Wir haben aktuell Probleme mit unsern Servern.
In ein paar Minuten wird ein neues Update eingespielt, welches die Probleme lösen wird.
Wir bitten um Entschuldigung!

    Hodenhochstand und Fruchtbarkeit?

    Hallo ich wollte mal allgemein fragen, ob jemand Erfahrungen hat mit Hodenhochstand in Verbindung mit der Fruchtbarkeit?


    Bei mir war es so Hodenhochstan (angeboren,einseitig, links)


    Behoben durch OP im Alter von 2 oder 3.


    Wie schauts da mit der Fruchtbarkeit aus?


    Der linke Hoden ist angeblich etwas im Wachstum zurückgeblieben.


    Rechts normal..


    MfG

  • 18 Antworten

    Mein Mann wurde gleich zweimal am Hodenhochstrand operiert (im Kleinkindalter und noch mal vor der Pubertät), wir haben zwei Kinder, beide auf natürlichem Wege, beide beim ersten Versuch schwanger zu werden empfangen...also mach Dir keine Sorgen. Dafür hat Mann zwei Hoden;-)

    Ich danke dir für deine doch sehr beruhigende Antwort..


    Hat er denn gleichgroße Hoden wenn ich fragen darf?


    Und noch eine Frage ich hab mal gehört das wenn der eine Hoden evtl. vom Hodenhochstand inaktiv wird wird es der andere auch.. stimmt das?


    Ich hab noch ein Problem ich weiß nicht wie ich meiner Freundin, die ich doch sehr liebe (die jetzt schon, auch wenn etwas früh immer zu von Kindern schwärmt) beizubringen das es meist trotzdem noch geht bzgl. Fruchtbarkeit ect.??


    Bei mir hängen die Hoden etwas unterschiedlich wenn es sehr warm ist und der eine st auch etwas größer wie der andere im Kindesalter operierte..


    MfG

    Lasse dein Sperma auf die Zeugungfähigkeit untersuchen und weisst du gewiss ob der Kindwunsch erfüllbar ist, dass andere sind nur reine Spekulationen, und unterschlich hängende und große Hoden sind normal

    Wenn der Hodenhochstand so früh behandelt wurde ist sicher keine Schädigung eingetreten.


    Bei mir selbst wurde leider zu lange gewartet - erst während der Pubertät. Die Spermienqualität


    ist für eine normale Befruchtung nicht mehr ausreichend. Tatsächlich ist der gesunde Hoden durch


    den hochstehenden Hoden mitgeschädigt worden. Der Meinung von Hase kann ich mich nicht anschliessen,


    bei mir wurde definitiv zu lange gewartet.


    Der ehemalige Leistenhoden hat die Größe von einer Haselnuss und der Gesunde ist fast so gross wie eine Pflaume.

    Hi TigerWoods,


    ich kennen niemanden mit Hodenhochstand, aber einen, der durch eine Mumpserkrankung im Kindesalter einen Hoden "verloren" hat...also, der ist halt kleiner als der andere. Er hat zwei Kinder bekommen...ohne Probleme und auch relativ schnell...also, sie haben nicht lange geübt. Ich bin mir ganz sicher - auch nach dem was HASE schreibt - dass Du da keine Probleme haben wirst. Versuch Deiner Freundin halt unsere Erfahrungen nahe zu bringen. Vielleicht ist sie dann beruhigter:)*

    @ Marco023

    Zitat

    Der Meinung von Hase kann ich mich nicht anschliessen,

    Ich denke, Du solltest unterscheiden, denn das ist nicht ihre Meinung, sondern sie berichten hier über Erfahrungen und Tatsachen.


    Trotzdem find ich es schade, dass Deine Eltern da nicht früher eingegriffen haben und Du jetzt die Konsequenzen tragen musst.

    Die Natur hat Dir dafür ja zwei Hoden gegeben. Du solltest wirklich im Zweifelsfall mal eine Arzt aufsuchen und die Spermaqualität testen lassen. Das ist kein Beinbruch, und peinlich sollte es in dem Fall auch nicht sein.

    ohh das stimmt schon..


    Aber angenommen der Urologe sagt unfruchtbar und so, was dann?


    Das wär schon ein Schlag ins Gesicht ein wenig.


    Das mit 19 schon zu denken / wissen, obwohl man noch gar keine Kinder haben möchte im Moment.


    Ich weiß nicht so genau..


    MfG

    aber wenn Du es schon früh weisst kannst Du dich mit der Situation auseinandersetzen und dann später, wenn du eine Festepartnerschaft hast ein Kind adoptieren (es gibt viele Kind die froh sind aus Kinderheimen herauszukommen)


    Aber Du selbst mußt endscheiden, wann Du es wissen willst

    So jetzt ich nochmal hab nun ein wenig klarheit..


    Hab gerade bei meinem Urologen angerufen, bei welchem ich schon war ( dieser hat damals auch meine Hoden ultrageschallt )


    Ihn hab ich eben in am Telefon befragt bzgl. Unfruchtbarkeit, da ich schon dies un jenes gehört habe.


    Er hatte die Ultraschallbilder vor sich liegen und hat diese eben angeschaut während des Telefonates und hat mir gesagt..


    Der recht sei völlig normal un das der linke etwas kleiner ist und der rechte aber nicht dürfte es keine Probleme mit der Fruchtbarkeit geben..


    Jetzt bin ich sehr erleichtert..


    Was meint ihr?

    -->GLAUBE dem Herrn Urologen oder gibt eine Samenspende ab und lasse es dir bestätigen<----


    -->es ist DEINE Zukunft die Du hast und planst und Du hast einen Kinderwunsch!?!, als überlege was Du jetzt machst oder später

    Zitat

    Der recht sei völlig normal un das der linke etwas kleiner ist und der rechte aber nicht dürfte es keine Probleme mit der Fruchtbarkeit geben..

    Der Typ ist ja ein Hellseher:-/ Lass Deine Samenqualität untersuchen.

    Ohh man..


    Jetzt da nochmal anrufen und nach einem Test fragen oder wie


    Ich denke er hat mene Hoden soweit schon gesehen, abgetastet und geultraschallt das er mir sagen kann das es vom einseitigen Hodenhochstand her schon mitteilen kann, dass es von diesem Aspekt aus gesehen sofern keine Probleme geben dürfte..


    Wenn dann eher von anderen Aspekten aus gesehen wie es bei einem normal entwickelten Mann bzw Hoden zur Unfruchtbarkeit kommen könnte denke ich..

    Morgen,


    ich bin damals mit 13 wg Hodenhochstand(rechts operiert worden,damals war so zw. 9-14 Jahren "üblich".


    Erfolg ist,daß ich auch nicht zeugungsfähig geworden bin


    Irgendwann ist der Hoden wieder in die Leiste gewandert,konnte ihn allerdings zurückschieben.


    Bin dann bei der Bundeswehr noch mal operiert worden,das hält bis heute.


    Da wurde auch das erste mal mein Sperma getestet.


    Na gut,hat meiner Frau die Pille erspart.


    Gruß:


    Andreas

    So habs jetzt testen lassen..


    Er meinte beschränkt Zeugungsfähig.. was heißt das im konkreten Fall für mich???


    Er meinte auch würde er Noten geben wäre es so eine 4-5..


    Also schon möglich oder???


    Er sagte wenn ich irgendwann mal Kinder haben will und es iwie nach mehreren Versuchen nicht klappen sollte, gebe es noch Medikamente die Quantität und die Qualität zu verbessern..


    Also nach seinen Aussagen zu urteilen, müsste er ja relativ zuversichtlich sein, das es geht..


    Sonst hätte er mir ja klipp und klar gesagt, dass ich es auf natürlichem Wege so gut wie vergessen kann oder?


    MfG