Grampositive Kokken – Beschwerdebild?

    Hallo,


    ich habe neulich beim Urologen einen Abstrich machen lassen. Hatte Leiste geschwollen, Ziehen und Kribbeln in den Hoden. Muskel- und Gelenkschmerzen. Lymphknotenschwellung – "wandernde" Probleme.


    Können Grampositive Kokken solche Beschwerden auslösen? Was passiert wenn man Sie nicht behandelt?


    Gruß

  • 2 Antworten

    Kann ich leider noch nicht sagen. Heute war ja Mittwoch-Nachmittag und der Arzt war nicht da. Hat nur ein Rezept dagelassen un dda steht "Gram-Präparat = vereinzelt grampositive Kokken".


    Dein Link ist aber hochinteressant. Es wurde bei mir nämlich im Oktober Mykoplasma "pneumoniae" im Blut erhöht festgestellt. Mein Arzt dachte an eine Co-Infektion mit meiner früheren Borreliose-Erkrankung und hat mich gut 1,5 Monate auf Minoxiclin und Quensil gesetzt. Das hat aber alles nichts gegen meine Beschwerden genützt. Heute kam eben das mit den Kokken raus und auf dem Zettel steht das gegen Kokken Minocyclin resistent ist. Ich nehme jetzt Ciprafloxacin und mal sehen ob es eine Besserung gibt.


    Was in Verbindung mit den Mycoplasma ja passen würde ist laut deinem Link Strepptococcus pneumoniae.


    Bin gespannt...