Blut tritt aus meinem Hodensack.

    Hallo Leute


    Ich weis das dieses Forum keinen Arzt Termin ersetzt. Habe ja auch schon einen beim Urologen, muss aber noch 14 Tage warten.


    So mein Problem ist habe seit einigen Wochen am Rechten Samenstrang ca 3-5 cm unter der Leiste einen ja wie soll ich es nennen Blutpfropf. Der wenn man drauf drückt etwas schmerzt und sich dann dabei entleert. Nämlich an dieser Stell habe ich am Hodensack ein Nadelkopf großes Löchlein. Und da tritt dann was Blut aus. Aber auch schon mal andere Flüssigkeit. Sperma? genau weis ich es nicht. Habe das jetzt zum 4 mal gehabt. Beim 3 mal merkte ich es als ich auf Toilette war pinkeln musste da tropfte es auf den WC. Wie ich mich anschließend hingelegt habe war es nach Paar Minuten wieder weg. Der Pfropf oder Knoten wird dann wieder klein und schmerzt dann fast gar nicht mehr. Muss dazu sagen das ich vor 24 Jahren sterilisiert wurde und nie Probleme hatte. Habe schon Dr. Google gefragt was man ja nicht machen sollte, aber das was ich gefunden habe passt nicht so genau. Zum Beispiel eine Hodenthrombose, aber da steht nirgends was das sie sich durch den Hodensack entleert. Denke zwar das es was mit dem sterilisiertem Samenstrang zu tuen haben muss aber weis es natürlich nicht. Vielleicht hat einer von euch mal sowas gehabt oder kennt sich damit aus. Wie gesagt wenn der Pfropfen dick wird dann entleert er sich und er ist fast nicht mehr zu fühlen. Trotzdem kommt aber wie gesagt dann so helle Flüssigkeit ab und zu daraus. Sorry das mein Kommentar was lang geraten ist, wollte es so gut wie möglich beschreiben.


    Gruß

  • 21 Antworten

    spielst du daran rum? dann kanns nicht abheilen. und was da mit rauskommt und wässrig ist, ist bestimmt normale wundflüssigkeit. für mich klingts nach unterblutung. also sone art blauer fleck im miniformat. da kann man regelmäßig blut rausdrücken und füllt sich mit der zeit wieder auf. hatte ich schon einige male ..


    ist natürlich alles nur vermutung ..

    Bin 51 Jahre Alt. Hatte es damals mit 27 Jahren machen lassen weil meine Frau und ich schon 3 Kinder hatten und ich nicht wollte das meine Frau es macht. Für die Frau ist es ja etwas aufwendiger.


    Ja Comran daran hatte ich nach Google Recherche auch gedacht. Nur bei den Symptomen fehlt ja das Löchlein am Hodensack. Das habe habe ich nirgends gefunden.

    Beim Trappeln sollte man doch eher an Pferde statt Zebras denken...


    was spricht denn gegen einen Mini-Abszess oder einfach einen Pickel, warum sollte man das da nicht haben....? Du mußt doch sehen, wie tief das Loch ist?


    Sperma tritt bestimmt nicht aus, eher Lymphflüssigkeit/Eiter. Sperma würde man doch auch am Geruch erkennen?


    Hört sich nach einem Hauptproblem an ungünstiger Stelle an. Ausdrücken, desinfizieren.

    Ein Abszess ist es bestimmt nicht, da ich schon mal eins hatte und der Eiter der da raus kam stank fürchterlich. Das Sekret was da raus kommt richt nach Garnichts. Ist aber auch sehr wenig. Eiter ist bräunlich Gelblich dieses sieht eher aus wie Wasser. Das Loch ist auch nicht sehr Tief, sprich reinschauen kann man nicht. Wie geschrieben Nadelkopf Groß. Vermute das es eine Spätfolge der Vasektomie, nur das mit dem Löchlein passt irgendwie nicht.