Zu dünn und Familie stresst

    hallo Leute,


    ich hab ein problem und hoffe hier auf eventuelle ratschläge ;-D


    also: Ich bin 16 und zu dünn (41kilo auf 167cm) naja.. das ist zu wenig ich weiß.


    ich finde es sieht halt nicht schön aus aber was soll ich machen? Ich kann damit leben


    ich fühle keinerlei mangelerscheinungen oder sowas..ich würd aber halt gerne zunehmen.


    außerdem habe ich FI. Wodurch ich vieles nicht essen kann.


    ich esse mehr als meine freundinnen und mehr als mein papa!


    morgens 2-2,5 brötchen, zwischendurch so grissinis mittags normale portion mittagessen,joghurt ein stück kuchen dann abendessen


    noch ein brötchen und übern tag verteilt noch so knaberkram(so gesunde sachen wie maiswaffeln) und eine tafel schokolade und kokosmüsliriegel vielleicht noch.


    zusätzlich nehme ich noch maltodextrin. ich hab schon eine dose mit 800g weg.angesetzt hat nichts. jetzt bin ich schon bei der 2. dose mit 1500g drin. ich merk noch nix am gewicht. ":/


    ich will nicht mein leben lang von maltodextrin leben und ich kann es auch nicht haben, dass meine eltern von mir verlangen weiterzuessen auch wenn ich satt bin :(v neulich haben sie gesagt es sei egal ob ich satt bin oder nicht ich solle trotzdem weiteressen. ich bin einfach unglücklich..


    was soll ich machen? es ist einfach blöd wenn man schon mind. so viel isst wie der eigene vater und der dann verlangt weiter zu essen. und er selbst hat gerade mal die hälfte von dem was du isst. neulich war ich so voll, dass mir schlecht wurde. aber es interessiert sie eigentlich nicht. sie meinen ich solle 3 tafeln schokolade pro tag essen.. :-/


    hilfe! was soll ich machen?


    viele liebe grüße

  • 75 Antworten

    Na ja es ist ja nicht so das du NUR zu dünn bist. du hast lebensgefährliches Untergewicht und könntest bei der kleinesten Anstrengung Hops gehen, weil da auch das Herz viel zu schwach sein dürfte.


    Wurde denn bei dri mal organische Ursachen abgeklärt? Auf jeden Fall musst noch gestern zum arzt gehen. deine Lage bessert sich nicht wenn du es schön redest. Machst du sport ? wenn ja dann lass es bleiben. ist zu riskant bei dem Untergewicht.


    Das deine Eltern so mit dem Essen hinterher sind ist logisch, sie wollen dich nicht uf dem freidhof besuichen müssen. Sie machen sich reisige Sorgen um dich auch wenn du es nicht so siehst.


    Bitte suche dir schnellstmögliche Hilfe, bevor es zu spät ist.

    Zitat

    außerdem habe ich FI. Wodurch ich vieles nicht essen kann.

    Was ist "FI"?


    Hast Du vielleicht eine Schilddrüsenüberfunktion?


    Ich konnte als Jugendliche auch essen wie ein Loch und habe nie zugenommen, wurde sogar für magersüchtig gehalten. Das hat sich aber irgendwann gegeben.


    Den Tipp, 3 Tafeln Schokolade am Tag zu essen, find ich nicht so toll...


    Ich hatte durch übermäßigen Süßigkeitenkonsum damals total erhöhte Cholesterinwerte (und war trotzdem klapperdünn).

    Irgendwelche medizinisch bedenkliches Zeug zu nehmen ist hochb gardig gefährlich. sowas sollte man NIEMALS einfach so nehmen um zuzunehmen. Zudem ist Maltodextrin nur zum Muskelaufbau da und NICHT zum zunehmen. Da sind massenhaft Kohlenhydrate drin was du aber brauchst ist Fett. Schreibe doch mal einen detailierten Paln was du über den Tag so verteilt ist. und alle wie viel Stunden.

    also mit FI meine ich Fructoseintoleranz. Alos ich vertrag halt keine Fructose,, welche auch in haushaltszucker ist.


    und das maltodextrin wurde mir vom arzt verordnet.


    Also:


    morgens 9.30uhr: 2Brötchen mit Gouda,Frischkäse,reissirup


    zwischendurch 11.00uhr.:2 maiswaffeln


    mittags 13.00 uhr: mittagessen(nudeln mit hackfleischsahnesauce und käse) eine Portion


    als Nachtisch: Schälchen vollfettjoghurt mit reissirup


    danach: Stück kuchen


    zwischendurch 15.00uhr: kokosriegel


    dann irgendwann zwichendurch: schokolade


    Abendessen 19.00 uhr: ein brötchen


    danach: crepes mit frischkäse


    und übern tag verteilt mal ne tafel schokolade (traubenzuckerschokolade)


    joa so ungefähr ist bei mir ein tag


    *:)

    @ mollienchen

    ja für magersüchtig werd ich sowieso gehalten. ätzend ist das...


    keine ahnung was mit meinen cholesterinwerten ist..


    wobei 3 tafeln schokolade echt zuviel sind finde ich..


    was meinst du?

    Geht´s in diesem Faden weiter :-D


    Naja eins versteh ich nicht, ich mein wenn es tatsächlich der Wahrheit entspricht, das du soviel isst, aber nicht zunimmst. Dann muss dich doch ein Arzt quer und durch untersuchen, anstatt dir Zuckerderivate zu verordnen. ":/ Weil die Menge die du isst ist schon ziemlich viel.

    ja entspricht der wahrheit. neee keine Ahnung ob der mich noch mehr durchcheckt. Also jetzt wurde erstmal diese Nahrungsmittelunverträglichkeit festgestellt. und schilddrüse wurde noch nicht untersucht. Kann sich der stoffwechsel im laufe des lebens erhöhen oder so?


    ":/

    ich glaube ja


    ich hab mal über Unverträglichkeiten gelesen (ich weiss aber nicht ob es auch auf die FI zutrifft), das die Darmwand gereizt wird, dadurch bildt der Körper die Darmzäpfchen nach und nach zurück, was darauf folgt ist klar, Unterversorgung. Da die Darmzäpfchen für die Aufnahme der Nährstoffe ins Blut wichtig sind. Möglichweise bilden die sich bei dir wieder aus wenn du eine FI konforme Ernährung durchziehst. Hat sich die Bauchsache gebessert?

    Bitte ;-) Es wäre durchaus denkbar, da die Synthome dafür sprechen.


    Also hast du die intestinale Fructoseintoleranz?


    Aber nichtsdestotrotz sollte es mit dem Gewicht nicht in absehbarer Zeit hoch gehen (oder weiter runter, ist ja auch denkbar), sollte mehr untersucht werden. Wird schon :-)

    Ich finde du solltest dringend den Arzt wechseln und dich am besten bei einem Internisten melden. Der macht vor allem sämtliche Tests die man nur irgendwie machen kann wenn er deinen Zustand sieht. Ein Arzt der bei so schwerwiegendem Untergewicht irgendwelchen Müll verordnet anstatt alle nötigen Untersuchuchungen zu veranlassen handelt in meinen Augen fahrlässig und verantwortungslos. Aber dafür kannst du nix, sidestep.

    @ der mit dem Feuer tanzt

    ähäm ja also ich esse manchmal zucker..also ja ich hab halt intestinale fructoseintoleranz..


    aber das lässt sich nicht immer vermeiden weil in manchen brötchen zucker ist und den


    vertrag ich dann halt nicht. aber das weiß man nicht immer vorher :=o