Hoden umdrehen?!

    hi....


    mir kommt es oft mal so vor, als ob ich meinen hoden drehen könnte, sprich ich dreh den linken bzw. rechten mal 1-2x um und irgendwie hab ich manchma dann keinen plan mehr wie er jetzt in der "ursprünglichen" stellung war... ist das schlimm? meine hoden sind auch nicht recht groß und ich weiss net ob des schadet, weiss ja net, ob da jetzt irgendwelche samenleiter (?!?!) verdreht sind oder ähnliches... ??? wie kann ich mich an der richtigen position orientieren? gabs da nicht sowas wie nebenhoden oder so? müssen die nach unten/oben zeigen?! help plz :-(

  • 11 Antworten

    Ich würde das eindeutig lassen, dabei kann es zu einer Hodentorrsion kommen (wenn er nicht mehr in seine ursprüngliche Lage zurücj "findet") und die ist äußerst schmerzhaft und muß evt. sogar operiert werden, weil sonst die Blutversorgung des Hoden blockiert sein kann und das bedeutet, daß er abstirbt.

    Hodentorsion

    Hallo,


    falls du deine Hoden so verdrehst, dass es zu einer Hodentorsion, also zu einer Verdrehung der Samenleiter kommt, dann merkst du an den auftretenden Schmerzen das etwas nicht stimmt. Dies kann übrigends auch vorkommen, wenn du dich im Bett einfach herumdrehst. Jedenfalls, falls deine Hoden schmerzen solltest du innerhalb von 8 Stunden einen Urologen aufsuchen, damit dieser deine Hoden wieder richtigen kann, was aber nur durch eine kleine Operation geschehen kann.


    Falls du innerhalb dieser 8 Stunden keinen Arzt aufsuchst, werden deine Hoden absterben, weil durch die Verdrehung kein Sauerstoff mehr hineinkommt.


    Aber:


    Mach dir nicht so viel Gedanken, wenn nichts schmerzt, dann sei froh.


    Aber noch ein Tipp:


    Dreh nicht so viel daran herum, nicht das doch mal etwas passiert. Außerdem ist so ne Operation nicht gerade lustig.

    ja, hatte halt richtig schiss, da man irgendwann net mehr weiss, in welcher position er davor war... ich hab immer gehört, man solle sich an den nebenhoden orientieren, wo genau sitzen die?


    danke, schonma... ich glaube meine hoden sind noch net abgestorben, sperma produzieren kannn mein körper anscheinend noch :-)

    LASS DAS BLOß SEIN!


    Genau wie die Jungs davor, sage ich dir, dass es zu einer Hodentorsion kommen kann, der Hoden sich dadurch selbst stranguliert und dadurch, falls er sich nicht selbst wieder zurückdreht oder Operativ zurückgedreht wird, abstirbt!


    Dazu hast du so 4-6 stunden zeit dann is der Hoden futsch!

    hm...

    joah, versuche es mal zu unterlassen, aber mir kommt es manchma vor, dass er sich einfach total einfach drehen lässt, auch wenn ich es net will ... nunja, anscheinend kommt er wieder in die urposi zurück...


    wie orientiere ich mich denn mit den nebenhoden? wie müssen die sitzen, bzw. in welche richtung zeigen, nach oben/unten etc.?!

    Die Hoden sind an Bindegewebsbändern aufgehängt ähnlich wie auch der Darm, das ist sehr trickreich gemacht, denn eine Verdrehung (Torsion) ist so (fast) ausgeschlossen. Die Nebenhoden (Epidymiden) sitzen auf dem Haupthoden quasi Rucksackförmig auf, sie liegen hinter den Haupthoden, die Samenleiter entspringen an ihrem unteren Pol, eine Verbindung beider Hoden besteht über den oberen Hodenpol.