• 5 Antworten

    Das fragst du als Frau - oder für jemand anderes? ;-)


    Maca-Wurzel ist vom Amt für Risikobewertung noch nicht abschließend eingestuft, ist aber frei verkäuflich. Ich mische es in geringen Anteilen in meinen Kaffee-Ersatz (zusammen mit Kolanuss und Guarana), aber die Dosis ist recht gering und ich habe nie eventuelle Potenzsteigerungen im Blick gehabt (wenn ich dieses Getränk nehme, bin ich ohnehin übermüdet wie z.B. auf Festivals).


    Kannst ja mal einen längeren Feldversuch mit Gegenproben machen, würde mich rein akademisch mal interessieren. *:)

    Ich frage das, weil ich neulich einen Artikel bezüglich Maca gelesen habe und dort wurde berichtet, dass Maca das natürliche Viagra ist. Und da ein Freund öfters solche Probleme hat, wollte ich mich mal ein wenig schlau machen und nach Erfahrungen fragen.... Danke für die Antwort!!!!

    Hier noch ein Link:


    http://www.bfr.bund.de/cm/343/risikobewertung_macahaltiger_nahrungsergaenzungsmittel.pdf


    Ich gehe davon aus, dass die Maca-Produkte in Deutschland mit entsprechend niedrigeren Dosen als Nahrungsergänzungsmittel angeboten werden, als es z.B. bei den Südamerikanern ethnische Praxis ist. Ob sich der gewünschte Potenzeffekt mit unseren Produkten hierzulande einstellt, ist genauso unklar, wie die längerfristige Auswirkung einer höheren Dosis.


    Daher belasse ich es bei einer Beimischung (außerdem zu einem anderen Zweck, denn Maca hat ja auch andere willkommene psychoaktive Wirkungen) und gelegentlichem Konsum als Antrieb an erschöpften Tagen.

    Ich kenne es als Nahrungsergänzung aus dem Sportsupplement-Bereich. Da gibt es aber auch Kombi-Produkte, die noch weitere Inhaltsstoffe enthalten, denen man diesbezüglich eine Wirkung nachsagt (z.B. DAA, GABA, koreanischer Ginseng etc. etc.) --> einfach mal Testosteron-Booster googeln.