• Erneute Harnröhrenstriktur nach Mundschleimhautplastik

    Hallo zusammen! Hat jemand Erfahrung von euch mit einer Mundschleimhautplastik? Ich habe quasi schon seit Jahren Probleme mit einer bulbären Harnröhrenverengung. Zweimal wurde bisher geschlitzt. Da es aber jedesmal wieder zu einer Verengung kam, wurde ich erst vor knapp 6 Wochen (Februar 2008) nun offen an der Harnröhre operiert, also mit…
  • 808 Antworten

    Hallo, das kann ich dir nicht sagen, das musst Du selber entscheiden.

    Ich schiebe die Entscheidung schon über ein Jahr vor mir her, vor der großen OP habe ich Angst, schlitzen bringt nix, haben sie mir in der Uni Würzburg vorgeschlagen.

    Also bleibt für mich nur das Optilume als Alternative, weil kein großer Eingriff.

    Da ich aber zurzeit noch mit einer Prostatitis zu Gange bin, werde ich das noch schieben.

    Zwei Baustellen mache ich nicht auf, die Verengung macht außer langsames Wasser-

    lassen keine Probleme. Wie das Entzündungsmäßig aussieht kann ich nicht sagen.

    Auch der Punkt das die Kosten nicht übernommen werden, eine Schlitzung wird

    bezahlt, obwohl min. 80% rezidive, aber gut ist ein anders Thema.


    Gruß Martin

    ichbinich1 schrieb:

    Und was hattest du davor sonst für Symptome?
    wie war der Flow?

    schau mal in meine alten Posts. Auswendig, weiß ich das nicht mehr, nur das der Max. Flow einstellig war. Nach ein paar Bier, war das eine furchbare Quälerei.

    FreddyX1 schrieb:
    ichbinich1 schrieb:

    Und was hattest du davor sonst für Symptome?
    wie war der Flow?

    schau mal in meine alten Posts. Auswendig, weiß ich das nicht mehr, nur das der Max. Flow einstellig war. Nach ein paar Bier, war das eine furchbare Quälerei.

    ja aber das war ja das Problem/Ursache mit der Striktur und nicht der prostitis oder?

    Gibt es jemanden, der versiert mit IT ist und die Beiträge herunterladen könnte? Ich vermute, es gäbe eine Möglichkeit, ein solches Forum wieder zu eröffnen? Mir fehlen die technischen Kenntnisse, aber wenn das jemand tun kann, das wäre toll.

    Ich habe die Optilume Op jetzt seit zwei Wochen hinter mir und bin bis jetzt sehr zufrieden. Der Eingriff verlief schmerzfrei, die Rekonvaleszenz ist erfreulich kurz und der Flow ist wie er sein sollte. Nach zwei Schlitzungen und einer Harnröhrenplastik mit MSH kann ich die Methode nur empfehlen. Jetzt hoffe ich, dass der aktuelle Zustand möglichst lange anhält..Weitere Informationen gerne via PN.

    Hallo Huroe,

    geh doch mal auf Urologie Mannheim Optilume, dort findest Du eine Erklärung zu Optilume

    mit Video.


    Gruß Martin

    Hallo credulapostero,

    es gibt ein neues Forum, da werden wir uns weiter unterhalten und Info tauschen

    können. :)=

    Die alten Beiträge sind natürlich weg, ich habe mir einige Seiten mit Info als PDF gespeichert.

    Habe mich schon angemeldet dort, mehr Info dazu unter: Rund ums Forum (ganz unten)

    med1 down.....


    https://med2-forum.de/forum/


    Wer macht das Thema Harnröhrenstriktur neu auf?


    Gruß Martin

    Was passiert bei Optilume wenn der Ballon seine Position ändert oder defekt wird oder veralgt oder sowas? Hat man eine Chance den zu repositionieren oder rauszubekommen? Dazu sieht man in den Filmen leider nichts.

    Und zum Forum: Schon ziemlich crazy dass da jetzt hunderte Erfahrungsberichte einfach verschwinden und woanders eine neue Sammlung beginnt, die vermutlich wieder irgendwann verschwindet...

    Hallo hochalm,

    der Ballon dehnt nur die Stelle auf und ist mit dem Medikament beschichtet. Er wird danach

    wieder entfernt.


    Verstehe so was auch nicht, warum gibt man es nicht einfach ab, wenn man keine Lust

    mehr hat, es würde sich bestimmt jemand finden der es weiter macht, denke ich?


    Gruß Martin

    Hallo an alle Interessierte , ich hab jetzt in dem neuen Forum einen neuen Faden unter aufgemacht. Guckst du https://med2-forum.de/forum/thread/120-harnröhrenstriktur/

    Bis bald