Chlamydien

    Servus an alle,


    vorab, ich würde mich freuen wenn jemand seine Erfahrungen miteinbringt...


    ich bin 26 Jahre und habe seit ca. 15 Monaten Probleme mit meiner Harnröhre/Blase. Von urologischer Seite aus bin ich eigentlich gesund. Allerdings hat sich in letzter Zeit eine regelrechte Chlamydien Angst eingeschlichen, da man im Internet sehr häufig liest, das eine Infektion nur dann sicher nachweisbar ist, wenn das Ergebnis positiv ist. Ein negatives Ergebnis würde wohl nichts bedeuten...toll eigentlich!


    ich habe allerdings schon mehrere Untersuchungen hinter mir, die da wären:


    2 x PCR Screening aller Geschlechtskrankheiten (1x Morgenurin / 1x Ejakulat) -> negativ


    Harnröhrenabstrich -> negativ


    Ejakulatsuntersuchung -> negativ


    generell wird in meinem Urin / Ejakulat nichts gefunden...


    jetzt bin ich am grübeln, ob ich vll noch eine Blutuntersuchung machen soll, meint ihr das ist notwendig???

  • 1 Antwort

    Hallo Fernando,


    Habe sie selber Problematik - zum Glück aber noch nicht allzu lange.


    Hast du bereits ein Antibiotikum ausprobiert? Mittel zur ersten Wahl wäre Doxycyclin über mind. 10 Tage. Dies wirkt, solange keine Resistenzen vorhanden sind, gegen fast alle Geschlechtskrankheiten. Manchmal ist die Keimzahl so gering, dass keine Kultur entsteht, aber trotzdem symptome zeigt.


    Vielleicht als Tipp auch nochmal bzgl der abakteriellen Prostatitis schauen.