Bei Sex etwas gerissen

    Ich habe seit ca 6 Monaten ein problem,als ich sex hatte. Ich hörte ein geräusch was sich anhörte als wenn eine sehne gerissen währe. Seit dem wird meine Eichel nicht mehr Hart und wenn ich auf die Eichel drücke ist sofort das blut raus, wenn ich aber unter den hoden drücke fließt das blut in die Eichel lasse ich wieder los ist es wieder weg. Wenn ich jetzt sex habe muß ich verdammt aufpassen weil es mir sonst zu doll weh tut, seit dem habe ich auch jeden Tag Bauchschmerzen und schlecht ist mir auch. Ich war schon beim Urologen in Hannover und die meinten es sei alles in ordnung.Beim ct war ich auch schon aber da haben sie nur den bauch untersucht. Bitte Bitte wer kann mir helfen.

  • 14 Antworten

    hört sich nach Penisbruch an

    also bei so einem Penisbruch reißt irgendwie der schwellkörper ein, vor allem, wenn man mit dem schwanz direkt heftig irgendwo gegen stößt... aber das hätte grün und blau anlaufen müssen... Kann es sein, daß du seitdem du glaubst, daß da was gerissen ist, einfach Panik und Angst hast und es deshalb nicht richtig klappt????

    Aber Sex an sich geht??

    kannst du denn (von den schmerzen mal abgesehen) richtig Sex haben? Mit abspritzen usw? Es gibt noch eine Möglichkeit... ich hatte vor ein paar Jahren einen Leistenbruch und habe da verschiedene Broschüren vom Arzt bekommen, daher weiß ich so ein bißchen Bescheid. Bei einem Leistenbruch hast du teilweise starke Schmerzen links oder rechts vom Schwanz oder vom Sack. Es kann aber passieren, daß der Bruch ein Stück Darm abklemmt und dieses Stück Darm abstirbt. Das kann sich dann bis in den Sack bewegen. Klingt alles etwas wirr oder? Ist aber Tatsache. Haben die dich draufhin mal untersucht?

    ct schön und gut

    aber du hast doch Probleme oder nicht? Also müßte es dir doch relativ egal sein, ob du da einen Steifen haben mußt oder nicht! Bist du eigentlich schon mal auf die Idee gekommen, daß du dir nur etwas gezerrt hast, daß diese Beule am Sack schon immer da war und dein Magengrummeln von deinem ständigen Grübeln über die sache kommen??

    Hi,

    ja das hört sich von den Beschwerden her nach einem (indirekten) Leistenbruch (= Hodenbruch) an. Dabei tritt (zeitweise) Darm aus der Bauchhöhle in Bereiche des Hodensacks ein. Dieser Zustand ist aber nicht stabil, das heißt, der Darm zieht sich auch wieder in die Bauchhöhle zurück. Den Hodenbruch oder Leistenbruch sieht man beim CT oder MRT aber nur dann deutlich, wenn er gerade vorgefallen ist.


    Wenn beim Husten (mit weiter Ausatmung) sich ein oder beide Hoden nicht heben (im Stehen ausprobieren), wenn beim Pressen auf der Toilette, beim Husten oder Treppensteigen Schmerzen an der Stelle auftreten, oder sich durch Hernien vorgefallene Eingeweidewölbungen zeigen, so ist dies alles ein Zeichen für einen möglicherweise bestehenden Leistenbruch.


    Ich an deiner Stelle würde einfach einen weiteren (Fach-)Arzt aufsuchen. Übrigens, wenn du akute Beschwerden (Schmerzen) hast, muß dich der Arzt sofort untersuchen. Alles andere könnte einen eventuell folgeschweren Kunstfehler darstellen.


    Was mich immer wieder verwundert ist, daß offensichtlich selbstherrlich veranlagte Krankenschwestern und Sprechstundenhilfen die Entscheidung der Dringlichkeit selbst fällen. Das erfolgt dann auch noch ohne Untersuchung (das müßen ja Übermenschen mit Röntgenblick sein) und ohne Qualifikation (ich gehe davon aus, das diese keine aprobierten Mediziner sind).