wie schon erwähnt bin ich mit mir selbst im Reinen,; d.h. ich kenne die Ursachen, behandle entsprechend der Erfordernissen und sehe keinen weiteren Handlungsbedarf (meine Hoden mögen zwar zu klein sein, aber das hat noch keine Frau gestört, der Penis ist normal groß + funktioniert bestens)

    na, ein ewig hängenger sack ist auch nicht toll...sei doch froh, dass er kompakter und straffer ist. habe da auch schon enige varianten gehabt von mehr bis weniger "hängend".


    zu den pillen und ops: eine abnahme könnte dein testesteronspiegel vielleicht wieder ins gleichgewicht bringen. so oder so wäre es erstmal der gesündeste weg.


    ich verstehe nicht so recht, warum du an solch heftigen methoden denkst ohne erstmal das naheliegendste problem anzugehen. was bringt dir denn dann auch ein größerer penis, wenn man ihn dann durch deinen bauch gar nicht sieht? ich denke mal, dass auch beim sex eher das gewicht als die penismaße störend sein könnten.


    ich war selbst mal 50kg schwerer und wiege immernoch deutlich zu viel und ich kenne es, wenn man alles mögliche auf alles mögliche andere schiebt. das übergewicht als mögliche ursache anzuerkennen, bedeutet nämlich dann auch selbst verantwortlich zu sein und es selbst in die hand nehmen zu können/müssen. das kann wiederum uU das eingestehen eigenen versagens bedeuten und das möchte keiner, ist ja klar - zumal scheiternde abnahmen dann zu einer "versagensspirale" führen können usw.


    hat dich denn kein arzt darauf hingewiesen, dass es möglicherweise durch das übergewicht bedingt sein kann? na ja, es ist doch irgendwie auch naheliegend, dass dein penis halt im verhältnis zu deinem voluminöseren körper klein aussieht, erst recht, wenn er von deinem bauch verdeckt wird....eine op oder ähnliches wird daran vermutlich auch nicht so sehr viel ändern.