Hoden druckempfindlich

    hi...


    ich verspüre ein schmerz wenn ich auf meinen linken hoden komme, er ist sehr druckempfindlich...der rechte ist auch ziemlich kleiner un dort hab ich keine schmerzen...


    ich hatte die letzte zeit viel sex (8-) ;-D)...vll kommt es daher?!


    danke schonmal für die hilfe!


    mfg

  • 15 Antworten

    Schwer zu sagen, was es ist. Leicht zu sagen, daß Hodenkrebs NICHT durch Schmerzen auffällt. Also ist der erstmal unwahrscheinlich. Es könnte eine Nebenhodenentzündung sein, die ist schmerzhaft. Aber Du solltest am besten mal zum Urologen gehen, der hat die richtige Ausbildung und Geräte (Ultraschall falls nötig), um Dir sagen zu können, was Du hast. Man muß das halt sehen...


    Alles Gute!

    danke für die auskunft!


    die druckempfindlichkeit ist zurückgegangen und die leichte schwellung auch! es scheint wohl irgendetwas anderes gewesen zu sein...kann sowas bei "überlastung" passieren?


    mfg

    Also Überlastung als Ursache halte ich für unwahrscheinlich. Es sei denn Du meinst, daß Du viel an Deinen Hoden rumgedrückt hast. Dann könnte das schon sein. Es kann auch einfach mal so vorkommen, daß Du kurzfristig Schmerzen hast. Wenn sie am nächsten Tag (höchstens nach drei Tagen) wieder weg sind, ist das völlig normal.


    Gruß

    hab noch ne frage und zwar hab ich jetzt festgestellt dass der nebenhoden angeschwollen ist, ist auch druckempfindlich aber halt weniger als gestern ???


    was gibts da für erklärungen? geht das auch schnell weg? ???


    mfg

    tja bei mir war es weg.dachte auch ist was schlimmes da auch partnerwechsel bei war :-) hattes es wohl übertrieben?kann auch eine bakt.bei gewesen sein hi hatte mir aber auch beim wilden.....den hoden gestosen

    @treble

    Was Du mit dem Nebenhoden beschreibst, klingt nach Nebenhodenentzündung. Davon schwillt der Nebenhoden jedenfalls an. Dagegen hilft wohl leider wirklich nur ein Antibiotikum. Und um das zu bekommen, mußt Du zum Arzt/Urologen. Dann weißt Du hinterher wenigstens wirklich genau, was mit Dir los ist.


    Alles Gute!

    /edit


    schmerzen haben nachgelassen (fast ganz weg) und nebenhoden etwas abgeschwollen


    sicher das es dann nicht von alleine weggeht oder muss man das wirklich mit antibiotika behandeln?


    ehrlich gesagt hab ich gar keine lust zum arzt zu gehn (is mir peinlich)

    Ich würd vorschlagen, Du solltest Dich überwinden und zum Arzt gehen, wenn Du noch mal Schmerzen hast. Denn dann gehen sie wahrscheinlich nicht von alleine weg. Einen Nebenhodenentzündung ist an sich nix Schlimmes, aber sie geht meistens nicht ohne Behandlung weg. Und wenn sie dauernd bleibt, weil Du Dich nicht zum Arzt traust, kann es dann auch sein, daß es zu Spätfolgen kommt. Die willst Du doch nicht, oder? Dann geh halt zum Arzt (Urologe). Der sieht ständig Penisse und Hoden, für den ist das nicht ungewöhnlich. Und außerdem hast Du schließlich nix getan, was zu der Entzündung geführt hat, also muß Dir nix peinlich sein (das würd ich bei Gegenständen in Körperöffnungen, die nicht mehr herauskommen, anders sehen; das wäre peinlich!).


    Überwinde Dich!


    Allles Gute!

    ok danke...ich warte noch etwas ab, da die schmerzen eigentlich so gut wie weg sind und nur die schwellung noch da ist allerdings ist das auch weniger...falls es aber in den nächsten tagen nicht bessert bzw völlig weg ist dann werde ich auf jeden fall zu einem arzt gehen!


    vielen dank für eure antworten! :-)