Zu wenig Kilos, trotz viel Essen

    Hallo an alle, die sich entschieden haben das zu lesen!


    Ich habe ein "fettes" Problem!! Ich bin untergewichtig und laut Artz mit 5 Kilo weniger langsam reif für den täglichen Tropf!


    Ich bin allerding nicht grade zurückhaltend, wenn es um was zu Essen geht. Ich esse eigentlich nicht mehr, ich fresse schon. (Mein Essen gestern zwischen 16 und 20 Uhr: 2 Stücken Schokotorte, 2 Kohlroladen + Kartoffeln usw., 1 Becher Zitonen Quark, etliche Spekulazius, 1 Pizza, 3 Bananen) Ich habe schon alles probiert, von Arzeneimtteln, über Drinks zum zunehmen, nix hat geholfen. ich war auch beim Artz, aber da habe ich erst wieder einen Termin + Blutergebnis am 13.11.! Das komische daran ist, je mehr ich esse, desto mehr nehme ich ab. Ist nicht grade lustig!!! :°(


    Überall wo ich hingehe, wird gelästert, dass ich Magersucht habe. Sogar die Mutter meines Freundes hat mir das schon ins Gesicht gesagt und ich bin danach ziemlich an die Decke gegangen, wie man sich vorstellen kann!!


    Ich habe weder Ess-Brech-Sucht, noch verweigere ich Nahrung!!! Im Gegenteil, ich mag es sogar sehr zu kochen und habe eine Schwäche für Süßigkeiten!! :p>


    Hat vielleicht irgendjemand schonmal von einem solchen Fall gehört oder hat eventuell die gleichen Anzeichen wie ich???


    Ich würde mich über Antworten jeder Art freuen!! :-)


    Ganz Liebe Grüße Ardelia! *:)

  • 43 Antworten

    Hallo ardelia

    ich habe zwar nicht das gleiche Problemchen, bin eher etwas stämmiger 1,65m 70-72kg aber mein Kollege ist sehr dürr und der ißt auch den ganzen Tag nur, ich mäßte den manchmal richtig und die Ärzte sind ratlos, mit ihm ist alles in Ordnung aber er nimmt einfach nicht zu und er mampft auch richtig gerne schokolade!!! Vielleicht hast Du was mit dem Sroffwechsel oder der Schilddrüse'??


    Darf ich fragen wie alt, wie groß und wieviel Du wiegst??


    Liebe Grüße Sandra @:)

    ja ich habe schon davon gehört.besser gesagt mache das gleiche durch wie du.ich habe auch starkes untergewicht und werde von allen menschen in meiner umgebung gefragt ob ich magersucht habe.vor kurzem hat sogar mein freund mich gefragt ob ich das essen wieder erbreche.das war ein schock mein eigener freund der der eigentlich genau wissen müsste das ich soetwas nicht tu.seine familie zwingt mich meistens regelrecht zum essen und immer diese bemerkungen "du wirst immer dünner,ess mal mehr" ich esse aber genug.das schlimme ist ich esse nur kalorien bomben.es ist ja nicht so als würde ich nur salat oder so etwas essen.ich kann dich gut verstehen.manchmal kann ich einfach nicht mehr und fange einfach an zu weinen.es ist teilweise so das man sich in seinem eigenen körper nicht wohl fühlt weil alle einen das gefühl geben das man magersüchtig ist.das bin ich aber nicht.ich würde nie mein essen ausbrechen dafür esse ich viel zu gerne so wie du.hast du dich schon mal untersuchen lassen ob du vielleicht einen bandwurm hast?da kann man nämlich auch essen und essen aber nimmt ab.ich würde mich freuen von dir zuhören.ich wünsche dir viel glück und das der arzt vielleicht herraus findet was d hast.ist schön von jemanden zuhören der das gleiche schicksall hat wie man selber.

    Erstmal danke für die Antworten!


    Also, Bandwurm und Verdauungsstörungen fallen schonmal weg! Meine Ärztin meint, dass es eventuell die Schilddrüse sein kann, aber das weiß sie erst, wenn die Bluttests durch sind. Sie meinte aber, dass alle andren Symptome (Schweißausbrüche, Schlafstörungen, unkontrollierbare Aggressionen, Atemnot, Gewichtsverlust, usw.) darauf hinweisen, dass sie richtig liegt.


    Mein Freund hat aber auch schonmal sowas "nettes" zu mir gesagt! Er meinte, als er mich abholte, dass ich aussehe wie ein Junkie (ich hatte nicht viel Schlaf an dem Tag!!) und letztes Wochenende meinte er noch, dass ich schon langsam aussehe, wie die kleinen Kinder in Afrika, die sind auch so dürre. Nebeinbei ist auch nicht zu vergessen, dass ich von fremden auf der Straße angeschaut werde, die natürlich etwas mehr auf den Rippen haben als ich und dann kommen Sprüche wie: "Wusste garnicht, dass hier ne Klinik für MAgersüchtige in der Nähe ist!" oder "Schau dir die mal an, kann man, wenn man so dürre ist überhaupt noch leben??" :°( Am Rande bemerkt bin ich recht groß, deswegen fällt das optisch um so mehr auf!!


    Zu der Frage, wie groß ich bin und wieviel ich wiege: 1,73m bei 53,8 kg (bin 21 Jahre)!


    LG Ardelia! *:)

    das mit deinem freund ist echt schade.normalerweise sollte er der jenige sein der zu dir steht und dich unterstützt da er ja eigentlich merken müsste das du unzufrieden mit dir bist(mit deinem gewicht)ich bin auch ziemlich groß 1,71 und 49kg. die ärzte haben bei mir auch schon vermutet das ich was an der schilddrüse habe.war aber leider nicht so.und es weiß immer noch keiner was ich habe warum ich so dünn.die blicke anderer menschen sind die schlimmsten.ich drücke dir die daumen:)^

    Hier ein paar Tipps meinerseits (spreche aus Erfahrung mit zunehmen):


    1. "Richtig" Essen:


    Statt 2 Üppiger Hauptmahlzeiten mit Süßkram dazwischen muss die Ernährung auch vielen kleineren Mahlzeiten bestehen.


    Ein Beispiel:


    -Ein Üppiges Frühstück (Müsli, Brot, Brötchen, Saft, Milch)


    -Zwischenmahlzeit (Brote, Bananen, Nüsse("Studentenfutter"), Joghurts, auch gerne Süßkram oder Protein-Shakes und Obst)


    -Mittagessen mit allen Ernährungsbestandteilen: Eiweiße(Fleisch, Fisch, Eier, Milcheprodukte), Kohlenhydrate(Getreidrprodukte, Kartoffelprodukte, Reis) und Vitamine(Obst, Gemüse etc), Fette sind dann automatisch dabei.


    -2 Zwischenmahlzeiten wie oben vorm Abendessen


    -Abendessen in etwa wie das Mittagessen


    Hierbei sollte man sich bei jeder Mahlzeit zumindest annähernd sattessen. Sich zu "überfressen" ist nicht nötig.


    Wichtig: Eine gesunde Ernährung führt zu einem gesunden Körper und einem gesunden Gewicht.


    2. Krafttraining/Sport:


    Häufig noch wesentlich einfach als der Aufbau von Fett ist der Aufbau von Muskelmasse. Hierzu ist an aller erster Stelle Krafttraining in einem Fitness-Studio zu empfehlen.


    Wenn das nicht geht sind athletische Sportarten kombiniert mit heimischen Krafttraining: Liegestütz, Kniebeugen, Klimmzüge, "Bierkästen-Heben"(mit geradem Rücken!), sowie ergänzende Übungen mit verstellbaren Kurzhanteln.


    Keine Angst, dass du dann bald aussiehst wie eine Bodybuilderin, das wird auch nach 10 Jahren nicht passieren.

    dargi

    Die Tipps sind eigentlich nicht schlecht, aber ich habe das schon probiert.


    Di ich immer Hunger habe, esse ich auch immer. Das wäre sonst nicht auszuhalten. Meine Mahlzeiten:


    -Frühstück (zwei Brötchen, obst, Müsli und Tee)


    -2. Frühstück (Brötchen/Toast, ein hart gekochtes Ei, Obst, Saft)


    -Zwischendurch (mind. zwei Stullen und Müsliriegel zwei - drei)


    -Mittagessen (Was grade gekocht wird und Nachtisch meist Puddig oder Obst)


    -Kaffetrinken (zwei Stücken Kuchen mit Muss und Tee)


    -1. Abendessen (siehe Mittagessen)


    -2. Abendessen (meist ne Pizza oder ein Baguett)


    Und mit dem Sport würde ich ja machen, aber ich kriege dann immer Atemnot. Trotzdem herzlichen Dank.


    lg Ardelia!*:)

    Hallo !


    Ich habe genau das gleiche Problem !


    Ich bin 1, 76 und wog in den letzten Wochen konstant um die 51 Kg. Ich bin auch ein " Fresse´r" ...große hauptmahlzeiten, viel zwischendurch. Und dann noch extra viel Fett, um zuzunehmen.....ich mache immer noch Kaffeesahne an die Milch etc. ... aber es tut sich nicht . Dafür nehme ich schnell ab unter bestimmten Umständen...ich hatte vor 2 Wochen eine OP und wiege nun nur noch 48 Kg....as macht mich psychisch fertig.


    Als ich bei meinem neuen Hausarzt zum erstn Mal ins Sprechzimmer kam und er meinen BMI ermittelte wollte er mich am liebsten gleich in die Esstherapie stationär schicken...aber wer glaubt Menschen wie uns schon wie viel wir essen, wenn man es nicht live sieht ? Der Bluttest zeigte dann : keinerlei Mangelerscheinungen an Nährstoffen, Schilddrüse i.O.,...ich kann einfach nicht den Grund für dieses Gewicht finden....und diese ständigen Hänseleien von wegen Magersucht etc...das macht einen richtig fertig...

    ardelia, ich kann mir echt vorstellen, dass das bei dir schilddrüsenbedingt ist, wie die ärztin auch schon vermutet. vor allem hast du ja auch andere symptome, die darauf hinweisen. aber das lässt sich ja mit medikamenten ganz gut behandeln.@:)

    Hallo *:)


    Ich hab das Problem auch. Hab aber nichts an der Schilddrüse oder Bandwurm oder so ähnlich.


    Alles untersucht.


    Meine Mutter hat immer das Gefühl ich wäre magersüchtig :(v>:(. Die nervt mich damit. Sie hat hinter meinem Rücken meinem Freund gesagt er soll zu mir schauen, damit ich genug esse. Dabei sollte sie langsam wissen, dass ich mehr als genug esse.


    Ich hab immer Appetit :)^;-D


    Hab mich aber damit abgefunden. Bin übrigens 22, vielleicht ändert sich ja mal was

    Ich hatte neulich erst ein Gespräch mit der Mutter meines Freudes. Sie ist der Meinung, dass ich definitiv magersüchtig bin, da ich in Gesellschaft dazu neige nicht viel zu essen. Das liegt allerdings daran, dass ich es einfach ekelhaft finde, wenn zwanzig Leute am Tisch mich anschauen und mir jeden Happen in den Mund zählen. Was soll denn sowas?? Wenn man mal mehr gegessen hat, dann wird gleich gesagt:"Du hast aber einen GESUNDEN Appetit!" oder "Das hat wohl mal richtig gut geschmeckt oder

    Ist doch voll bescheuert! Ich sage ja auch nicht zu denen, wenn die ne Wampe vor sich herschleppen und keine drei Treppen schaffen, weil sie zu fett sind:"Na, da sollte wohl mal jemand auf den Nachtisch verzichten!"


    Sorry, wenn ich mich jetzt über sowas aufrege, aber ich will ja zunehmen und es geht nicht und dann sind mir solche Leute auch keine Hilfe!! Im Gegenteil, die reden und erzählen und zerreißen sich das Maul und Ich erfahre das, was bedeutet das ich mich darüber aufrege und dann auch erstmal keinen Hunger mehr habe! Ist doch echt witzlos. Einerseits hört man mal ein Kompliment, wie "Mensch, dass ist aber schön, wenn man so schlank ist wie du." und andererseits hört man dann so tolle Sachen, wie "Na die, die ist doch hundertpro magersüchtig!" HÄ?

    Verstehen die denn nix? Wenn man sowas vermutet, dann kann man doch mal in einem Gespräch ein bissel was rauskitzeln und "hintenrum fragen" (ich mache das eigentlich immer so, bevor ich irgendwelche Gerüchte in die Welt setze), aber sowas ist echt unterstes Niveau!!!


    Naja, eh ich mich jetzt weiter aufpulvere und sich sowieso nichts ändert, kann ich auch ganz cool bleiben.


    Danke überigens für die vielen Antworten. vielleicht hat ja nocht irgend Jemand was dazu zu sagen bzw. schreiben.


    Liben Gruß Ardelia! *:)

    @ ardelia

    es wird immer menschen geben, die hinter dem rücken gut/schlecht über jemanden spricht. egal ob man dick/dünn/gut gebaut usw. es gibt immer etwas an dem menschen zu bemägeln.


    Nobody is perfekt!


    Wenn mir jemand soetwas sagt, schnauz ich ihn meistens zurück. Machst du das 1x is dann meistens eh Ruhe mit den sprüchen. Die wissen net, wie oft man das hört und wie nervig das eigentlich ist, wenn man vorgeschrieben bekommt "tu dies und tu das". ich bin für mich selbst verantwortlich und kann machen was ich will.


    zu dem thema anglotzen am tisch: sag ihnen einfach, dass du das net willst und sie sich um andere dinge kümmern soll und dass es nervig ist, dass man beim essen "kontrolliert" wird und somit der appettit vergeht.


    man muss sich einfach trauen ein paar scharfe worte dem gegenüber zu sagen (aber nicht zu hart). wir stecken viel ein, warum sollten die das net auch können??


    überleg dir einfach ein paar sprüche die du vorbringen kannst, wenn dir wiedermal gesagt wird "ess mehr", "bist du magersüchtig?" und son scheiß. Das ist nicht schwer, da die sprüche der anderen eh meistens immer gleich sind...


    lg conän

    mhm...also ich bin 174 groß und wiege 52 kilo...


    ich muss sagen, dass ich die probs mit lästern etc eigentlich nur mal im schwimmbad höre....wobei ich da halt nur blicke ernte aber sonst nix...


    ansonsten verhält sich bei mir in verwandschaft etc eigentlich niemand so...und ich bin ja auch ziemlich dürr...


    klar hat meine mutter früher immer schön gleich das essen auf den teller geschaufelt..aber irgendwann hat sies gelassen....


    mein vater hat nur mal vor 3 jahren angefangen und gemeint, dass ich keinen job bekäme, wenn ich so aussehen würde...


    das habe ich ihm verboten...hat ziemlich weh getan...zumal ich ja zunehmen will...


    vor 5 jahren war ich ein halbes jahr zuhause und habe erstaunliche 10 kilo zugneommen...allerdings in abhängigkeit mit tabletten...


    die habe ich aufgrund regelmäßigem essen wieder verloren...


    hinzu kommt die genetische disposition....es gibt bei uns in der familie so nen schlanken typus....mein bruder, ich und mein onkel sind rappeldürr...


    trotz allem, scheint es aber, dass ich zunehmen kann, wenn ich ausrechend esse...


    nehme dass jetzt wieder mal wirklich in angriff...