Habe eben bei eine Urologen angerufen. Der konnte mir jeztt erst ein termin am mittwoch um 12:30 geben. bis dahin brauche ich auch keine arzt mehr weil ich entweder tot bin oder die symptome schon weg sind..


    Kann man beim Urologen auch ohne Termin vorbeikreuzen? So wie bei einem Allgemeinmediziner?


    Habe das erste mal so ein Termin bei so einen Arzt gemacht..

    Das ist das Problem mit den Fachärzten. Die sind halt stark ausgebucht, weil dünn gesät.


    Grundsätzlich wird Dich wohl kein Mediziner abweisen, wenn Du mit starken Beschwerden bei ihm aufkreuzt.


    Aber:


    Für den Urologen brauchst Du ohnehin eine Überweisung Deines Hausarztes. Also muss Dich Dein erster Weg ohnehin dorthin führen. Die von mir genannten Untersuchungen kann dieser auch durchführen. Kommt er nicht weiter, überweist er Dich sowieso zum Urologen. Sind die Beschwerden so stark, dass Du nicht warten kannst, bis Dein Hausarzt wieder erreichbar ist, muss Dich Dein erster Weg zur Notfallambulanz führen. Dort wird man dann ähnlich verfahren.


    Hast Du zur "Überbrückung" ein Schmerzmittel im Haus?

    Hey, da hab ich auch, vom Jugendalter an immer wieder:

    Zitat

    http://www.med1.de/Forum/Magen.Darm/699569/

    Proctalgia Fugax ist der wahrscheinlichste Hinweis. Gefährlich ist das nicht.


    Folgende Behandlung hilft mir sofort, probier das mal aus:


    Leg dich auf den Rücken - mit ausgestrecken Beinen geht der Schmerz munter weiter bis zum Höhepunkt und verschwindet erst nach einiger Zeit. Wenn du aber die Beine anwinkelst, massierst du mit den Fingern und ruhig etwas höherem Druck die Afterregion, einfach so kreisrund um den After herum immer wieder drücken - nicht reiben. Ggf. ein Kleenex aus Hygienegründen dazwischenlegen. Bei lassen dann die Schmerzen sehr schnell nach.


    Nach längerem GV oder mehreren Ejakulationen ist die Wahrscheinlichkeit, dass das auftritt, recht hoch. Genauso wie nach dem Pressen beim Stuhlgang.


    Schau mal, ob die Massage bei dir auch hilft. Dann ist das nichts Wildes, nur etwas lästiges. Es tut halt gut weh, wenn man seine Haltung nicht akut verändern kann. Besonders fies, wenn es im Büro beim langen Sitzen passiert. Ich gehe dann direkt auf's Klo.

    Zitat

    bis dahin brauche ich auch keine arzt mehr weil ich entweder tot bin oder die symptome schon weg sind..

    Eher letzteres ;-)


    Probier die Massage, und wenn es sofort hilft, weißt du, dass ich richtig lag. Dann kann der Urologe höchstens noch die Diagnose stellen, aber eigentlich brauchst du ihn dann nicht.

    @ Comran

    Hey danke für deine hilfe das schätze ich sehr. ist bei dir auch ein druck im after bereich und hoden bereich? (eher im after bereich, als wenn man richtig doll aufs klo muss) bin mir jetzt nicht sicher ob ich deine erklärung richtig verstanden habe von deinem beitrag "magen darm"

    Zitat

    Eher letzteres ;-)

    :)^


    Proctalgia fugax tritt aber doch eher anfallsartig und unregelmäßig auf?! Der TE beschreibt u.a. einen dauerhaften Druckschmerz im Dammbereich, stark ausgeprägt im Sitzen und Liegen.

    Zitat

    nach SB oder Geschlechtsverkehr werden diese Symptome immer wieder sehr stark.

    Check.

    Zitat

    ich habe ja auch diesen komischen druck am after oder unter den hoden beim sitzen und liegen

    Check.

    Zitat

    dauerhaft mit 3-5 mal kurze pausen innerhalb 1ner stunde

    Das ist schon enorm, aber ich habe auch schon wellenartige Anfälle erlebt, die über längeren Zeitraum immer wieder kamen.

    Zitat

    es fühlt halt so an als wenn ich einen starken stuhlgang machen müsste, aber ich muss nicht

    Check.

    Zitat

    die schmerzen hinteren rücken ganz unten und im hüftebereich und beine lassen sich damit garnicht eingrenzen

    Check.

    Zitat

    ist bei dir auch ein druck im after bereich und hoden bereich? (eher im after bereich, als wenn man richtig doll aufs klo muss)

    Check.


    Es passt alles, was du schreibst. Es ist nur ein langer und heftiger Anfall, und vermutlich der erste. Ich war damals auch recht erschrocken und wusste nicht, was das sein soll. Ich glaube daher nicht, dass du sofort zum Arzt musst. Probiere die nächste Zeit einfach mal, Ejakulationen etwas zu reduzieren und beim Stuhlgang nicht zu pressen. Und vor allem probier mal die beschriebene Massage, ob sie in der Dammregion und am After lindernd wirkt. Wenn die Massage überhaupt nicht lindert oder die Anfalldauer verkürzt, dann kannst du das immer noch abklären lassen.


    Und Krebs kommt garantiert nicht anfallartig, sondern schleichend. Es spricht wirklich sehr stark für Proctalgia Fugax. Das ist relativ selten, relativ unerforscht, aber wenigstens ohne Belang für deine physische Gesundheit. Es soll sogar Ärzte geben, die das noch gar nicht kennen. Meine Anfälle haben sich im Laufe der Jahre auf "alle paar Monate" reduziert und ich lebe gut damit. Aber es gab wirklich Zeiten, wo eine Welle nach der nächsten kam und ich immer wiederkehrend mehrere Stunden diese Schmerzen hatte.

    Zitat

    Ist ja ätzend was du durchgemacht hast-_-.

    Wieso "hast"?


    Vorgestern nacht zum letzten Mal. >:(


    Ist aber Zufall, die Abstände sind wirklich groß. Und nach 5 Minuten hatte ich den Schmerz so wegmassiert, dass ich mich wieder ausstrecken und weiterschlafen konnte. Man lernt, damit zu leben.

    Zitat

    Ich glaube daher nicht, dass du sofort zum Arzt musst.

    Ich habe empfohlen, einen Arzt aufzusuchen, um eine physisch/organische Erkrankung des Urogenitaltraktes auszuschließen. Wenn die einschlägigen Untersuchungen nichts ergeben, dürfte einiges für Proctalgia Fugax sprechen. Es sind ja hier schon einige Empfehlungen ausgesprochen worden, was im Fall einer Attacke getan werden kann. Hilfreich kann auch sein, ein Klo aufzusuchen und "gegen den Schmerz" zu drücken, so als ob man kacken muss. Die damit verbundene Kontraktion und Lockerung des Schließmuskels kann zum raschen Nachlassen des Schmerzes führen. Wichtig ist immer, zu wissen wer der Feind ist und wie er bekämpft werden kann. Wenn ein paar Erfahrungen mit positiven Ergebnissen gemacht worden sind, sollte auch die Angst nachlassen, die nur dazu führt, dass noch mehr verkrampft wird und der Schmerz bloß schlimmer wird.

    Zitat

    vorgestern nacht? wie einfach so gekommen? alle symptome?

    Genau. Wie schon die 30 Jahre davor. Ich kenne mittlerweile das Gefühl vor einem Anfall und weiß genau, dass es in einer Minute losgeht. Vorher helfen die Massagen aber leider nicht.

    @ Comran

    Ich habe das wirklich zum ersten mal ich weis nicht ob auch wirklicgh das gleiche haben, ich hoffe es mal.


    Der grund ist es ist komisch, manchmal habe ich ein druck auf meinen after dann wieder auf meine hoden, auf den hoden fühlt sich das halt wie kavalier schmerzen an. jetzt eben nach dem pinkeln gehen, tut mir die harnröhre weh und die eichel. boah ich hoffe ich habe da nichts ernstes. Und beim sitzen ist dieses druckgefühl im after immer noch da. Ich habe diese massage versucht aber ich bin mir nicht sicher das ich sie richtig ausgeführt habe :S. Ich fasse mich auch ungern da an. Ich habe halt son bisschen rundherum gedrückt halt kreisbnewegungen,ist das so richtig?

    Ahja 8-) Habe letztens herausgefunden: Sje länger ich sitze desto doller wird dieser druck im after. sehr schmerzhaft und dann breitet sich der schmerz auch im hüftbereich aus bis in die beine. saß gestern in der abendschule, die stühle sind so hart. aufjedenfall tat mein arsch weh wie sau bzw. mein after. und dann hab ich mal nur ein bein angehoben also beim sitzen und mein po ein bisschen hoch gemacht also scräg nach rechts das er nicht richtig auf dem stuhl aufliegt, und die schmerzen die waren sofort weg, komisch. als wenn ich beim sitzen irgendwas eingequetsche,. danach saß ich länger normal da ich nicht durchgend mit nur einer arschbacke auf dem stuhl sitzen kann. sieht komisch aus und ist anstrengend nach ner zeit. bis halb 10 saß ich dann so auf den stuhl es hat so weh getan dann bin ich aufgesatanden dann war auf einmal der dolle schmerzen wie in luft aufgelköst ich hatte nur noch ein bisschen "nach schmerzen". Diese schmerzen gingen dann manchmal zu hoden und wieder zum after. dann habe ich mich zuhause hingelegt "auf dem bauch" und ich habe keine schmerzuen mehr gefühlt aber ich fühle immer so ein ganz minimalen druck im after. Hemoriden im after o.o? gibt es sowas? kann das sein? ich weis nicht. was denkt ihr. vielleicht eine prostatitis?