werden und wieder an Gewicht verlieren. Allerdings kann ich mir wieder nur schlecht vorstellen, die min. 2000 kcal, die für eine stätige Gewichtszunahme nötig sind, aufzunehmen. Erst vor einigen Monaten gab es auch einen Rundum Check: Schilddrüsen sind normal, Blutwerte gut und sonst habe ich auch keine physiologische oder körperliche Beschwerden. Essen tue ich alles mögliche, was auf dem Tisch serviert wird. Ich geh auch nur einmal die Woche Fast Food essen.

    Hat irgendjemand eine Idee, woran das liegt und was man dagegen tuen kann?

  • 5 Antworten

    hey das hatte ich auch, hab dann auch immer weiter abgenommen. erst als corona begonnen hat und ich wirklich zeit fürs essen hatte, dann gegessen habe wenn ich auch hunger hatte, anstatt zu bestimmten zeiten hat mir geholfen wieder auf ein normales gewicht zu kommen, sobald ich aber wieder arbeiten gegangen bin hat sich das wieder verändert und ich bekomme kaum was runter ...

    Timestep schrieb:

    Ich brauche ewig etwas zu kauen und runterzuschlucken, sodass ich heute z.B. nach 45min aufgegeben habe, mein eines Brötchen aufzuessen. Ich versuch nach wie vor regelmäßig zu essen, allerdings fällt es mir einfach schwer etwas aufzuessen und viel zu essen. Mir wird auch häufiger übel, auch wenn ich mich noch nicht übergeben habe.

    Mein Rat wäre, jetzt mal für einige Tage etwas weniger oder etwas seltener zu essen. Im wesentlichen einfach dem Appetit und Sättigungsgefühl folgen. Vielleicht wird das Übelkeitsproblem dadurch schon behoben. Und wenn Du dabei 2 oder vielleicht 3 kg abnimmst, ist es (imho) nicht schlimm.

    Timestep schrieb:

    Ich treibe auch nie Sport

    Jetzt aber schon. Und bis vor 2 oder 3 Jahren warst Du vermutlich Schüler -- in der Schule gab es doch auch Sport, oder? (Das nur so als "dumme Frage".)

    Klar, beim Schulsport habe ich ganz normal mitgemacht. Grundsätzlich ist mir auch aufgefallen, dass nachdem ich joggen gegangen bin, die Verdauung wieder mitgespielt hat. Dadurch konnte ich die letzten zwei Tage wieder was essen. Ich frage mich auch generell, wann ich immer zu essen habe. Sollte ich immer zu etwas greifen, sobald ich auch nur ein bisschen Leere im Magen verspüre oder sollte man erst essen, wenn der Magen wirklich leer ist und das starke Hungergefühl kommt. Was ist effizienter für das Zunehmen?

    Timestep schrieb:

    Was ist effizienter für das Zunehmen?

    Ignorier doch erstmal was "effizienter" ist. Es ist ja verständlich, dass Du schnellstmöglich Erfolge willst. Aber offensichtlich war Dein letzter versuch "zuviel Änderung aufeinmal". Öfter essen, dabei mehr essen, bei nicht-hunger oder völle weiteressen. Das sind viele stressige Dinge aufeinmal die den ganzen Körper durcheinanderbringen.


    Ändere langsam, hör auf Deinen Körper wieviel jetzt geht und wieviel nicht. Egal ob das Ernährung oder Sportmenge/intensität ist.


    Timestep schrieb:

    Sollte ich immer zu etwas greifen, sobald ich auch nur ein bisschen Leere im Magen verspüre

    Methode zum Zunehmen. Fraglich, ob gesund.



    Timestep schrieb:

    erst essen, wenn der Magen wirklich leer ist und das starke Hungergefühl kommt.

    Methode zum Schlankbleiben oder abnehmen. Imho gesünder.