• ich (männlich) komme beim Geschlechtsverkehr nie zum Orgasmus

    Hallo, ich (männlich) komme beim Geschlechtsverkehr mit meiner Freundin nie zum Orgasmus. Auch bei meiner vorherigen Freundin, bin ich beim Geschlechtsverkehr nie zum Orgasmus gekommen. Bei der Selbstbefriedigung komme ich immer zum Orgasmus. Was kann ich tun, um das Problem zu lösen? Danke für eure Hilfe.
  • 252 Antworten

    Klar, der Grund warum man eine Freundin hat ist halt primär, dass man Analverkehr und Blowjobs hat. Den Rat kann ich nur unterstreichen.

    hm wobei, für das beides würde ein Mann auch ausreichen. und die zicken nicht so rum, wollen nicht teuer shoppen gehen.. na gut, aber sind auch nicht so kompetent was kochen und küche aufräumen angeht.

    Seine Freundin scheint mir eine langweilige Freundin zu sein, die sich nicht viel Mühe gibt es ihm mal richtig zu besorgen geschweige denn mal etwas neues auszuprobieren. Kein Wunder, dass er da nicht zum Orgasmus kommt. Scheint den Threadersteller ja nicht unbedingt zu freuen, dass er keinen Orgasmus bekommt. Wenn er mit der Situation so zufrieden ist, bitte. Weitermachen.


    Ansonsten gibt es auch noch viele andere liebe Frauen auf der Welt, die dich sehr gerne zum Orgasmus bringen und dies auch schaffen.


    Viel Glück! :)

  • Anzeige

    Genau, eine Frau kann dann als "langweilig" definiert werden, wenn sie es nicht spielend fertig bringt, ihren Partner zum Höhepunkt zu bringen.


    Faszinierend, wie die Männer sich hier so zeigen. Wenn Frauen denken/sagen, "Kerle sind alle so simpel gestrickt" finde sich hier ja beste Belege dafür.


    Puh..

    rr2017 schrieb:

    Genau, eine Frau kann dann als "langweilig" definiert werden, wenn sie es nicht spielend fertig bringt, ihren Partner zum Höhepunkt zu bringen.

    Hast du was verpasst?!

    fluxxx schrieb:

    Ja, meine Freundin liegt immer nur da und macht nichts. Ich muss alles selber machen. Meine Freundin ist auch nicht experimentierfreudig.

    Sowas kann doch keiner freiwillig wollen. Müssen wir auf Rückantwort des TEs warten, was ihn bei ihr hält.

    Ich finde, eine Frau ist ein komplexes Wesen mit sehr viel mehr Eigenschaften als nur das sexuelle, genau wie ich auch, mit vielen unterschiedlichen Bedürfnissen; dabei gibt es viele seelisch-emotionale Aspekte, die ich viel wichtiger als das sexuelle finde; als "langweilig" würde ich eine Frau bezeichnen wenn das gesamte Zusammenleben überall, was Humor, gemeinsame Interessen, Unternehmungen, das "auf einer Wellenlänge" sein, sich "seelisch geborgen fühlen", all das hakt und nicht mehr funktioniert. Sex ist da auch ein Baustein, aber auch nur einer von vielen.


    Sex da so eine sehr hohe Priorität zu geben bedeutet mM nach vor allem auch, sich selber ziemlich stark auf das Eine zu reduzieren.

  • Anzeige
    Calideya schrieb:

    hast du evtl. probleme mit der vorhaut?

    Erstmal vielen Dank für eure vielen Antworten.


    Ich glaube, ich habe keine Probleme mit der Vorhaut. Ich habe die Vorhaut beim Geschlechtsverkehr immer komplett zurückgezogen, so dass die Eichel komplett frei liegt.


    (Ich hatte vor 15 Jahren mal eine Vorhautverengung [Phimose]. Das Problem habe ich aber vor 15 Jahren durch dehnen der Vorhaut gelöst).

    wie zufrieden bist Du denn ansonsten mit eurer Beziehung?


    Bei den meisten Beiträgen hier hab ich den Eindruck, die Aussage "Männer denken mit ihrem Schwanz" ist unzutreffend. Männer SIND ihr Schwanz. Erfüllen der sexuellen Mission ist das Kernstück des Daseins. Schwanzfizierung.


    Rein biologisch gesehen ja auch eigentlich sinnvoll. Wie die Fruchtkörper bei Pilzen. Existenzgrund: Besamung.

    LamPe schrieb:

    Wenn Du für Ihre und Deine eigene Befriedigung allein zuständig bist, ist das eine ziemlich ungleicher "Lastenverteilung", zumal, wenn es eigentlich beiden Freude machen sollte.

    Mich wundert es da nicht, dass Du kaum zum "Ziel" kommst.

    Da liegen die Probleme wohl etwas tiefer und sind ausgedehnter, als es auf den ersten Blick scheint. Unter anderem würde es sich nahelegen, dass Deine Freundin, falls sie dazu bereit ist, sich mal damit befasst, wie frau ihren Teil zum gelingenden Sex beitragen kann ...

    Und klar, wenn Du Deine SB-Frequenz runterfährst und die Art der Stimulierung veränderst, wird das sicher Dein benanntes Problem verringern.

    5-6 Minuten schnell&kräftig rubbeln ist sicher nicht die genussvollste Variante der SB.;-)

    Danke.


    Welche Variante der Selbstbefriedigung würdest du mir denn empfehlen?

    Wenn ich nur die Penisspitze sanft reibe, komme ich nicht zum Orgasmus.


    Manche schrieben hier, ich soll für 3 Wochen gar keine Selbstbefriedigung machen. Andere schreiben, ich soll lieber eine andere Art der Selbstbefriedigung machen (gar keine Selbstbefriedigung würde dazu führen, dass ich länger brauche, um zum Orgasmus zu kommen [hat jemand geschrieben]).

    Was genau wäre jetzt das beste, was ich tun kann?

  • Anzeige

    rr2017

    Genau lesen und verstehen ist hilfreicher, als hier anhand der Fragestellung des TS Selbstdarstellung betreiben. Sorry, aber das muss hier einfach mal festgehalten werden.

    (Mit meiner Freundin habe ich schon über das Problem gesprochen. Sie will kein Oral- oder Analverkehr. Sie liegt eben nur da, ohne sich zu bewegen).


    Auch in der Doggy-Stellung bin ich nie zum Orgasmus gekommen. Daher glaube ich, dass das Problem zum Großteil an mir liegt.

    Das mit der sanften Reibung an der Eichel stammt nicht von mir. Da müsste ich zB auch schon sehr "scharf" sein, damit so wenig Stimulation ausreicht ...

    Ich bin sicher, dass weniger SB das Erregungsniveau steigert, so dass Du schneller und leichter zum O. kommst, wenn Du da länger pausierst.

    Wie Du Deine Erregung steigern kannst, ohne eine so starke mechanische Reizung auszuüben, musst Du selbst ausprobieren, das ist bei jedem Mann anders.

    Dass längeres Vermeiden von SB zur Folge hätte, dass Du dann noch länger brauchst, widerspricht allen Erfahrungen, die ich kenne. Die Behauptung halte ich für Unsinn, jedenfalls in Deinem Alter. Mag sein, dass ein älterer Mann sich auf diesem Weg nach und nach sexuelle Aktivität überhaupt "abgewöhnen" kann, keine Ahnung, jedenfalls nicht "meins".



  • Anzeige
    Zitat

    (Mit meiner Freundin habe ich schon über das Problem gesprochen. Sie will kein Oral- oder Analverkehr. Sie liegt eben nur da, ohne sich zu bewegen).

    Zitat

    Auch in der Doggy-Stellung bin ich nie zum Orgasmus gekommen. Daher glaube ich, dass das Problem zum Großteil an mir liegt.

    Diese beiden Zitate sind einfach so unglaublich widersprüchlich.

    Lieber TE, lass dir bitte nicht einreden, dass das Problem an dir liegt. Wie du per Selbstbefriedigung festgestellt hast, ist es dir möglich zum Höhepunkt zu kommen. Daher kann es nicht (nur) an dir liegen.

    Kommt deine Freundin zum Höhepunkt? Hast du das Gefühl Sie hat Spaß beim Sex?
    Bist du (außer Sex) zufrieden in der Beziehung?

    Beispiel:

    Sex mit meiner Ex fand ich nie so prickelnd. Sie wollte nicht blasen und lag auch immer nur wie'n Fisch regungslos da. Sie ist gekommen, ich bin gekommen, das war's. Besonders geil fand ich's aber nicht und ich habe mich immer gefragt, ob es an mir lag. Manchmal habe ich mir sogar lieber einen runtergeholt, weil ich's intensiver fand als den Sex selbst.


    Irgendwann haben wir uns getrennt und ich habe eine neue Frau kennengelernt. Hier war der Sex ein Feuerwerk und wir haben's 3-4x in einer Nacht getrieben. Ich bin öfters hintereinander gekommen, sie ist öfters hintereinander gekommen. Es hat einfach gepasst!

    TE, zieh den Schlussstrich und such dir eine andere Frau. Es passt sexuell einfach nicht zwischen euch. Wenn du auf den sexuellen Teil einer Beziehung keinen Wert legst, kannst du natürlich so weitermachen wenn es ansonsten gut zwischen euch funktioniert. Aber wenn du hier schon einen Beitrag veröffentlichst, kann ich mir nicht vorstellen, dass dich die aktuelle Situation zufrieden stellt.

    Over and out

    Wenn man länger kein SB betreibt, kann das durchaus auch dazu führen, dass man insgesamt weniger Libido hat.


    Dass die Freundin keinen Oral- und Analverkehr mag, ist legitim. Etwas komisch ist nur, dass sie insgesamt beim Sex reglos daliegt ... . Aber wenn das weder die Freundin, noch den TE stört, was soll’s.


    Du könntest es mal mit Sextoys bei dir beim Sex versuchen, damit könnte der orgasmus klappen. Oder du holst dir eben am Ende einen runter.

    Es gab hier auch mal eine Frau, die beim Sex nicht kam. Der wurden auch viele Tipps gegeben. Kannst ja mal dort nachlesen.

    Dort war die herrschende Meinung, dass man selbst für den Orgasmus zuständig ist, notfalls durch Selbststimulation beim Sex, nicht der Intimpartner.

  • Anzeige