Ich hatte im Sommer 2010 einen doppelseitigen Leistenbruch mit laparoskopischer OP (Netzeinsatz). Die Op war easy, ich konnte direkt am nächsten Tag schon nach Hause und auch die Schonzeit zu Hause war recht kurz. Allerdings habe ich seit der Op immer mal wieder ein Ziehen in der Leiste. Ich bin schon oft zum Arzt gerannt, weil ich dachte, es sei ein Rezidiv oder das Netz sitze nicht richtig etc. Bestätigt werden konnte dies nicht - Im Gegenteil. Angeblich ist alles in Ordnung. Vielleicht schmerzt bei mir auch nur das vernarbte Gewebe. Ich weiß nicht.

    Hab mal ein bisschen gegooglet, also das ziehen wäre nomal nach der OP. 14 Tage erstmal schonen.


    Wird auch langsam besser, nur vor dem Toilettengang zieht es ein bisschen (Darm, Blase drückt wohl dagegen) und auch beim Wasserlassen Schmerzen, aber geht wohl auch nach ein paar Wochen weg.


    Heute war ich im KKH zum Fäden ziehen, irgendwie schmerzt es ein bisschen nach der Autofahrt (z.T. uneben Straße :-().

    Hachja, 3 Wochen ists nun her. Aber so bei Stress oder körperlicher Anstrengung (leichtes Heben), merkt mans danach doch immer noch ziehen. Wird wohl seine Zeit dauern, bis man wieder topfit ist oder?

    Am DO sinds 4 Wochen, heute gehts mir wieder schlechter. Ganzen Tag son Druck und ab und zu so stechen wieder. Muss doch bald mal besser werden oder?


    Wie lange könnte es denn noch dauern bis man wieder alles machen kann und schmerfrei ist?

    Also bei meinem Freund hat das schon länger gedauert. Nicht mehr schlimme Schmerzen, aber bei komischen Bewegungen etc. immer mal wieder ein ziehen. Es ist war eine Routine-Op, trotzdem braucht das Zeit und kein Körper ist wie der andere. Ich hab mir schon einige größere Muttermale entfernen lassen, bei den meisten hab ich schnell gar nichts mehr gespürt, aber eines (bzw. die Naht) schmerzte Ewigkeiten. :-/

    Du weißt aber auch nicht mehr wielange oder?


    Mal sehen, wenn das anhält, dann suche ich nächste Woche nochmal einen Arzt auf. Am WE gings mir eigentlich besser^^ Vielleicht zu viel Bewegung und jetzt hab ich die Quittung ;-D

    Vielleicht habe ich es doch einfach nur auf die leichte Schulter genommen, dachte es ging immer besser. Aber war am WE viel unterwegs und so. Eigentlich sollte ich mich besser noch schonen oder? War vorige Woche die 1. Arbeitswoche nach der OP, da braucht man Ruhe am WE denk ich mal?


    Oder kann auch Alkoholkonsum 3 Wochen nach OP wieder zu Schmerzen führen?

    So, ich hab mal gefragt, also ca. ein dreiviertel Jahr hat er noch was gemerkt. Natürlich dann immer weniger, aber hin und wieder halt mal ein komisches Gefühl.


    Alkohol, keine Ahnung. Ansonsten musst du halt ausprobieren was dir gut tut. 3 Wochen sind ja nun noch nicht soooooooo lang. :-)