Hodengrösse

    Hallo zusammen. Mein Urologe fand bei mir heraus, dass ich zu nahezu 100 % zeugungsunfähig bin. Warscheinlich durch einen inneren Defekt meiner Hoden. Ausserdem sind meine Hoden nur etwa halb so gross wie der Durchschnitt und sie sind auch ziemlich schmerzempfindlich. Wer kennt dieses Problem ? Es würde mich auch mal interessieren, ob nach einer Sterilisation beide Hoden in ihrer bisherigen Grösse bleiben, oder mit der Zeit kleiner werden. Gruss.

  • 12 Antworten

    kann dir leider nicht konkret antworten,


    aber hier haben schon männer geschrieben, deren hoden bei der grösse eines siebenjährigen aufgehört haben zu wachsen,


    aber dennoch zufrieden mit ihrer leistung waren.

    meistergismoff

    Hallo!!!


    Mein rechter Hoden ist viel viel grösser als mein Linker!


    Ist das normal??


    Er fühlt sich irgendwie fest an und ist fast 3-4 mal so groß wie der Linke!Was ist da los???

    @meistergismoff

    Könnte ja evtl. ein Schrumpfhoden auf der linken Seite sein, bedingt durch eine Vor-OP (bei der geschlampt wurde), Varikozele (zu 90% linksseitig), Alkohol- und Zigarettenkonsum (da muss aber viel sein; Nicht nur die Leber wird geschädigt) oder eben angeboren. Mehr fällt mir jetzt auch nicht ein. Ist das denn schon immer so gewesen?


    Gruß


    eenvoudigweg

    meistergismoff

    @eenvoudigweg

    Danke!!!!Erstmal


    Also ich hatte kein Op oder Rauche nicht.....ok ich trink ma<nchmal....aber nicht übertrieben......:-)


    Aber irgendwie war des früher nicht so.....und ich merk auch keine Schmerzen...eigentlich alles normal.....nur ist halt irgendwie seltsam......

    @ eenvoudigweg

    Zitat

    Alkohol- und Zigarettenkonsum (da muss aber viel sein; Nicht nur die Leber wird geschädigt)

    kann sich starker alkoholkosum also ehrlich auf die hoden auswirken? sodass sie schmerzen, oder sich verändern? habe diese frage schonmal gestellt, aber nie eine wirklich klare antwort bekommen....zigaretten auch??

    @DaRipper

    Doch, das habe ich dir schon gesagt ;-)


    Wie schon gesagt:


    Es reagiert jeder anders darauf, auf Alkohol- und Zigarettenkonsum, die Dauer spielt auch eine Rolle und wie oft und bla.


    Erwiesen ist es auch, dass Alkohol nicht nur auf die Leber schädigend wirkt. U.a. wirkt Alkohol auch auf das Gehirn, Nieren, Doudenum, Pankreas und Enddarm. Zudem wird die Abwehr geschwächt und die Haut altert schneller.


    Selbes bei Zigaretten, wobei das hier ja eigentlich nicht so ganz ins Uro-Forum passt.


    Da sich Alkohol so ziemlich auf alles Gewebe irgendwie auswirkt (zu beachten ist natürlich immer die Menge und so, s.o.), nehme ich an, dass die Hoden auch betroffen werden können.


    Einen issenschaftlichen Nachweis kann ich nicht erbringen, aber es ist allgemein bekannt, dass Alkohol- und Zigarettenkonsum schädigend ist.


    Gruß


    eenvoudigweg

    @meistergismoff

    Also ich wär damit eigentlich zu einem Arzt gegangen, wenigstens mal Blut abnehmen und das mal untersuchen lassen, das ist doch das mindeste.


    Was es letztendlich jetzt ist, kann ich dir leider auch nicht sagen, aber normal ist es sicher nicht ;-)


    Gruß


    eenvoudigweg

    @meistergismoff

    Ja natürlich kann man da eine Krankheit erkenne, sonst bringt das ja auch nichts...


    Es gibt Tumormarker, zum Beispiel den Alpha-Fetoprotein. Der ist bei Schwangeren positiv, bei einem Prostatakarzinom auch (nur als Beispiel!)


    Je nachdem, ob was verändert ist, kann man da auf eine Krankheit schließen.


    Die Werte und das Blutbild von einem mit Leukämie ist zum Beispiel ganz typisch.


    Und der Hoden kann auch vergrößert sein, wenn man einen Hodentumor hat, muss aber nicht.


    Gruß


    eenvoudigweg

    meistergismoff

    HAllo also bei mir wurde Hydrozele testis festgestellt und ich wurde auch schon operiert.Das ist jetzt 2 Wochen her.


    Uns seitdem ist mein noch angeschwollener Hoden an einer Stelle(oben) relativ hart.Ist das noch normal wegen der Op?