Untergewicht, aber auch kein Hungergefühl

    Hallo!


    Ich bin jetzt 19 jahre und bin ca. 1,68m *klein* und wiege auch nur umdie 50kg was für mich viel zu wenig ist..! würd gern so 10kg mind. mehr haben aber ich weiß nicht wie ich das anstellen soll!


    Beim Arzt war ich deswegen noch nicht aber ich wollte vielleicht nächste woche mal hingehen und mich untersuchen lassen.


    Zu meinen essgewohnheiten: Also ich muss sehr früh jeden morgen unter der woche aufstehen also um 5 uhr da esse ich noch nix und esse dann bis um 2 uhr 2-3 Schnitten mit wurst drauf. mehr nicht.!


    dann ab 2 uhr hab ich manchmal hunger und dann gibt es hier immer unterschiedlich viel fertigessen so aus der truhe aber manchmal auch kartoffeln mit fleisch und gemüse aber halt nur selten.


    da ich aber auch sehr viel schlafe komischerweise habe ich manchmal um 2 wenn ich @ home komme garnicht so hunger und gehe dann nochmal schlafen so 4 std. ca. mir ist auch sehr oft kalt trotz das es immer umdie 20°C ist und ich gut angezogen bin.


    warum ich so viel schlafe ist auch so ein problem bei mir denn ich gehe so um 23 Uhr ins bett stehe um 05 uhr auf und gehe dann fast jeden tag um 15 uhr wieder schölafen weil ich so müde bin.!


    Nun ja weiter. abends so um 7 uhr esse ich dann auch nochmal nen johgurt oder schokolade oder was aus der truhe wie gesagt es gibt viel fettiges hier oder halt nen rest von mittag.! aber auch nicht viel!


    Bei mir ist das so, das wenn ich nen hungergefühl habe, dann trinke ich 2 gläse milch oder saft weil ich auch durst habe und dann hab ich aber auch kein hunger mehr d.h. ich könnte mich sozusagen nur von saft ernähren :-D


    Sport mache ich eigentlich garnicht (auf arbeit sitze ich aber auch nicht im büro sondern bin industriemechaniker) da ich ja auch sehr viel schlafen tuh!


    Was würdet ihr zu meinem Prombelm sagen und vor allem wie nehme ich zu und was soll ich tun wegen dem untergewicht?


    wenn einer weiß warum ich so viel schlafe und mir immer so kalt ist kanns auch hier reinschreiben währe nett.. :-)


    LG


    Littlefood

  • 5 Antworten

    Kalt wird einem beim Untergewicht, durch die mangelnde Versorgung. Daher kann auch die dauernde Müdigkeit kommen. Würde auch mal ein Blutbild machen lassen, evtl hast du Eisenmangel, dann wird man auch auffallend schnell müde.


    Sport wäre definitiv empfehlenswert, am Besten joggen+Kraftsport min. 1 mal die Woche jeweils, für den Muskelaufbau.


    Dann mach dir einen Ernährunsplan, der min. 3-5 feste Mahlzeiten enthält und halte den ein. Du solltest als Mann in deinem Alter min. 2700 kcal essen.


    Wenn du dann noch immer nicht zunimmst, geh zum Arzt, könnte ua was an der Schilddrüse sein.

    Hallo!


    also ich war heute mal beim arzt und habe meine schilddrüse und meine blutwerte nachschauen lassen..!


    schilddrüse und blut ist alles in ordnung...! wegen meinem untergewicht hatte sie nur gesagt das man es jetzt noch mit vitamin B zunahme probieren könnte und dadurch würde dann der hunger etwas angereizt...!


    hmm naja und fitnessstudio hatte sie mir bis jetzt noch abgeraten da ich da eher abnehmen würde da muskeln ja nicht auf knochen aufbauen könnten ;-)


    ist auch irgendwie war.. naja ich probiere es jetzt glaub mal jeden tag ne multvitamin tablette wo vitamin B bei ist zu nehmen und dann mal schauen ob ich mehr hunga bekomme.. glaubs zwar net aba man soll die hoffnung ja nie aufgeben.


    wenn ihr noch tipps für mich habt bitte ich um antworten! danke

    Du bist da mal ein echt harter Fall...


    Bei Untergewicht wird einem in der Tat schnell kalt und man ist oft müde... Dazu kommt noch dein Tagesablauf, der das sehr erschwärt... :°(


    Erstmal darfst du nicht ohne was zu essen aus dem Haus gehen... Und wenn du morgens nen viertel Liter Milch mit Honig und dazu nen Toast isst (Honig hat eine aufmunternde, aber beruhigende Wirkung). Dann besorge dir zB Volkornriegel und versuche jede Stunde einen auf Arbeit zu essen, ob du Hunger hast oder nicht. Dann ist ein Warmes ausgewogenes, nicht zu fettiges Mittagessen SEHR WICHTIG! Pellkartoffeln machen sich oft gut, Nuddelgerichte sowie Reis... Dazu kommt der Faktor Bewegung... Klar im Winter ist das so ein Thema, aber 15 bis 30 min am Tag spazieren gehen ist nicht falsch... Dabei kommt der Kreislauf in Schwung, der Körper wird mit frischer Luft versorgt und ein leichtes Hungergefühl baut sich langsam auf (im Hochsommernatürlich kaum). Am Nachmittag und auch so zwischendurch ist immer viel Obst und Gemüse angesagt und beim Fernsehen natürlich auch... Zu deinem Schlafrhytmos kann ich nur eines empfehlen... Probiere am Wochenende aus, wie viele Stunden du am Stück schläfst (was zwischen 6 und 9 Stunden sein sollte) und probiere in der Woche so schlafen zu gehen , dass du diese Zeit am Stück schläfst. Ein Mittagsschlaf sollte zwischen 30 und 90 min dauern und auf keinen Fall länger.


    Aber Ernährung und Tagesplanung sind sehr wichtig und versuche immer irgendwie was gesundes im Mund zu haben....

    Hey, ich mag dich, ich hab absolut genau die gleichen Probleme....^^ ich bin 1,70 m groß und wiege um die 50 kg. Ich mein ich bin nicht soo unzufrieden mit meinem Körper, aber ein klein wenig zunehmen würd ich dann doch gerne. Bei mir ist es auch so, dass ich immer nur wenn ich Hunger hab auch Durst habe. Wobei ich sagen muss, dass ich vllt einma am Tag Durst bzw Hunger hab. Und dann trink ich immer kalte Milch und weg ist mein Hunger. Ich ess zwar trotzdem was, aber nich soviel.


    Zu meinem Tagesablauf: Ich steh zwischen 6 und 7 auf, frühstücke: Apfel, erdbeeren, weintrauben, möhren, was gerade da ist und eine scheibe brot mit nutella oder wurst. In der schule hab ich nochma komplettes Schälchen Obst und Gemüse mit und 1 bis 2 Brote. Zuhause ess ich nochma mittag, eine warme mahlzeit. Abendessen vergess ich ziemlich oft, wegen dem fehlenden Hungergefühl, aber ich ess auch seehr viel süßes. ne Tafel schokolade oder ne Packung chips ess ich manchmal in 10 min alleine auf.


    Beim arzt war ich auch schon, aber habe absolut nix, bin kerngesund. Meine Mutter allerdings war in meinem alter genauso dünn, also wahrscheinlich vererbung. Aber wie bitte schaff ich es trotzdem ein wenig zuzunehmen...?

    Hallo


    ich kenne das auch. Seit Jahren habe ich kein Hungergefühl mehr und wenn nen paar Stunden nach dem aufstehen ein leichtes Gefühl kommt, reicht es völlig aus ein klein wenig zu trinken oder eine Stulle zu essen.


    Vielleicht sollte ich mal zu einer Beratungsstelle gehen oder zum Psychologen. Nur hab ich da keine LUst meine ganze Vergangenheit hoch zu holen.


    Nur bin ich mit 162cm und 44kg viel zu dünn. (sagen zumindestens freunde und mein freund)