Ja bei mir war das anders, ich hatte eine Penisverkrümmung und deswegen eine OP nach Nesbit, bei dieser ich zwangsläufig beschnitten worden bin. Diese sieht so aus


    1) OP im Krankenhaus der Universität mit Vollnarkose ca. 90 Min. im Jan. 2003


    2) Bescheidung & Vorhaut runter gezogen damit Schwellkörper freiligt. (So ähnlich wie bei der Bifie - Kunstpelle)


    3) Keil aus Schwellkörper geschnitten und Schwellkörper mittels Nähten gerade gezogen ;-)


    4) Vorhaut wieder hoch und unter Eichel festgenäht ... ca. 10-15 Stiche rund um den Penis


    Wie gesagt sah daher alles wilder aus als bei dir = blau + grün etc. Ich war dann 10 Tage noch im KH strenge Bedruhe nachts mit Valium damit ich nicht aus dem Fenster hüpfe bei den nächtlichen Errektionen ... Als ich aus dem KH gekommen bin habe ich dann jeden Tag morgens und abends besagtes Kamillebad gemacht, das hat eine heilende und auch desinfizierende Wirkung welche sehr wichtig ist, denn wenn sich das was entzündet gute Nacht ;-D Die Salbe ist gut damit sich keine starken Narben etc bilden, welche dann stören! Ich würde die Pflege schon ernst nehmen und nicht dran rumspielen.

    Hey peiskopf


    was ist dir lieber ein wenig brennen, oder noch ne op, weil vielleicht was nicht heilt und sich wildes fleisch bildet. Man, beiß die Zähne zusammen und häng den Kleinen in die kamillebrühe. Das hilft und bringt auf jeden fall Linderung und verbesserung.


    Blut im Urin?? kann aufgelöstes Schorf (kruste) sein. Kommt drauf an. ich denke nicht, dass es reines Blut war, denn dann wäre die Blase und die Niere nicht i.O. und dass kommt nicht bei einer beschneidung.....


    Mach die Kamillenbäder, notfalls mehrmals. Kannst doch, wenn du am Pc sitzt eine Schale zwischen die beine stellen und "hängen" lassen.


    Wünsch dir gute Besserung

    danke!


    also die kamillenteebäder mache ich ja schon und find ich auch nicht schlimm, aber mit der bepanthen salbe tu ich mich immer noch schwer. ich habe aber jetzt in der apotheke angerufen und mir bepanthen lösung bestellt damit ich halt in der lösung ein bad machen kann wenns mit der salbe nicht klappt.

    hallo peiskopf; das sieht doch schon gut aus. die ersten 10 tage sind die schlimmsten. wenn die fäden raus sind geht es sehr schnell bergauf.


    zu den nächtlichen erektionen. ich habe am abend eine ca 2cm breite kompresse mir geschnitten, fettige salbe drauf gemacht mit 2cm breiten pflaster wie ein druckverband um den eichelkranz gemacht. damit kann bei den erektionen die naht nicht aufplatzen. hat gut gewirkt bei mir. nach 10 tagen habe ich eine nagelschere gereinigt und desinfiziert und die fäden abgeschnitten und raus gezogen. erfordert bisschen mut und die schmerzen waren erträglich. danach noch 4 tage druckverband und dann alles ab gelassen.


    creme aber deine eichel möglichst gleich von anfang an immer gut ein wegen der empfindlichkeit.


    wenn noch fragen = pn.

    was für eine fette salbe denn?


    dein beitrag kommt übrigens wie gerufen da ich nun weiß woher das blut im urin gestern kam.


    als ich heute morgen wieder die erektion gelindert habe, kam plötzlich blut rausgeschossen. am hinteren teil wo das frenulum ist/war blutet die wunde jeden morgen nach den nächtlichen erektionen.


    ich verstehe aber nicht wieso mein arzt mir kein mittel gegen die erektionen verschrieben hat wie es bei vielen beschnittenen so ist.