Hodenschmerzen, Urologe hat keine Idee

    Hallo, Vor 2 Wochen fing es an.


    Ein leichtest Stechen in der Eichel/Harnröhre.


    Ich ignorierte es erst... wurde nicht besser


    Einen Tag wachte ich auf, und ich hatte kein Gefühl mehr im Hoden. Das ging zum Glück zurück, allerdings bekam ich Hodenschmerzen. Ein Ziehen in den Hoden.


    War nach 4 Tagen beim Urologen, der hat alles gecheckt aber konnt nichts auffälliges finden -.-


    Naja das Stechen ist zum Glück fast weg inzwischen.. aber ich fürchte, dass ich vllt ne bakterielle Infektion oder sowas habe und das der Arzt was übersehen hat, denn die Hodenschmerzen gehen nicht weg. Fast ausschliesslich im rechten Hoden treten sie auf. Samenstau oder sowas kanns nicht sein, da ich mit meiner Freundin oft Sex habe, auch wenn ich nach dem Sex ca 30mins schmerzenfrei bin. Sollte ich besser nochmal zu einem anderen Arzt oder geht das irgendwann von alleine weg?


    Brauche dringend Rat, weil dass ich Schmerzen hab, muss ja einen Grund haben..


    Danke im Vorraus

  • 4 Antworten

    hm

    zu enge kleidung ( slip, jeans) kann auch hodenschmerzen verursachen ebenso wie ungünstige sitzpositionen.


    am besten holst du dir noch eine zweitmeinung eines anderen urologen ein.


    gruss