@ Andy 79:

    Gebe dir recht, ich bin wie Upchecker ein absolut panischer Mensch und verliere bei sowas komplett die Nerven., habe auch den Fehler gemacht dass ich sehr viel gegooglet habe und auch tääglich 2 mal getestet habe, so neben der spur war, bzw bin ich. Bin sonst ein sehr ruhiger, sachlicher Mensch, aber die Angst vor Krebs macht mich richtig fertig.


    habe solche Panik vor der blasenspiegelung am Dienstag


    Gott sei Dank war bei dir nichts ernstes, Andy. Hat der Arzt so gar keine Vermutung wo das herkam?


    @upchecker. ja ich schreibe in jedem Fall was am Dienstag rauskam bei der Speigelung.


    Bin mir sehr sicher, dass der Griess bei dir die Blutungen verursacht, habe ich ganz oft gelesen. Nur , bei mir hat der arzt ja ( Gott sei DANK einerseits) gar nix an Niere und Blase entdeckt, Ultrachall unaufällig, da sucht man ja erst recht wie irre nach möglichen Erklärungen dafür. Das schlimmste ist , dass ich mich kaum jemanden anvertrauen kann mit meiner panichen Angst, bin so froh dass es euch gibt, man sich ier austauschen kann.


    glg an euch

    Also...ich finde googeln ganz schlecht bei sowas...mach ich auch immer und ich ärger mich hinterher das ich es gemacht habe. Weil man dann natürlich auch das ganze negative liest und man dann immer denkt das man genau das hat...obwohl es auch sooooo viele harmlose Ursachen gibt...also bitte: Ostern geniessen und mal abschalten.


    Mein Arzt meinte, das die Hauptursache selten gefunden wird und es vor allem im jungen Alter meist nur harmlos ist. Er meinte, das er noch die Niere röntgen kann und die Blasenspiegelung machen kann...aber nur wenn noch Blut drin ist...und nach 3 Wochen war der Test ja sauber und auch mikroskopisch keine Erythrocyten mehr zu sehen :-)

    @ Upchecker:

    Was war das für ein Test...war das sowas um Blasenkrebs nachzuweisen? Dann musst doch aber erst recht beruhigt sein!!!!!!


    Er hat keine Ursache bei mir genannt...er meinte nur das sowas häufiger vorkommt als man denkt!!!

    @ skorpionenengel41:

    Ja, finde es super wenn du postet was rauskam. Das beruhigt dann auch die anderen, die hier auch noch mitlesen...


    Dann jetzt mal viel Glück euch und ihr werdet beruhigt sein...die Angst bringt nix!!! Wie gesagt, ging mir genau so...

    ich weiss dass die Angst nichts bringt, will auch diesbezueglich mir mal Hilfe holen, dachte an Gesprächstherapie. Stehe echt taff im Leben, habe vor Nichts angt, aber die Sache mit der Krebsangst, macht mich echt fertig, vielleicht auch, weil es gehäuft in unserer Familie lag, Mutter Unterleibnskrbs aber geheilt vor ^15 jahren, Oma Brustkrebs..


    Seitdem bin ich so von der Rolle.


    Klar informiere ich euch direkt noch am Dienstag, bin froh, sehr froh dass man sich hier austauschen kann, denn niemand versteht meine grosse Angst sonst.


    geht es euch da ähnlich?


    Liebe Gruesse

    @ andi

    genau, so ein Test wo man Krebs in der Blase und Harntrakt ausschliessen kann. Wie der jetzt genau heisst weiss ich nicht.

    @ skorpionengel

    geht mir genauso. Auch in meinem Bekanntenkreis haben Leute Krebs und deshalb die Angst.


    Und sich mit jemandem aus dem privaten Umfeld austauschen ist nicht so einfach, die meisten würden einen für bekloppt halten ;-D


    Wünsche euch auch ein paar schöne und ruhige Feiertage,

    Hier bin ich wieder, die Panik wird von Tag zu Tag grösser, habe unglaubliche Angst vor der Spiegelung am Mittwoch, sowohl vor dr Untersuchung wie auch dass was ernstes ist.


    Hoffe ihr habt alle schöne stressfreie Ostertage verbracht.


    Ich kann zuhause leider mit niemanden über meine Panik und Ängste sprechen,daher schreibe ich mir hier meine Angst von der seele.


    Liebe Gruesse an euch

    Heute war meine Spiegelung und vorab – es ist alles ok.


    Die Spiegelung war absolut nicht schlimm, hatte schon Angst und Bange als ich die Instrumente da liegen sah,


    Aber ich merkte wirkluch nur ein Brennen/ Ziepen als er das Instrument einfuehrte, absolut aushaltbar.


    Schon während der Untersuchung sagte er mir, dass Blase und HAarnröhre keinerlei Auffälligkeiten zeigen und auch keinerlei Anzichen fuer einen Tumor.


    Allerdings habe ich wieder mal ne fette Blasenentzuendung, aber was ist das schon gegendiese abartige Angst, die mir nun durch die Untersuchung genommen wurde.


    Ich fragte ihn, woher denn das Blut komme, nach auch Gott sei Dank von oben, den Nieren, auch nix bluten würde.


    Er meinte, bei Frauen, gerade bei Frauen über 40 sei das sehr oft auf einenÖstrogenmangel zurückzuführen .


    Dies wiederum werde ich dann bei meiner Gyn. abklären. Und auch gegen meine Angst möchte ich aktiv werden, denn so wie es mir in den letzten wochen vor der Spiegelung erging, solche Ängste möchte ich nie wieder mitmachen.


    Bin sooo froh, dass man sich heir austauschen kkann.


    Nach der Spiegelung bin ich erstnmal was essen gegangen und habe mich beim shopping bissl belohnt.


    Liebe Gruesse an euch alle

    Hallo Scorpionenegel


    das freut mich wirklich für dich. Ist dir bestimmt ein Stein vom Herzen gefallen.


    Leider konnte ich nicht vorher schreiben, weil ich ein paar Tage weg war.


    Bei mir hat man zwar kein Blut im Urin gefunden, aber


    mein Cortisolspiegel war erhöht. Dachte es wäre vorbei, aber immer wieder was neues.


    Mal sehn was da raus kommt.

    *:) bei mir wurde auch Blut im Urin festgestellt. Ich hatte letzte Woche bei der Blutabnahme Urin abgeben müssen. Gestern bei der Besprechung sagte er mir, dass es nicht in Ordnung war und ich mußte eine weitere Probe abgeben. Auch da war wieder was drin. Er sagte es ist zwar besser geworden, aber immer noch zuviel. Ich habe aber auch keinerlei Beschwerden ":/ Jetzt soll ich mal Morgens und Abends eine Tasse Blasen-und Nierentee trinken und tagsüber halt mal so 2 Liter allgemein. Dann will er nächste Woche schauen unnd ansonsten soll ich zum Urologen. ":/ Was macht der genau ???

    Heute Nachmittag mußte ich noch einmal zum Hausarzt. Habe heute echt mal viel getrunken und alles top. Er sagte ich muß mir einfach angewöhnen viel zu trinken. Ich weiß es ja selber...... :-/ Auf meine Frage woher das denn gekommen sei, konnte er mir auch keine wirkliche Antwort geben. Er sagte manche Menschen haben das einfach mal. ":/

    du bekommst dann eine Blasenspiegelung, hatte er zumindest bei mir gemacht.


    die war aber wirklich nicht schlimm, bin echt ängstlich aber war kein Problem.


    Ja aber wirklich was gefunden hat er – Gott sei Dan!!!!!!nicht, er konnte es sich nicht erklären, er meinte auch, es gäbe ganz viele Menschen, die das haben,man sollte aber trotzdem alles abklären.ich habe bei mir persönlich festgestellt, dass ich morgens beim aufstehen kein blut im urin habe, aber am späten mittag/ aBEND ( Teste selbst mit combur Urinsticks)


    GGLG

    Blasenspiegelung ist nicht so schlimm. Wobei bei mir dabei bspw. auch nix gefunden wurde unc ich einfach damit leben muss. Bei Frauen muss man zyklusabhängig bei den Teststäbchen eh aufpassen, aber es gibt einfach viele Menschen, die minimalst Blut im Urin haben.


    Man sollte es gelegentlich kontrollieren lassen, aber dann ist auch gut.

    Also kontrollieren oder woanders hin soll ich nicht mehr, da ja gestern alles okay war. :)z Ich bin aber eh alle 3 Monate da und muß Urin abgeben, da ich dann auch zum Diabetes-Check muß. Also mache ich mir jetzt erst einmal keine Gedanken mehr. ;-) Ich habe letztens Statine genommen die ich nicht gut vertragen habe. Vielleicht kam es auch daher. Oder ich nehme z.B. eine Pille im Langzeitzyklus. Vielleicht ist es auch daher. Keine Ahnung. Jetzt will ich mir erst einmal keine Gedanken mehr darum machen. Gestern sagte er: absolut Top. War zwar auch Nachmittags, aber zuletzt war der Morgens sowie Nachmittags nicht in Ordnung.

    Also ich war doch bei einer Urologin. Der Urin war okay. Sie meinte alles soweit eigentlich noch im absoluten Normbereich. Sie hat mir aber dennoch angeraten (gerade als Raucherin) dennoch mal eine Blasenspiegelung machen zu lassen. Da habe ich jetzt gegen Ende Juni einen Termin. Ist aber nur Vorsichtsmaßnahme, aber Sie meint, weil halt sich einmal Blut im Urin war ist es zur eigenen Beruhigung auch besser.

    Hallo ihr Lieben,


    ich habe immer mal wieder ein Brennen beim Urinieren, aber nur, wenn der Urin sehr konzentriert ist. Da dachte ich mir, teste ich doch mal selbst.


    Es war alles gut bis auf Erys im Urin. Ich dachte dann, vielleicht liegt es daran, dass ich ein paar Tage später meine Periode bekommen sollte.


    Nun habe ich heute, gut 1,5 Wochen nach Ende der Periode wieder getestet. Und wieder Erys.


    Jetzt muss ich wohl einen Termin beim Urologen ausmachen, zur Sicherheit, oder?


    Noch dazu ist mein Blick grad auf den 3 Stunden alten Stick gefallen, der im Müll ganz oben lag, und das Nitrit Feld ist plötzlich total positiv. :-o


    Kann man Ergebnisse überhaupt so spät noch ablesen? Oder ist das Feld rosa durch den Müll geworden? Mache mir grad Sorgen, dass ich eine symptomlose BE mit mir rumschleppe?