2 Urintests, 2 verschiedene Ergebnisse

    Hallo,

    ich war heute endlich beim Arzt vorstellig. Vor einiger Zeit ist mir aufgefallen, dass mein Urin morgens manchmal "schaumig" ist. Schmerzen beim Wasserlassen und so habe ich nicht. Eher im höheren Bereich und Darm.

    Musste nun also beim Hausarzt Urin abgeben und er hat sofort Alarm geschlagen. Ganz viele Leukos und Eiweiß drin. :-o müsste Antibiotika nehmen und hat mir ziemliche Angst gemacht. Harnwegsinfekt sagte er. Damit wurde ich dann heimgeschickt. Ich entschied mich zu unserem Urologen zu gehen und dieser schaute natürlich auch nochmal nach dem Urin und sagte mir, dieser sei sauber und machte anschließend einen Ultraschall von Nieren und Blase. Alles okay. Bin jetzt total verwirrt und habe auch das Antibiotika noch nicht genommen. Ich vertrage das vom Magen-Darm-Trakt überhaupt nicht. Der Urologe riet mir viel Wasser zu trinken und alles gut durchzuspülen, weil ich ein weißes Flöckchen im Urinbecher gesehen hatte.

    Auf diesem Wege habe ich schon mal vor vielen Jahren eine Blasenentzündung ohne AB auskuriert. Nur gesoffen und gepinkelt den ganzen Tag. Damals hatte ich echt große Schmerzen, bis jetzt ist das nicht so, deshalb war ich auch einigermaßen geschockt über das Ergebnis beim Hausarzt. Lediglich der schaumige Urin hatte mich irritiert und den Gang zum Arzt veranlasst.

    Habe mir jetzt in der Apo Teststreifen für zuhause geholt und werde morgen früh testen.

    Hat das schon mal wer erlebt? Außerdem habe ich gelesen, dass mehr Diagnostik erfolgen müsste, zB eine Blutuntersuchung.

  • 5 Antworten

    Ich habe das oft so das ich zu Hause positiv teste und dann beim Arzt nichts zu sehen ist.

    Da bei mir aber die letzte Blasenentzündung in einer richtig heftigen Nierenbeckenentzündung geendet hat, ist mein Urologe eher etwas vorsichtig.


    Es könnte auch sein das du vor dem ersten Test länger nicht pinkeln warst?


    Den Weg mit sehr viel trinken ist aber schon ganz gut. Du könntest sonst immer noch das AB nehmen.

    Guten Morgen nanchen , vielen Dank für deine Antwort.

    Ich habe heute Morgen den Test nach Anweisung gemacht. Vorher mit Wasser den Intimbereich ausgespült und nicht abgetrocknet, so wie es die Anleitung sagt. Dann erst Urin etwas abgelassen und den Mittelstrahl in den Becher gepinkelt. Ergebnis war im Gegensatz zu gestern im grünen Bereich. Alles ok, keine Leukos oder Eiweiß wie gestern. Schon kleinste Verunreinigungen können den Test wohl verfälschen. Ich werde das morgen früh noch mal wiederholen. Sehr interessant, wie sensibel unser Körper ist.

    Bin jedenfalls gespannt auf das morgige Ergebnis. Der Test Combur 5 hat im Internet sehr gute Bewertungen, daher denke ich wohl, dass er gut ist. Habe das ja noch nie vorher gemacht, aber ich wusste mir jetzt echt keinen anderen Rat.

    Urintests sind ja gut für eine Aussage, was in den harnbildenden Organen und ableitenden Wegen los ist. Und Urin ist richtig launisch. Aus diesem Grund ist eine etwas einheitliche Bewertung nur unter möglichst vergleichbaren Ausgangsbedingungen möglich. Hierzu bittet ein Arzt im Regelfall darum, Morgenurin nüchtern, also ohne vorheriges Frühstück abzugeben. Der ist am konzentriertesten, weil idealer Weise eine ganze Nacht gesammelt wird. Und sonst reagiert der Urin auf alles, was wir an Nahrung aufnehmen.

    Mäßige Entzündungen der Harnwege lassen sich auch sehr gut mit einen erhöhten Flüssigkeitsdurchsatz abdecken. Nieren und Blasentee z.B. aus der Apotheke oder Drgeriemarkt / Reformhaus können diese Art "Trinkkur" zusätzlich unterstützen. Über einen kurzen Zeitraum von wenigen Tagen kann man dies in Eigenregie machen. Will man aber über eine Woche hinaus eine Trinkkur machen, sollte doch ein Arzt dies begleiten. Es sollte das Blutbild überwacht werden. Wenn es dumm läuft, könnte der Mineralhaushalt, also die Elektrolyte im Blut entgleisen. Achtet gerade jetzt, wenn es draußen sommerlich heiß wird, darauf, unten herum nicht zu sehr auszukühlen. Das wäre eher kontraproduktiv, besonders wenn Ihr unten herum ohnehin etwas empfindlich seid.

    In diesem Sinne wüsche ich Euch, Kommt gut durch den etwas anderen Sommer und bleibt hoffentlich gesund.