@ thorsten.

    Ich kann Dich schon verstehen. Nun bit Du ja, quasi wie ich, mit nur einen Hoden groß geworden. Du bist 39, ich schon 46 und ich hatte nur eine einzige Beziehung, obwohl ich doch den einen oder anderen Versuch unternommen habe, daran etwas zu ändern. In meiner Kindheit habe ich das Problem ja nicht so bewusst wahrgenommen, ist mal so eine allgemeine Schuluntersuchung nicht wirklich diskret damit umging. Es geht doch wohl die anderen Jungs in der Klasse nichts an, ob ich da ein oder zwei Eier im Sack habe. Mit 6 oder 7 Jahren interessierte das die anderen Jungs zum Glück aber noch nicht. Schlimmer ist das in der Realschule gewesen. Da gab es so eine Pausenneckerei, die "Ausnehmen" hieß. Dazu hatte sich eine Gruppe von 4 oder 5 Jungs zusammengefunden. Die fingen sich dann irgendeinen Kalssenkameraden ein und griffen in dessen Schritt. Dabei wäre ja sicher herausgekommen, wenn da irgendetwas nicht gepasst hätte. Da ich mich immer in Sicherheit brachte, wenn die Jungs "loszogen", habe ich mein Gehwimnis behüten können. Auch beim Duschen nach dem Schwimmunterricht habe ich mich immer so hingestellt, dass die Jungs nichts gesehen haben. Meine erste Freundin hat auch bemerkt, dass das linke Ei fehlt. Sie hat's gleich beim Vorspiel beim "Ersten Mal" heraus gefunden, als Sie die Hoden "geknetet" hatte. Ihre Frage: "Kann es sein, dass Du nur einen Hoden hast?" Dazu habe ich Ihr dann erzählt, was mir bekannt war. Die nächste Frage: "Wie ist das denn beim Sex?" Probiers doch aus, hab ich geantwortet. Meine Ausdauer hat Sie dann beeindruckt.


    Soviel dazu.


    Nun kann ich mir gut vorstellen, auch wenn die meisten Frauen von sich behaupten, es sei nicht so, das im Unterbewusstsein die Manneskraft optisch doch auch an der Bestückung in der Hose festgemacht wird. Liebe Frauen, die Ihr hier Eure Ansichten geäußert habt, ich will Euch nichts unterstellen. Ich gehe davon aus, dass Ihr mit Euren Ansichten soweit recht habt. Das Unterbewusstsein ist aber eine Macht im Menschen deren Bedeutung wir vermutlich nicht im geringsten erahnen. Deshalb meine Gegenbehauptung. Euch allen sei eine @:) überreicht.


    Das ein funktionierender Hoden zum Kinderzeugen reicht, wurde ja auch hier schon öfters geschrieben. Mein damaliger Kinderarzt hatte seiner Zeit auch schon so etwas gesagt. In deisem Sinne wünsche ich allen Männern, die nur (noch) einen Hoden haben, macht für Euch das Beste draus.


    Liebe Grüße an alle, die sich bis jetzt hier zu Wort gemeldet haben.


    Tschüß, Euer 1von5000 Robert

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    @ alfredo cultratus

    deine frau wollte sich sicherlich so oder so trennen u wußte nicht wie. dann kam ihr das gerade recht u sie hats darauf geschoben oder es gab andere probleme.


    oder meinst du ernsthaft das ein liebender ehepartner einen verläßt, weil man nur einen hoden hat und es 3mal nicht geklappt hat???

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hi, habe mal eine Frage. Habe zwei Söhne – einer ist schobn 31 Jahre – der Jüngste wird demnächst 16 Jahre. Wir waren immer zu allen Vorsorgeuntersuchungen auch zu der im Jugendalter mit 13 oder 14 Jahren – alles ok.


    Wie merkt man das mit den Hoden, falls man als junger Mann krank werden sollte? Erkennt man das beim Duschen?


    Muss ich meinem Sohn sagen, dass er da mal drauf achten soll?


    Wir Frauen kontrollieren unsere Brüste ja auch beim Duschen nach Veränderungen???


    Frage ist: Müssen junge Männer da auch drauf achten???

    Hallo Blue Bella, die Antwot kann nur JA heißen. Regelmäßig nachsehn und -fühlen ob sich merklich etwas ändert oder nicht. Ein Kontrollintervall von etwa 4 Wochen reicht da völlig aus. Wenn zudem auf Schmerzen geachtet wird, sollte Mann eigentlich rechtzeitig bemerken, wenn Gefahr droht. Wenn das dann einem Arzt vorgestellt wird, lässt sich oftmals schlimmeres vermeiden.


    Mfg:

    Ich hab letztens ein "Filmchen" gesehen, da hatte einer wohl auch nur einen Hoden...sah etwas assymetrisch aus, da das verbliebene auf seiner Seite blieb und zudem ziemlich groß war...aber war mir egal, nur halt ungewöhnlich auf dem ersten Blick.


    Ich glaube, wenn ich aus irgendeinen Grund nur noch einen hätte wäre es mir ziemlich egal und ein Implantat wäre wohl auch kaum eine Option.