Hodenheber: Kann nur einen Hoden "hochziehen"?

    Hey,


    ich habe schon recht viel gegoogelt und es gibt da ein Problem, was mich schon recht lange beschäftigt.


    Und zwar kann man ja – wenn man den Bauch einzieht bzw. anspannt die Hoden hochziehen...


    Mein Problem ist, dass es sich nicht um "die Hoden" handelt, sondern um den Hoden, um genau zu sein den rechten Hoden.


    Generell habe ich das Gefühl, das mit meinem linken Hoden etwas nicht stimmt.


    Ich weiß nicht wie ich das beschreiben soll, er hängt einfach nur da und fühlt sich, wenn der Hodensack angezogen ist, kleiner an als der rechte.


    Sobald dann aber die Hoden "hängen" fühlen sich beide gleich groß an.


    Kennt jemand meine oben beschriebenen Ängste?


    Auf jedenfall werde ich demnächst mal(Ich denke morgen, wenn ich es schaffe :-) ) zum Urologen gehen, aber jetzt brauch ich erstmal Gewissheit durch euch ;-)


    Grüße,


    Strippenzieher

  • 17 Antworten

    hmm, ich kann keinen hochziehen. Als da liegst du immnoch 50% vorn :-)


    Aber mehr kann ich dir da leider auch nicht weiterhelfen.


    Frag da mal den: nighter ( bei Durchsuche med1 --> Nutzer ) der kann dir da bestimmt helfen!

    Hallo Ihr Beiden, den Beitrag von Strippenzieher lese ich mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Ja, es ist so. Ich kann auch nur einen Hoden hochziehen. Allerdings, ich habe auch nur einen Hoden, den rechten, um genau zu sein. Bei mir ist links der Samenstrang vorhanden und der zieht sich wie der rechte zusammen. Kann es sein, dass bei Dir der linke Hoden fixiert wurde, z.B. nach einer Hodentorsion oder wegen eines Pendelhodens. Das wären Ursachen dafür, dass Dein linker Hoden nicht hochgezogen werden kann. Nur wenn es kalt ist, zieht sich ja auch der Hodensack zusammen und holt damit beide Hoden näher an Deinen Körper.


    Wie ist es denn, wenn Du sexuell erregt bist, für gewöhnlich werden in dem Zustand die Hoden ebenfalls hochgezogen. Heute Arztbesuch? Dann schreib doch mal kurz, was der Arzt festgestellt hat.


    Gruß und alles Gute wünscht

    Nein leider wollte mich der Urologe heute nicht haben, er meinte das hätte auch bis Montag Zeit, naja vielleicht habe ich das auch zu lustig beschrieben...^^


    Nee sowas hatte ich noch nie gehabt, naja mal sehen was der am Montag sagt... Das doofe ist nur das habe ich bereits seit dem ich 11 bin, denke wenn da wirklich was ist kann der Arzt nicht mehr viel "retten".


    Hmm um ehrlich zu sein achte ich nicht darauf ob sich meine Hoden hochziehen wenn ich sexuell erregt bin, oder zählt es schon als sexuell erregt wenn man einfach "nur" ne Latte hat?


    Wenn ja, dann ziehen diese sich nicht hoch %:|

    Nachtrag:


    Gehen wir mal von schlimmsten aus:


    Der Hoden ist kaputt / tot oder sonstiges... müsste ich dann nicht ungeheure schmerzen haben oder diese irgendwann mal gehabt haben?


    Wenn ja, muss ich sagen das ich solche Beschwerden noch nie hatte.


    Das einzige was halt ist das ich nur den einen hochziehen kann und es mich beunruhigt das der rechte Hoden Voluminöser wirkt, wenn der Hodensack angezogen ist.

    Bei einer Hodentorsion wären sicher stärkere Schmerzen zu spüren, ein Pendelhoden eher nicht, kannst Du denn mit Deinen Eltern darüber reden?


    Was eventuell in Deiner Kindheit gewesen ist, müssten die doch wissen.

    Nee ich muss ehrlich sein und sagen das ich über sowas nicht gerne mit denen rede.


    Aber ich denke nicht das etwas in meiner Kindheit war.


    Was wäre denn wenn ich einen Pendelhoden hätte...? %:|


    Naja mal sehen was der Urologe am Montag dazu sagt, angst habe ich schon ;-D

    die hoden sind meistens ungleich groß (welcher typischerweise größer ist, weiß ich nicht) und hängen unterschiedlich hoch. wenn der unterschied bei dir nicht gerade extrem ist, kann das normal sein. in manchen "zuständen" fallen die unterschiede halt stärker auf.

    also ich kann auch keinen hochziehen, die gehen bei kälte selber hoch xD und der linke hängt auch und scheint auch der kleinere zu sein, keine ahnung warum das so ist aber ich kann sagen das urologisch alles in ordnung ist *lol*

    Da bin ich beruhigt...sie ziehen sich bei kälte auch normal ein und schmerzen habe ich auch keine oder sonstige probleme, ich fands halt komisch das sich nur einer gewollt hochzieht lässt und der andere nicht...

    Ich habe ja schon mal meine Meinung hier eingebracht. Inzwischen habe ich weitere Informationen zusammen getragen habe, scheint mir die ursprüngliche Fragestellung nicht wirklich in einem Problem zu enden. Die Funktion, die Hoden heben zu können ist ja eher unwillkürlich, kann aber auch gezielt erfolgen. Grundsätzlich sind zwei Muskelgruppen beteiligt. Der Samenstrang enthält ein feines Muskelgewebe, welches auf Reize von außen reagiert. Leichtes Ancshnippen der Hoden kann schon bewirken, dass die Hoden etwas nach oben gehoben werden.


    Dann ist da noch der Hodensack, der keines Wegs nur wie eine Tragetasche zu verstehen ist.


    Der sog. Cremaster- Muskel befindet sich in der Sackhaut und sorgt für einen Wärmeausgleich. Wird es wärmer, hängt die Haut entspannt da und die Hoden liegen tief darin. Wärme wird besser abgeführt. Wenns kalt ist, schrumpelt sich der Sack zusammen und hält die Wärme im Innern fest. Bei jedem sind diese beiden Funktionen verschieden stark ausgeprägt. Das bedeutet aber in der Regel keinen Funktionsausfall.


    Ist genau so wie mit den Armen oder Beinen, mit dm Unterschied, dass man die gezielt trainieren kann.


    Gruß an Euch Alle!