• Wiege nur noch 43kg, brauche dringend Hilfe

    Guten Morgen, ich weiß ehrlich gesagt nicht mehr weiter. Mich nimmt das alles so mit, dass ich langsam die Hoffnung verlieren, und nicht weiss, was ich tun soll. Ich hatte als kleines Mädchen schon immer untergewicht,einer sehr zierlich. Aber bei mir wird es von Jahr zu Jahr immer schlimmer! Ich bin 23 Jahre alt, bin 1.67 groß und wiege nur 43 kg!! Ich…
  • 96 Antworten
    Zitat

    Psychiater verschreiben so gerne Antidepressiva wie der Gynäkologe die Pille

    Ich bin zu meinem mal hin und hab ihm gesagt, was er mir bitte verschreiben soll – er hat's gemacht ;-D Und was machst du, wenn du Mirtazapin mal absetzt und das Gewicht dann wieder runter geht? Erneut nehmen?

    Ich hatte auch immer Untergewicht.Nachdem ich 2Geburten hatte wog ich ,trotz guten Essens, nur noch 33kg bei 1,67Grösse.Allerdings laufe ich auch immer auf Hochtouren.Ich konnte noch nicht mal meinen Wäschekorb aus dem Keller holen.Irgendwann hab ich mich besinnt und mir einfach Ruhe gegönnt-siehe da, ich nahm zu.Würde jedoch in deinem Fall wirklich richtige kompetente Fachleute zu Rate ziehen. :)* LG

    @ Ellagant

    Zitat

    Ich bin zu meinem mal hin und hab ihm gesagt, was er mir bitte verschreiben soll – er hat's gemacht ;-D Und was machst du, wenn du Mirtazapin mal absetzt und das Gewicht dann wieder runter geht? Erneut nehmen?

    Ja, heutzutage muss man seine konkreten Behandlungsvorstellungen dem Arzt selbst darlegen, solange es nicht lebensbedrohlich ist. Ansonsten wird man häufig nur vertröstet. Da die Gewichtszunahme von einer Mischung aus verändertem Essverhalten und Wassereinlagerung herrührt, rechne ich zumindest mit einer teilweisen Nachhaltigkeit. Gewicht halten ist im Normalfall zumindest einfacher als Zunehmen, wenn der Stoffwechsel sowieso schon in die andere Richtung will.

    Weiterhin würde ich abends Brot essen. Und Salat nur ab und an.


    Schon mal Stuhlgang überprüfen lassen? (auf den Verdacht "Würmer zu haben")


    Die ernähren sich von dem gegessenen und man nimmt auch ab.


    keine dickflüßige Pampe nach festen Mahlzeiten trinken.

    Seven.of.Nine schrieb:

    Bitte nicht falsch verstehen, aber viele denken, sie essen 'genug' bzw. wenn sie abnehem wollen 'eigentlich fast gar nichts' und wundern sich, warum der Erfolg ausbleibt. Und erst, wenn sie akribisch notiert haben, was das alles war (bzw. nicht war) kommt die große Überraschung.


    Also poste doch bitte Deinen Essensplan oder doch zumindest das, was Du am Tag so zu Dir nimmst.

    Sorry, auch wenn es eine Forenleiche ist, aber es regt mich auf. Die TE hat zig mal geschrieben, dass sie in einer Klinik 3000 Kalorien essen mußte und trotzdem abnahm. Das reicht doch wohl als Info. Warum willst du nun wissen, woraus die 3000 Kalorien bestanden.

    Die Klinik wird das schon richtig gemacht haben und der TE täglich die 3000 Kalorien serviert haben.