Harnröhre normal?

    Hi zusammen,


    Vorab, ich war bereits bei 3 Urologen und bei einem davon mehrmals und mir wurde jemals gesagt, dass es vollkommen normal ist,


    Zum Problem, auf der linken Seite meiner Harnröhre sieht es irgendwie gereizt aus! Aufgrund meiner angsterkrankung (Hypochondrie, Ängste) glaube ich meinen Ärzten immer nur bedingt bzw für einen Moment!


    Eine Infektion kann ich durch diverse Tests (Urin, Ejakulat) ausschließen. Mein harnstrahl ist ebenfalls in Ordnung (uroflow).


    Ich kann leider keinen Zusammenhang mit GV/SB herstellen (meine Frau und ich verhüten übrigens mit Kondom seit 3 Jahren). Manchmal sieht man es mehr, manchmal weniger!


    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=f36dd8-1507629083.png


    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=7e0093-1507211160.png


    http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=8aeb28-1506589337.png

  • 14 Antworten

    Ich bin zwar kein Urologe, aber mir scheint auf den Bildern alles normal. Ein wichtiges Kriterium bei Entzündungen an der Harnröhre ist, ob beim Urinieren Schmerzen auftreten. Und selbst wenn diese vorhanden wären, kann durch den Urindurchfluss eine Selbstheilung erfolgen.


    Nach einer Prostata-Operation (TURP) müssen schon sehr beträchtliche Wunden in der Prostata allein durch den Urindurchfluss geheilt werden. Da kann man nichts nähen oder verbinden. Da kann man auch keine Salben aufbringen. Durch orale Medikamente kann man allenfalls die heilende Wirkung des Urins stärken.


    Also wenn es nicht weh tut, dann mach dir keine Sorgen.

    Hi,


    mal abgesehen von deiner Hypochondrie, wie kommst du drauf, dass mit deiner Harnröhre irgend etwas nicht normal ist.


    Jeder der mit Lupe bzw. Großaufnahme jeden cm² seines Körpers absucht, wird auf anhieb 10-20 Stellen finden, die vielleicht nicht so aussehen, wie erwartet. Einen Krankheitswert hat dies aber deshalb noch lange nicht.

    Da ich unter einem CPPS leide untersuche ich meinen Körper so genau, da ich in verschiedenen Abständen immer urologische Symptome habe (wahrscheinlich aufgrund meiner Psyche), daher eben auch die diversen Tests, die ich in Auftrag gegeben habe!

    @ LamPe

    Danke für deine Antwort - ich war gestern nochmals bei meinem Urologen der auch meinte es ist normal...nur beunruhigt es mich trotzdem ein bisschen...


    die ersten 1-2 mm sind etwas gerötet und dann wird es weiß (ist aber nur auf einer Seite so)...Und ich weiß vor ca. einem halben Jahr sah es noch anders aus...

    Jetzt mal ganz ernsthaft, was erwartest Du hier denn für eine Antwort?


    Hier sind ganz normalen Menschen, die weit weniger Erfahrung mit Krankheiten haben, als ausgebildete Ärzte.


    Auch wundert es mich nicht, dass Du denkst, die Ärzte nehmen Dich nicht ernst, aber das Problem liegt zwischen Deinen Ohren (Deine Hypochondrie) und nicht zwischen Deinen Beinen.


    Wenn Du doch weißt, dass Du an Hypochondrie leidest, dann solltest Du versuchen eben nicht für jeden winzige optische Veränderung gleich zu einem Arzt zu laufen und noch weniger solltest Du das Internet nach möglichen Krankheiten durchsuchen, denn da findest Du alles und gleichzeitig nichts.


    Durch die Hypochondrie siehst Du aber nur das, was Dich noch mehr verunsichert.


    Und zum eigentlichen Thema.


    Dein Penis wird tagtäglich mit irgendwas berührt, sei es Kleidung oder die Bettdecke (falls Du nackt schläfst)


    Und vor allem mit den Händen z.B. auf der Toilette, beim Umziehen und bei einem gesunden Mann auch bei der SB (und das nicht unbedingt selten)


    Somit kommt auch Deine Eichel und Dein Harnröhrenausgang immer wieder mit irgendwas in Berührung.


    Und das kann eben schonmal zu Rötungen führen, die aber völlig harmlos sind.

    Ich danke dir für deine Antwort!


    Ich erwarte hier gar nichts, nur sehe ich mir in der Regel nicht die Harnröhre von Freunden an und somit fehlt mir eben der vergleich! Daher frage ich hier "wie es denn bei anderen aussieht". Und da "externe Personen" Sachen häufiger besser einschätzen können als man selber, stelle ich eben hier die Frage!


    VG

    Du hast doch schon viele Meinungen auf Deinen ursprünglichen vor einem Monat erhalten, warum dann nochmal, was bringt Dir das?


    Wartest Du darauf, dass Dich einer bestätigt, dass Du sicher irgendwas ganz schreckliches hast?


    Akzeptiere doch einfach, dass Dein Körper OK ist ... das "Problem" bildest Du Dir ein ... das kannst nur Du selber ändern, wenn Du das denn wirklich willst.

    Ja, trotzdem hätte ich eben gerne noch andere Einschätzungen gehabt, wie es bei anderen aussieht! Ich weiß, dass ich mich da reinsteiger, allerdings finde ich es nicht verwerflich auch andere zu Fragen! Wie gesagt, ich weiß, dass es vor einem halben Jahr noch anders bzw. normal aussah...


    Wenn dich der Beitrag nicht anspricht Kurt, kannst du ihn einfach ignorieren und musst nicht antworten!


    VG