So wie Lumix träume ich auch: ich weiß, ich bin auf einer Wiese, im Garten oder am Strand, aber wenn ich jetzt pinkeln würde, würde es trotzdem ins Bett gehen. Und so bleibt das Bett trocken. Mit dem Ins-Bett-Machen "geklappt" hat es das letzte mal, als ich vielleicht 14 war.

    Zitat

    finden viele Pinkeln "antörnend", aber im Schlaf ist das vielleicht nochmal wieder was anderes.

    Wenn ich merke, daß es meine Frau katastrophal findet, fände ich es bestimmt nicht (mehr) antörnend. Da würden nur Gefühle wie Sorge, Trösten usw. da sein. In erster Linie ihr das Gefühl der Peinlichkeit zu nehmen.

    Dass er dann vielleicht drauf stehen könnte, war eigentlich eher mit einem Augenzwinkern. Dass es in dem Moment vermutlich nicht anregend ist, ist doch klar. Allerdings würde er dann wohl nicht gleich panisch sich angeekelt fühlen.


    Und dass man als Partner ihr dann "hilft" dass sie sich nicht so fühlt, sollte auch klar sein.

    Zitat

    Ist so als wenn mein Freund immer Aufstoßen und Pupsen würde, iwann würde ich ihn keinen Funken mehr erotisch finden, aber da ist natürlich der Unterscheid, dass es bewusst gemacht wird

    Öhm... also... wieso bitteschön sollte das bewusst gemacht werden? Manche Luft kommt einfach in unkontrollierten Momentan raus, sei es beim plötzlichen Aufwachen oder sonstwas. Und dann gibt es auch noch Fälle, wo welche Magenprobleme haben und die Luft nunmal rausmuss. Ist auch nicht gerade gesund, alles in sich zu behalten.


    Man sollte nicht alles, was andere tun, als absichtlich unterstellen. ;o)

    Zitat

    Öhm... also... wieso bitteschön sollte das bewusst gemacht werden?

    Ach sowas gibts auch, ich habe das lebende Beispiel als Freund bei mir, der tut das generell weil er mich damit ärgern will und ich mich immer so schön aufrege;-D aber mich störts insgeheim nicht wirklich, aber er freut sich eben immer wenn er so schön "Bäuerchen" machen kann :)z

    Auf einer Skihütte, eisig kalter Schlafraum, Schlafsack zu dünn, Zudecke überall zu kurz, beim Einschlafen vor Kälte gezittert, einiges getrunken und dann geträumt, auf dem Klo zu sitzen. Weil es schon weh tat, hab ich's nicht mehr halten können und wollen, obwohl ich ganz im Hinterstübchen merkte, dass da was nicht stimmte und ich eigentlich nicht durfte. Beim ersten Schwall schlagartig wach und kerzengerade im Bett gesessen. Und dann alles nass und kalt, und kein Ausweichen auf trockeneres Gebiet möglich. Diese Nacht (und den Morgen danach) vergesse ich nie!


    Ganz nebenbei: Vergangene Nacht geträumt, ich fahre mit der Bahn, Aktenkoffer im Gpäcknetz. Beim Herunterangeln bemerkt, dass er viel leichter war - ausgeraubt! Bin voller Panik zum Zugbegleiter, der verwies mich an eine Kollgin, die mich "runtermachte": unzuverlässig, nicht vertrauenswürdig, keine Firma würde mich einstellen (ich suche ja gar nichts), lauter Beschimpfungen. Mir platzte allmählich der Kragen vor Wut - und darüber bin ich aufgewacht. Mit dem herrlichen Gefühl: Alles nur geträumt!

    Oh ja, ich kenne das - LEIDER - sehr gut!


    Eigentlich waren die - ich hab immer Kloträume gesagt als Kind - so gut wie jeden Tag da!!


    Auch heute träume ich oft, ich wär auf dem Klo und setzt mich grad. Am Morgen ist dann - früher - alles nass gewesen. Dazu kam auch dass ich ohne Schließmuskel der Blase geboren bin also eh nichts merk! Hab aber mit dem in die Schule kommen vom Kinderarzt Windeln verschrieben bekommen, die ich immer trug


    Schullandheime, Ferienlager,...echt die Hölle damit!! :(v


    Jetzt nach drei OP-Versuchen mit künstliche Schließmuskel, die der Körper wie Virus bekämpft hat (gab die voll argen Infektionen!!) hab ich gelernt damit umzugehen. Als Kind und Jugendlicher war ich wahrscheinlich öfter im Spital als so mancher Turnusarzt!! :[] Alles leider vergeblich!


    Mein Hausarzt hat mir spezielle Einlagen verordnet (ich hasse die Bezichnung WINDEL!!), die so gut sind, dass ich auch auf der Uni keine Probleme hab! :)=


    Lebe nun damit sehr gut, habe seit drei Jahren eine Freundin und wir sind sehr glücklich mitsammen.!! x:) :)_

    Lach, das ist mir vor längerer Zeit auch mal passiert: Ich war aber schon mit Blasendruck ins Bett gegangen. Habe auch geträumt, dass ich auf dem Klo saß und tja... ;-D


    Seitdem achte ich penibel drauf, dass ich vorm Schlafengehen wirklich noch auf Klo war. Und ist nie wieder passiert *g*

    So eine komische Phase hatte ich auch in der Pubertät, da ist das besonders unangenehm. Zwar nur einmal passiert, aber diese "Kloträume" waren da sehr heftig. Bin dann mit einer Art selbsterfundenem autosuggestivem Training eine Weile immer beim Einschlafen in diversen "Traumtoiletten" herumgerannt und habe überall Plakate angebracht, auf denen in knallrot stand: "AUFWACHEN!" Hat tatsächlich geklappt.


    Jetzt, Jahre später, bin ich schwanger, was zu ganz neuen Blasenerlebnissen führt (also - vor allem, was die Häufigkeit betrifft) und hatte neulich zum ersten Mal seit langer Zeit wieder so einen Traum. Und was passiert? In dem gruseligen Landschulheimklo, in dem es spukt und wo man die Türen nicht zumachen kann und das Licht nicht funktioniert und ganz leise das Tapsen krallenbewehrter Füße zu hören ist (man kann ja nun nicht behaupten, dass mein Unterbewusstsein nicht versucht, mich zu warnen ...), hängt ein riesiges Konzertplakat von der Band "AUFWACHEN!" Ich war so perplex, dass ich fast vor lauter Schreck ins Bett gemacht hatte, als ich schlagartig aufgewacht bin ...


    Sicherheitshalber kneife ich mich aber immer, wenn ich nachts aufs Klo gehe, direkt bevor ich "loslege". Um mich zu konditionieren. Das war so traumatisch damals - man kann gar nicht sicher genug gehen! ;-D


    Ich verstehe gut, dass Du Dir Sorgen machst, aber ich glaube, so etwas passiert manchmal aufgrund besonderer Umstände. Besonders erschöpft, bisschen betrunken, der Körper ist gerade mit was anderem beschäftigt - wenns nicht in recht kurzem Abstand wieder passiert, musst Du Dir, glaube ich, keine Sorgen machen, inkontinent zu werden. ;-)

    Ich glaube so einen Traum haben viele. Ich dachte nicht das so viele Menschen den selben Traum haben. Ich hatte das als Kind immer das ich träumte ich sitz auf dem Klo... dann stellte ich fest das ich die Unterhose nicht runtergezogen hatte und diese nass war. Davon bin ich aufgewacht und da ganze Bett war nass. Jetzt träume ich das auch öfter... gehe im Traum aufs Klo und entweder stelle ich beim hinsetzen fest das der Klodeckel noch zu ist oder ich die Klobrille mit hochgeklappt habe und es unbequem ist. Beim aufstehen werde ich dann wach und stelle fest... ich bin noch im Bett. :=o Aber nass ist es seit meiner Kindheit nicht mehr geworden.