Hi Mädels,


    also ich habe am Sonntag auch schon wieder Schmerzen gehabt und mir deshalb heute Cystinol akut geholt. Inzwischen ist es aber schon wieder besser. Meint Ihr das ist schlimm wenn ich die Dinger trotzdem nehme? Kann das was schaden? Mit der Pille etc. verträgt sich das ja, oder? Das ist doch rein pflanzlich, oder?


    Fragen über Fragen.


    Danach wollte ich dann anfangen Cranberry Kapseln zu nehmen.

    @ Blix:

    nach vielem hin und her habe ich auch welche bekommen. Meine sind von der Firma avitale und haben 60 Stück 13,95 € gekostet. Da steht drauf pro Kapsel sind es 400 mg Cranberrypulver bzw. 1 Kapsel entspricht 28500 mg frischer Früchte. Was steht bei Dir drauf?


    Und bei mir steht noch 1-2 Kapseln täglich. Aber da ist kein Beipackzettel dabei. Ich weiß also auch nicht wie lange man das nehmen darf/soll.

    Miss Ibiza: Danke werde ich machen, habe nächste Woche Vorbesprechung von der OP ! Mal schauen wird sicher 2-5 Tage Krankenhausaufenthalt mit sich ziehen. Bin gespannt, ob sich da was verbessert.


    Zu Deiner Frage ob es schadet, die Cystinol akut weiter zu nehmen auch wenn die Symptome besser sind würde ich sagen , dass Du sie so lange nehmenn solltest wie die längste Zeit erlaubt ist (Ich glaub 5 Tage steht in der Packungsanleitung)! Habe noch nie gehört, dass sich die nicht mit der Pille vertragen. Ja , sind rein pflanzlich.


    Lieben Gruß curleysue

    @ Miss Ibiza

    Hm, mal sehn,pro Kapsel 250mg Cranberrykonzentrat, 80 mg Acerola-Extrakt und 70mg zusätzliches Vitamin C, tja, keine Ahnung was jetzt besser ist. Aber deshalb bei dir wahrscheinlich 1-2 Kapseln tägl., sind halt höher dosiert. Ich teste das Zeug jetzt mal, werd' ja merken, ob ich gewohnt regelmäßig mit ner BE wieder "live" dabei bin oder ob ich widerstandsfähiger werde. Bei mir steht auch nicht drauf, wie lange man die Dinger schlucken darf/soll, aber da es ja ein natürliches Mittel ist, denk' ich mal ist es auch unbedenklich. Wir könnten ja genauso gut frische Cranberries essen (sind doch Johannisbeeren, oder?)

    @ Curleysue:

    ich würde halt jetzt damit anfangen, hab dieses Zeug noch nicht genommen bisher.


    Aber ich tus jetzt einfach, besser als wenn wieder eine BE ausbricht.

    @ Blix:

    ja stimmt, aber dann waren die von mir günstiger. Du kannst ja nächstes mal nach denen fragen wenn Du wieder welche kaufst. Civicgirl hat mir auch nen Online-Bezug genannt, maile ich Dir später mal.


    Ja, sind wir mal gespannt was das bringt.


    Ich verordne mir jetzt selbst 5 Tage Cystinol, danach fang ich mit Cranberry an. Wäre doch gelacht wenn wir den Mist nicht doch irgendwann (auch ohne Arzt) in den Griff kriegen....! :-D


    Trinkt Ihr übrigens Wasser ohne Kohlensäure? Ich habe festgestellt davon kann man viel mehr in viel kürzerer Zeit trinken weil es grad so weggluckert. ;-)

    Ich glaube Wasser ist Geschmackssache (so dumm es sich anhört). Probier es halt mal aus.


    Das grüne von Lidl find ich wirklich gut.


    Meine Mum trinkt immer so ein Wasser das krieg ich gar nicht runter.


    Wenn ich mich nicht irre habe ich auch mal gelesen, daß gerade Vittel überhaupt keine Mineralien etc. hat?!? Kann aber auch sein daß ich mich da jetzt vertue aber ich meine so wars.

    Cranberry

    Hallo Ihr lieben ,


    2 Kapseln sollten ausreichen am Tag.Morgens und Abend eine.


    So hat es mir auch mein Urologe empfohlen.


    Nehmen könnt Ihr die Cranberry solange Ihr wollt (absolut ungefährlich) - aber eben mindestens 3 Monate.


    Hoffe das sie bei euch auch so gut helfen wie bei mir damals.....


    Gruß und alles gute

    Impfung

    Hi Mädels!


    Wie ihr gehöre auch ich zu den Dauer-BE-Patientinnen und leide z.Z. mal wieder ein bisschen vor mich hin.


    Ich habe mich mit dieser Impfung gegen BE beschäftigt. Das Zeug ist von der Firma Strathmann und nennt sich "StroVac". Es handelt sich tatsächlich um eine Impfung, die im Abstand von etwa 2 Wochen wiederholt wird und dann nach ungefähr einem Jahr aufgefrischt wird. Ist erst am 1.August wieder auf den Markt gekommen und kostet (soweit ich das gehört habe) 90,-€. Die Arztkosten muß man angeblich auch selber tragen, weil die Impfung keine "notwendige" Behandlung ist. Ich habe mit den Leuten meiner Kasse(BARMER) telefoniert und da kannte keiner das Zeug oder wusste gar, ob sie es denn übernehmen. Die meinten, daß wäre abhängig vom Arzt. Der weiß wohl, ob er es über die Kasse abrechnen kann, oder nicht(wenn er das Mittel denn kennt).


    Ich werde mich mit dem Beipackzettel bewaffnet[f (http://www.strovac.de)] jedenfalls gleich mal zum Arzt aufmachen, ihm klarmachen, daß ich daß Zeug will und daß er mir das gefälligst zu spritzen hat!!! UND: Das ist KEINE/NICHT SCHON WIEDER/AUF GAR KEINEN FALL ANTIBIOTIKA will!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    Naja, Mädels, ich berichte Euch dann von meinem(hoffentlich)Erfolg und falls ich die Spritzen bekommen auch in den nächsten Monaten von der Wirkung!


    Ciao und bis dann!

    Hallo Mädels,


    so habe jetzt am nächsten Montag den Termin für meine OP, mal schauen ... bin ganz schön aufgeregt. Die machen jetzt die Blasenspielung in Narkose , vermessen nochmal die Harnröhre und wenn dann eine Verengung der Harnröhre auch im entspannten Zustand da ist werden sie die Schlöitzung der Harnröhre vornehmen.


    Habe von einer Bekannten erfahren, dass sie diese OP auch schon hinter sich hat und seit damals keine BE mehr hatte. Mal schauen werden ja sehen was dabei raus kommt.


    Lieben Gruß an alle curleysue

    was gibt's Neues von der Operation?

    Hi alle,


    ich bin seit ca. 10 jahren BE-geplagt - incl. drei Ärzten (ich dachte "irgendwer MUSS es doch besser können ...!"), Balsenspiegelung, dauerimmunisierung, Blasenspülung (spuer eklig, 3x die Woche mit Katheter beim Urologen), Reflux .... ach, alles.


    genau wie Ihr bin ich leider nie völlig schmerzfrei, sondern die Balse ist irgendwie immer gereizt. Sobald man überhaupt fühlt, dass man eine Blase hat (ausser, sie ist ganz voll), stimmt doch schon etwas nicht .....


    So, nun folgende Medikamenten-Tipps, falls ihr sie noch nicht probiert habt:


    1) RENEEL von fa. HEEL, sofort bei den kleinsten anzeichen nehmen (jede viertelstund eiene tablette im mund zergehen lassen), ist homöopathisch und hilft recht gut, wenn man nicht zu lange wartet. Vorteil: Keine Nebenwirkungen.


    2) Spasuret - dient der Muskelentspannung, die Blase fühlt sich besser an, der Schmerz beim Wasserlassen lässt nach


    3) Aqualibra - auch pflanzlich


    Alle drei gibt es ohne Rezept ind er Apotheke und nach meiner Erfahrung helfen sie besser asl Arctuvan. Vor allem gibt es keine Begrenzung in der Nutzungsdauer.


    Was ich auch sehr empfehlen kann, allerdings auf Rezept: Nitrofarontuin retard.


    Davon hatte ich 100 Kapseln und habe sie regelmäßig nach dem sex genommen(zusätzlich zu alle den anderen Vorsichtsmaßnahmen). Es ist nicht sehr romantisch und als Antibiotikum auch nicht unbedenklich, aber der Urologe meiente, es sei besser, als meine vielen Akutfälle. da ich die Anzeichen selber genau kenne, kann ich gezielt medikamentieren und der Urologe sieht's genauso .....


    GUTE BESSERUNG - irgendwann bekommen wir das in den Griff!


    Leider kann man aber wohl auch nicht völlig ausschließen, dass das körperliche Lieden durch psychische Anspannugn oder Stress (in der Partnerschaft - im Leben) sehr begünstigt wird. daher ist eine ganzheitliche Betrachtung sicher auch sinnvoll.


    Grüße, Yvonne