Refeeding Syndrom

    Zitat

    Unter dem Begriff Refeeding-Syndrom fasst man eine Gruppe teils lebensbedrohlicher Symptome zusammen, die durch rasche Zufuhr normaler Nahrungsmengen nach langer Zeit der Unterernährung hervorgerufen werden können.


    [...]


    In der Regel manifestieren sich die klinischen Symptome des Refeeding-Syndroms innerhalb der ersten vier Tage nach Wiederaufnahme einer physiologischen Ernährung. Die klassischen Zeichen sind Wassereinlagerungen im Gewebe (Ödeme), akutes Herzversagen und ein akuter Vitamin-B-1-Mangel.

    Quelle

    Ich schließe den Faden an dieser Stelle, da ein derartiges bedrohliches Untergewicht schlicht und einfach medizinisch bedenklich ist.


    Es wurden gute und hilfreiche Antworten geschrieben und es ist nun an Kettlas sich dringend an eine Klinik und Fachärzte zu wenden, Hilfe von Außen zu holen.


    Hilfe von Ärzten und Therapeuten oder einer Klinik muss man auch annehmen können, aus ganzem Herzen und mit einem festen Willen, etwas im Leben und seinem Verhalten zu ändern.


    Hierfür braucht es die Unterstützung der Fachärzte, Psychologen und einer Ernährungsberatung vorzugsweise in einer stationären Behandlung. Dieses Forum kann hier nichts ausrichten und eine online Ernährungsberatung in diesem bedrohlichem Zustand ist in einem Laienforum zu gefährlich.


    Ich bitte daher um Verständnis, dass wir diesen Faden daher nicht weiter geöffnet lassen können.