• Wiege nur noch 43kg, brauche dringend Hilfe

    Guten Morgen, ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr weiter. Mich nimmt das alles so mit, dass ich langsam die Hoffnung verlieren, und nicht weiss, was ich tun soll. Ich hatte als kleines Mädchen schon immer untergewicht,einer sehr zierlich. Aber bei mir wird es von Jahr zu Jahr immer schlimmer! Ich bin 23 Jahre alt, bin 1.67 groß und wiege nur 43 kg!! Ich…
  • 96 Antworten

    Hallo.


    Du hast einen T4-Wert von 15.0.


    Referenzbereich ist 2 – 4.4.


    Du hast eine deutliche Überfunktion der Schilddrüse.


    Da muß man nicht groß weiter herumsuchen nach Ursachen, oder esotherisch über die Vor- und Nachteile von normalen Haferflocken schwadronieren.


    Wieso ist die Schilddrüse noch nicht in Behandlung?

    Zitat

    Verdacht auf gemischt adrenale und ovarielle Hyperandrogenämie zB bei PCO-Syndrom DD late-onset-AGS. KEINE Insulinresistenz

    Zitat

    Z.a. polyzystisches Ovarialsyndrom (PCOS) mit vermehrter Akneneigung. Insulinresistenz.

    2 Ärzte – 2 Meinungen. Vielleicht solltest Du noch zu einem dritten gehen. ]:D :-X


    Na, siehste, das ist aber doch schon mal etwas, mit dem man deutlich mehr anfangen kann.


    Welche Behandlung wurde denn in die Wege geleitet, denn beim dieser Diagonse ist ja das Gewicht nicht unbedingt das größte Problem, oder?

    Zitat

    aber Wasseronkels text finde ich bisschen seltsam.

    :)z


    was wurde den ärztlich alles schon ausgeschlossen? auch der darm? was sagen die ärzte, oder denken die insgeheim, du hättest eine essstörung u. nehmen die ergo nicht ernst?

    such dir einen schiddrüsenarzt aus der top docs-liste (empholenen SD-ärzt) und lass das mit der schilddrüse nochmal genau abklären: http://www.top-docs.de/include.php?path=login/arzts.php

    Hier mit der Psyche zu kommen halte ich fuer einen Witz. Noch dazu wo doch schon ein Arzt einen Verdacht auf ein AGS geäußert hat, und ehrlich gesagt, halte ich das für eine plausible Erklärung für die Akne, die endokrinologischen Störungen, und würde das UG erklären durch eine auch schon von mir angesprochene Nebenniereninsuffizienz.

    Zitat

    Du hast einen T4-Wert von 15.0.


    Referenzbereich ist 2 – 4.4.

    Das kann man so nicht sagen. Labore haben unterschiedliche Referenzbereiche. Meinst du nicht, dass man etwas so offensichtliches nicht erkannt hätte?


    Trotzdem besteht auch bei der SD Diagnostik Nachholbedarf, denn zum einen sind die freien Werte (fT) besser geeignet, zum anderen fehlt der (f)T3 ganz.

    OP hat den Wert genannt. OP hat den Referenzbereich genannt.


    Was gibt's da nun wieder groß zu diskutieren? Meine Fresse.

    Sorry , gerade übersehen. @juliana


    sie hat den fT4 angegeben mit 15, den fT3 gar nicht.


    Wenn der angegebene Referenzwert von - 4,4 stimmt, (und hier sollte sie nochmal ganz genau nachsehen, denn es ist ja schon einiges durcheinandergekommen), dann spricht das in der Tat für eine ÜF. Entscheidender als der fT 4 ist aber der fT3 Wert.


    Ich würde also nochmal genau auf die SD sehen , aber auch auf die Nebenniere im Sinne eines AGS. Es gibt auch Störungen, die beides beinhalten können.

    Der Referenzwert bezieht sich wohl auf das TSH? Im Post darüber wurde der auch nochmal abgefragt. 2 – 4.4 habe ich jedenfalls nicht im entferntesten für fT4 gefunden. fT4=15 könnte gut in den Grenzen liegen. Einheiten helfen übrigens immer weiter ;-)

    @ TE

    Du müsstest mal alle bisherigen SD Werte zusammenstellen, MIT Referenzbereich.


    So kommt man ja heillos durcheinander.

    Zitat

    Der Referenzwert bezieht sich wohl auf das TSH? Im Post darüber wurde der auch nochmal abgefragt. 2 – 4.4

    mit ist auch nicht recht klar, worauf sich dieser referenzbereich bezog, alles sehr durcheinander irgendwie.


    aber der tsh kann es auch nicht sein, denn der geht ab 0,27, nicht ab 2,0.

    habe gerade gestern meine werte vom endokrinologium zugeschickt bekommen.


    der referenzwert ft4 ist dort 9,3-17


    insofern liegt sie mit 15 da super in der norm. ich habe zum beispiel, 14,90


    tsh ist beim endokrinologikum 0,27 – 2,5.

    Zitat

    Du hast einen T4-Wert von 15.0.


    Referenzbereich ist 2 – 4.4.

    stimmt also nicht. der referenzwert bezog sich auf was anderes, ich schätze auf den tsh, wobei sie beim anfangswert statt 2 eine 0,2 hätte schreiben müssen.

    Tut mir leid. Ich kam auch ein bisschen durcheinander!


    Ich schreibe die Werte nochmal:


    TSH: 1.63 Referenz: 0,3 - 3,0


    fT4: 15.0 Referenz: 11,5-22,7


    TPO-AK : <10 Referenz: <35


    TG-AK: 52+ Referenz: <40