@ Loredana

    Entschuldige ich habe erst heute deinen Beitrag gelesen.

    Zitat

    der hat mir gleich ein Termin für eine Ausscheidungsurographie(Röntgen mit Kontrastmittel) und einen Blasenspiegelung. Habe vergessen zu sagen das per Ultraschall , Blase und Nieren ok.

    Bei mir war es genauso. Nachdem ich immer wieder im Teststreifen Blut hatte wurde ich zum Urologen überwiesen. Dort wurde bei mir auch Sono, Blut, Urin, Röntgen und Blasenspiegelung gemacht, aber ohne einen krankhaften Befund.


    Daraufhin wurde ich zum Nephrologen geschickt, der dann die Diagnose unklare Haemoglobinurie stellte, denn die Ursache konnte auch dort nicht geklärt werden.


    Falls du noch Fragen hast kannst du dich gerne melden.

    Hallo,


    bei mir wurde vor 1 1/2 Jahren auch beim Hausarzt ne Mikrohämaturie gefunden. War dann auch beim Urologen. Mehrmals Ultraschall und Röntgen. Ohne Befund. Dann fiel mal eine geringe Eiweisserhöhung auf. Uro meinte dann zumir, das ich wohl nix hätte und ne Blasenspiegelung wollte er mir ersparen weil er meint da würde er auch nix finden. Vorsorglich überwies er mich aber zu einem Nephrologen wo ich auch war. Da kam wohl ausser dem Blut(welches nach den Nieren kommt) auch nix raus welches ich nach einem Jahr kontrollieren lassen soll. War jetzt im Februar wieder beim Nephrologen. Ultraschall okay. Im Urin wurde weder Blut noch Eiweiss gefunden.


    Und trotzdem beschäftig mich diese Geschichte nun seit einem Jahr. Erst dachte ich, ich muss an die Dialyse. Jetzt wo es aber scheinbar so ist, das es keine Nierensache ist, denk ich wieder an Blasenkrebs. Teste selber ab und an mit Urinteststreifen. Die blinken immer Grün.


    Grüße

    Hallo Petra,


    das sagt sich leider so einfach. ein paar tage vergesse ich es und dann gehen die Gedankenspiele wieder los. Es hat mir sogar viel an meiner Lebensqualität geraubt. Obwohl es mir ja körperlich gut geht und währe ich nicht beim HA gewesen, wüsste ich davon nix. Jedenfalls habe ich für nächste Woche einen Termin beim Uro ausgemacht. Möchte mit ihm dann erstmals über die Befunde vom Neprholgen aus dem letzten und diesem Jahr reden. Ich denke auch das ich die Blasenspiegelung noch freiwillig machen lassen werde (obwohl ich Schiss davor habe. Bin ja auch ein Mann =) ) um nix zu übersehen. Angeblich lässt sich Basenkrebs nur durch ne Spiegelung erkennen.


    Naja, mal schaun. Gruss an alle

    Hallo Moni,


    das sag / denk ich mir ja auch. Vielleicht habe ich diese Hämaturie ja auch nicht mehr. Zumindest wurde im Februar im Sammelurin nix gefunden.


    Eine kleine Zyste sowie etwas Griess in der Niere wurde ja auch gefunden. Aber das hätte angeblich laut den Ärzten damit null zu tun. Es ist nur irgendwie blöd nen Symptom zu haben, aber keine Erklärung dafür und dann liest man das das bei Blasen oder Nierenkrebs ein Leitsymptom ist. Aber ich denke zuviel. Ich weiss.

    @ Loredana

    Diese öfters auf Toilette rennen, habe ich auch. Hauptsächlich vormittags und dann so alle 20 Minuten. Es kommt aber auch immer einiges raus. Selbst wenn ich nix getrunke habe. Das habe ich aber auch schon Jahre und scheint auch ne psychische Sache zu sein. Die letzten 3 Tage ist z.b. alles Normal.

    Ich weiss. die hat mein vater auch. sogar wohl ne ziemlich grosse. aber ne hämaturie hat er nicht.


    Der Assistentsarzt der bei mir letztes Jahr im Krankenhaus beim Nephro Ultraschall machte, sagte er hätte das auch und könnten evtl. trockene Schleimhäute sein.

    Der Körper ist halt nicht absolut perfekt, das denken wir immer nur. Ich denke nicht, dass du dir Sorgen machen mast. 1, 5 Jahre sind ja eh schon der Krebstest, wenns einer wäre, würdest du das jetzt auf jeden Fall gemerkt haben. (Massivere Blutungen zum Beispiel).

    In der Regel muss eine Makrohämatorie nicht gleich auf etwas "Schlimmes" hinweisen. Eine Pyolonephritis (Nierenbeckenentzündung), kleinere Steine oder eine Harnleiterentzündung können dafür der Auslöser sein.


    Vor der Injektion eines Kontrastmittels brauchst du keine Angst haben. Davon spürst du gar nichts. Du hast sicher schon eine Infusion bekommen... Ungefähr so fühlt sich das an. Mache dich nicht verrückt.

    Also, die Röntgen mit Kontrastmittel hab ich hinter mir, war ganz harmlos, und der Doktor konnte nichts sehen, also es sollte alles in Ordnung sein. Aber Blut in Urin hab ich immer noch und der kann mir nicht sagen woher das kommt. Als nächstes will er mir Urin direkt von Blase abnehmen und das zu untersuchen um zu sehen ob der Blut in die Blase entsteht oder von woanders reinkommt ?! Jetzt muss ich wieder 2 Wochen warten bis zum nächsten Termin und ich mach mir langsam Sorgen das rs vielleicht was schlimmes ist. Ausserdem hab ich seit mehrere Monate Schmerzen in Bauchbereich linke Seite und neulich ab und zu auch rechte Seite, habe schon Ultraschal,Darmspiegelung, Eierstöcker untersucht, alles soll in Ordnung sein und keiner kann mir sagen woher die Schmerzen kommen aber angeblich die Schmerzen soll nichts mit dem Blut in Urin zu tun haben.Bin schon langsam an Verzweifeln...

    Nein, keine OP´s, Darmspiegelung gemacht, Eierstöcke untersucht, Ultraschall gemacht, nichts zu finden, alles ok. Weiss nicht ob das Blut in Urin mit meine Schmerzen was zu tun hat. Die Schmerzen kommen 2-3 mal pro Woche, und dauern jeweils 10 bis 30 Min.

    mit dem kontrastmittel brauchst du keine angst haben, da passiert nichts :)z


    ich habe schon so oft blasenentzündung und auch schon eine nierenbeckenentzündung gehabt....


    eine blasenspiegelung ist bei der frau auch nichts schlimmes, es hört sich viel schlimmer an, als es ist.


    bei mir haben die im krankenhaus auch schon direkt urin von der blase abgenommen, das tat überhaupt nicht weh. machen lassen würde ich das auf jeden fall, weil du sonst auch eine nierenbeckenentzündung bekommen kannst und das ist wirklich unangenehm....


    und lese dir mal die nebenwirkung von den medikamenten durch, wenn es danach geht, darf man gar nichts mehr einnehmen....


    alles wird gut....mache dir nicht solche sorgen :)*

    Heute ist mir Urin von die Blase abgenommen worden, Blutkörperchen waren drin und immer noch kein Ergebniss. Demnächst will mir der Arzt eine Blasenspiegelung machen. Und wieder 2 Wochen mit dem Ungewissheit leben...