Frage an alle (noch jüngeren Männer) bezüglich Urinieren

    Hallo Leute!


    Bin 20, hab da ne frage.


    Meines wissens nach pinkeln die meisten männer einfach drauf los. da ich das aber etwas zu unhygienisch finde ziehe ich die vorhaut zurück. machen das die meisten von euch auch so?


    auf jedenfall meine wichtigere frage:


    Wenn ihr mit zurückgezogener vorhaut uriniert, und danach ordentlich abgeschüttelt habt... könntet ihr dann (noch mit zurückgezogener vorhaut) klopapier an die eichel halten, und schaun ob das dann nass ist? (mehrere male). Bei mir ists besonders so, das beim vorhaund zurücktun immer wieder was rauskommt.


    Ich würd gern rausfinden ob das normal ist, oder ich ein "nachtropfen"-problem habe.

  • 52 Antworten

    Die Eichel ist ein innenliegendes Organ und muss feucht gehalten werden.


    Es gibt da so einen Spruch:


    Es hilft kein Schütteln und kein Klopfen in die Hose geht der lezte Tropfen.


    Spass bei seite, es ist ganz normal wenn nach dem Wasserlassen noch was nachkommt.


    Wenn du zumbeispiel im Sitzen Pinkelst, kann es vorkommen das beim aufstehen durch die Bewegung noch ein schwall aus der Blase kommt bevor der Schliesmuskel endgültig zu macht.


    Und die Harnröhre hat eine gewisse länge, da ist es ganz normal das sich die restfeuchtigkeit sammelt, und nach ein paar Minuten noch ein tropfen kommt.


    Wenn es dir zuviel vorkommt, dann wende dich an einen Urologen, der einmal die Prostata unter die "Lupe" nehmen soll.

    Zitat

    Die Eichel ist ein innenliegendes Organ und muss feucht gehalten werden.

    Meine Eichel ist nur feucht wenn ich Sex habe...;-D ich bin beschnitten...


    Als inne liegend würde ich es nicht bezeichnen...

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich habe meinem Sohn (jetzt etwas über 2) von Anfang an beigebracht, sich mit Klopapier zu betupfen. Meine Mutter findet das albern, dass er als "Mann" Klopapier benutzt, sein Papa macht(e) es auch so und ich finde das auch sehr sinnvoll.


    Das fängt doch schon das meiste auf. Im übrigen kann ich persönlich diese Schüttelei nicht leiden, ich springe ja auch nicht auf dem Klodeckel rum, bis alles ab ist sondern wische...

    Inini

    Zitat

    Ich habe meinem Sohn (jetzt etwas über 2) von Anfang an beigebracht, sich mit Klopapier zu betupfen. Meine Mutter findet das albern, dass er als "Mann" Klopapier benutzt, sein Papa macht(e) es auch so und ich finde das auch sehr sinnvoll.

    Dumme Frage: Wie funktioniert das auf dem Pissoir? (a) Kein Klopapier vorhanden (b) Klopapier verstopft das Pissoir

    Zitat

    ich springe ja auch nicht auf dem Klodeckel rum, bis alles ab ist

    loool...bringt mich gerade voll zum lachen :D


    (bei mir ist das aber auch so, das immer noch was nachkommt, egal ob mit oder ohne abtupfen, von daher, scheißegal, ich nehm kein klopapier^^)

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    Meines wissens nach pinkeln die meisten männer einfach drauf los. da ich das aber etwas zu unhygienisch finde ziehe ich die vorhaut zurück. machen das die meisten von euch auch so?

    Ich mach das auch so, finde ich hygienischer.

    Zitat

    Wenn ihr mit zurückgezogener vorhaut uriniert, und danach ordentlich abgeschüttelt habt... könntet ihr dann (noch mit zurückgezogener vorhaut) klopapier an die eichel halten, und schaun ob das dann nass ist? (mehrere male). Bei mir ists besonders so, das beim vorhaund zurücktun immer wieder was rauskommt.


    Ich würd gern rausfinden ob das normal ist, oder ich ein "nachtropfen"-problem habe.

    Das ist normal. Ich warte meistens so lange, bis nichts mehr nachtropft, das dauert aber eben einen Moment. Wenn ich zuhause bin, wasche ich ihn danach im Waschbecken kurz ab, da brauche ich dann kein Klopapier :-)

    Also ich ziehe meine meistens nur ein kleines Stück zurück und schüttle nachher dann ab.Das mit Klopapier finde ich irgendwie komisch und kann man auch an Pissoirs so gut wie nie anwenden dann.Mit Schütteln gehts ja auch.Naja,ab und zu tropft schon etwas nach,aber ich glaube,das ist normal und es gibt schlimmeres.Man wechselt ja die Unterwäsche jeden Tag normalerweise,dann stört das nicht so.


    LG Robin :)

    Ähem


    DAchte da eher das mir ein paar MÄNNER den gefallen tun könnten und es ausprobieren, unid nicht dass das ganze zu einer frauendiskussion ausweitet. ;-D


    Also, kanns für mich nochmal wer testen? Also nachschauen wie lange man noch was aufs klopapier kriegt?

    Frage an alle jüngeren Männer (ab 20) wg. Urinieren #2

    [Dieser Beitrag war ursprünglich der Beginn eines eigenständigen Fadens]


    Hallo Leute!


    Teil 2, da ich hier bitte ERNSTHAFTE beiträge von Männern hätte, keine frauendiskussionen (bitte leute ich mein das ernst und würd gern wissen ob ich mir den ganz zum urologen ersparen kann, von daher bitte keine scherzhaften beiträge mehr. Wirklich net böse gemeint)


    Bin 20, hab da ne frage.


    Meines wissens nach pinkeln die meisten männer einfach drauf los. da ich das aber etwas zu unhygienisch finde ziehe ich die vorhaut zurück. machen das die meisten von euch auch so?


    auf jedenfall meine wichtigere frage:


    Wenn ihr mit zurückgezogener vorhaut uriniert, und danach ordentlich abgeschüttelt habt... könntet ihr dann (noch mit zurückgezogener vorhaut) klopapier an die eichel halten, und schaun ob das dann nass ist? (mehrere male). Bei mir ists besonders so, das beim vorhaut zurücktun immer wieder was rauskommt.


    Kommt bei euch danach auch etwas raus wenn ihr die vorhaut wieder zurück nach vorne zieht?


    Ich würd gern rausfinden ob das normal ist, oder ich ein "nachtropfen"-problem habe.