• Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Blut im Urin bei Kind, 7 Jahre

    Hilfe !!!


    Mein Sohn, 7 J., hatte vor einem Jahr abends kurz Bauchweh, hat sich einmalig übergeben und hatte die nächsten Urine dunkelrot.


    In der Kinderklinik hat man den Urin dann untersucht, er wurde dann aber ganz schnell wieder normal. Die Ultraschalluntersuchungen der Nieren waren unauffällig, Blasenwand war leicht dicker als normal. Steine o.ä. waren nicht zu sehen. Eine Blasenspiegelung zeigte nichts auffälliges. Das Ganze wiederholte sich ca. zwei Wochen später, woraufhin eine Nierenbiopsie gemacht wurde, da man Verdacht auf eine IgA Nephritis hatte. Die Gewebeprobe deutete allerdings nicht daraufhin. Man hat uns erklärt, daß evtl. eine vorausgegangene Streptokokkenerkrankung für die Blutungen verantwortlich sein könnte. Unser Sohn war aber eigentlich nicht krank (außer ab und zu mal ein Hüsterchen). Wir haben also im letzten Jahr immer wieder urinkontrollen gemacht, alle unauffällig, Blutuntersuchungen, zuletzt im März 07 deuteten nicht auf eine gestörte Nierenfunktion hin.


    Vor 3 Wochen fing das Gleiche wieder an: Kurzes Bauchweh( 2 Min.), Erbrechen einmalig, Urin rot. Ultraschall wider unauffällig. Zwei Tage später kamen plötzlich kolikartige Schmerzen dazu, man vermutete einen Stein, Ultraschall unauffällig. Urin wurde dann gesiebt, gesammelt und ausgewertet. Bisher deutet aber nichts auf Steine hin, Werte sind unauffällig. Allerdings steht die Oxalsäureauswertung noch aus, die ist wohl auch ein Indiz für Steine oder Gries. Wir sind mit unserem Latein am Ende, dem Jungen geht es soweit gut, keine Schmerzen. Röntgen wollte man bisher nicht, wir haben aber einen zweiten Arzt hinzugezogen, der darüber nachdenkt.


    Hat jemand eine Idee, was dahinter stecken könnte ? Hat jmd. ähnliches erlebt ? Bitte meldet euch, wir sind superdankbar für alle Impulse !!!