Inkontinenz? unhaltbarer Harndrang!

    Hallo!


    Ich leide seit einiger Zeit unter einem schlimmen Problem...


    Ich trinke wirklich täglich sehr viel und esse auch sehr viel obst (+1kg fast jeden tag, enthält also auch einiges an wasser).


    Reines Wasser trinke ich fast jeden tag mindestens 4 Liter und manchmal bis zu 6 Liter.


    Daher habe ich leider ein problem mit dem Harndrang!


    Der Harndrang ist sehr oft sehr plötzlich und wirklich so stark dass ich echt sehr schnell eine Toilette aufsuchen muss weil ich mir sonst voll ins höschen pinkel....


    Es ist echt schlimm weil ich bei diesem harndrang dann echt nichts mehr tun kann sondern wirklich sofort eine toilette brauche!


    Es wird leider oft zu einem problem wenn ich unterwegs bin... unterwegs halte ich es meistens noch aber kurz vor der haustür wird es so schlimm und es ist mir schon paar mal jetzt passiert dass ich es nicht halten konnte und es ging voll ins höschen :((


    Ich war echt wehrlos dagegen was zu tun und hatte danach große angst dass mich jemand mit der komplett nassen hose erwischt :((..


    Ich frage mich ob es sich hierbei schon um inkontinenz handelt und was ich denn am besten tun sollte...


    Ich denke dass es nicht wirklich typische inkontinenz ist weil es bei mir möglicherweise einfach durch die enorme trinkmenge zu dem extremen drang kommt (ich trinke oft mehr als einen halben liter auf einmal)... außerdem kommt bei mir nicht wie bei der typischen inkontinenz beim wasserlassen nur wenig raus sondern bei mir kommt schon ganz viel raus (bis zu 800ml aufeinmal!)


    bitte um hilfe!


    Vielen Dank!

  • 57 Antworten

    Was veranlaßt einen soviel zu trinken? Bei 2 Litern muß man auch nicht so oft pinkeln.


    Und sollte es sich um unstillbaren Durst handeln, gehört dies abgeklärt.


    Diabetes oder Diabetes insipidus.


    Und wenn man aus Lust und Laune so viel trinkt, muß man sich nicht wundern....


    Und sorry, welcher junge Mann mit 20 pinkelt in ein Gefäß und mißt dann ab, wieviel er pinkelt?


    Wenn keine der obigen Krankheiten zutrifft, würde ich zum Psychologen raten....

    also ich trinke so viel weil es einfach mir gut tut und den körper schön durchspült. sobald ich weniger als 3,5 liter trinke fühle ich mich schon ausgetrocknet und nicht sehr frisch.


    Diabetes vermute ich nicht weil ich letztes jahr beim bluttest ideale blutzuckerwerte hatte und auch damals hab ich schon so viel getrunken.


    Also ich trinke bewusst seit ca. 1 einem jahr eben mehr!


    Also denkt ihr auch dass es keine wirkliche Inkontinenz ist sondern einfach die enorme menge die dann eben so schwer zu halten ist ?


    und naja was ist daran so schlimm einmal in einen becher zu pinkeln um zu wissen wieviel die blase denn fasst?

    Naja, das kannst dir ja vorstellen. Wenn du einen halben Liter auf einmal trinkst, dann kommt das auch relativ schnell und gemeinsam weiter unten an. Und dann ist die Blase eben schnell von "leicht befüllt" auf "randvoll". Einfache Mathematik eigentlich.

    Ich finde, du gehörst zu einem Psychiater. Diese Trinkmenge ist absolut anormal und auch nicht gesund. Dass man da pausenlos pinkeln muß ich auch klar. Und wenn dann solche Mengen in der Blase ankommen, ist es wohl auch klar, dass man es vielleicht nicht mehr halten kann. Aber das Nichthaltenkönnen würde ich erstmal in deinem Falle gar nicht als Problem ansehen, sondern deine abnormale Wassersauferei.


    Wenn ich soviel trinken würde, wäre bei mir klar, dass ich das Haus nicht mehr verlassen kann, weil ich wirklich pausenlos müßte.


    Wie gesagt, geh mal zum Psychiater und lass dich behandeln, warum du soviel trinken mußt. Dein Argument, man fühlt sich gut durchspült, ist absolut daneben und nicht akzeptabel oder auch nur ansatzweise nachvollziehbar.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.
    Zitat

    also ich trinke so viel weil es einfach mir gut tut und den körper schön durchspült. sobald ich weniger als 3,5 liter trinke fühle ich mich schon ausgetrocknet und nicht sehr frisch.

    Was dann alles auf Kopfkino beruht. Der Körper muß nicht durchgespült werden. Man trocknet auch nicht aus beim Verzehr von weniger als 3,5 l Wasser, sonst wären die Menschen auf der Erde wohl etwas dünner "gesät". Als Argument also völlig daneben...

    Also ich trinke auch wirklich viel und kenne daher das Problem, oft auf die Toilette zu müssen, aber deine Trinkmenge ist definitiv ungesund, weil du damit ja auch wichtige Stoffe aus dem Körper spülst.


    Wenn du nicht gerade in diesem Sommer auf dem Bau gearbeitet hast ist das definitiv zu viel und schadet.

    hey danke für eure antworten!


    also ich bin definitiv kein fake sondern ich hab dieses problem wirklich!


    und was ich komisch finde und aber ernst meine ist dass ich wirklich mich schlecht fühle wenn ich weniger als 3,5 liter trinke!


    ich bekomm dann echt schon kopfweh und es geht mir einfach nicht gut!


    Und gut es bestätigt sich also meine theorie dass der harndrang so dringend ist weil ich eben so viel aufeinmal oft trinke.. (bis zu 1 Liter innerhalb von 1 min!). Und ich weiß nicht wieso ihr das nicht versteht aber eine gute durchspülung ist sehrwohl wichtig und man merkt das ja auch dann an der farbe vom urin. wenn ich weniger als 3,5 liter trinke ist mein urin meistens richtig gelb so wie es ja nicht sein soll. er sollte ja fast klar sein! ist er ja dann auch wenn ich genug trinke.


    Achja es ist für mich tatsächlich ein problem wenn ich ausser haus bin weil ich dann echt oft nach einer toilette suchen muss.... und ich mag es echt nicht.!


    Hm ich verstehe nicht was ich beim psychater tun sollte, ich trinke ja nicht einfach so soviel sondern weil mein körper mir das signal dazu gibt.. übrigens denke ich dass sehr sehr viele leute eigentlich zu wenig trinken.. 2 Liter am tag sind meiner meinung nach definitv zu wenig! Mindestens 2,5-3 Liter!! Ab 4 Liter (wie bei mir der fall) finde ich aber eigentlich schon seltsam...)

    Müsstest du nicht permanent einen Blähbauch haben bei täglich 1 Kilo Obst (das sind fünf Äpfel!) und dermaßen viel Wasser? Egal, ich würde mal die Trinkerei besser an den Tagesablauf anpassen. 1 Liter in 1 Minute runterstürzen geht halt nur, wenn man zuhause ist und gerade nicht raus muss. Und danach könnte man ja auch mal Pause machen, in der Zeit ausser Haus gehen und erst danach wieder trinken?

    Warum bitte sollte Urin fast klar sein? Wo hast du das denn her? Bis zu bernsteinfarben ist absolut ok, und Bernstein ist schon ZIEMLICH gelb mit etwas orange.


    An deiner Stelle würde ich mal die Natriumlevel bestimmen lassen, es wäre nämlich gut möglich, dass du viel zu viel "ausschwemmst" beim "Durchspülen".

    Hallo,


    ich muss mich meinen Vorrednern anschließen. Man kann es wie mit allem übetreiben. Deine Beschwerden wenn du die Trinkmenge verringerst könnten psychosomatischer Natur sein. Kurz gesagt: Die veränderte Trinkmenge erscheint dir zu gering und du bekommst dadurch Beschwerden. Lass deinem Körper ein paar Tage oder auch eine Woche Zeit sich anzupassen.


    Genug trinken ist wichtig. Die meisten Menschen, mich eingeschlossen, trinken zu wenig. Aber wie gesagt man kann es mit allem übertreiben.


    EIn berühmter Vertreter des 19. Jahrhunderts, der für seine populären Hydrotherapien bekannt war, Vincenz Prießnitz. In seinen letzten Jahren litt er dann an Leberschrumpfung und Wassersucht.


    Geh doch einfach mal zu deinem Hausarzt und spreche mit ihm oder ihr ein bisschen, was eine gute Trinkmenge ist. Vielleicht könntest du auch eine Diätberatung machen.


    Viel Glück

    Zitat

    Warum bitte sollte Urin fast klar sein? Wo hast du das denn her? Bis zu bernsteinfarben ist absolut ok, und Bernstein ist schon ZIEMLICH gelb mit etwas orange.


    An deiner Stelle würde ich mal die Natriumlevel bestimmen lassen, es wäre nämlich gut möglich, dass du viel zu viel "ausschwemmst" beim "Durchspülen".


    just_looking?

    Je mehr die Harnausscheidung, um so klarer wird der Urin. Ist so. Ist bei jedem Gesunden so.


    Das beim TE der Urin noch gelb oder dunkler ist, nach 6 Litern pinkeln, ist nicht normal.


    Der TE sollte zum Urulogen, aber auch zum Psychiater, denn allein die Einstellung, so viel trinken zu müssen, ist nicht normal.

    Zitat

    ist mein urin meistens richtig gelb so wie es ja nicht sein soll. er sollte ja fast klar sein!

    sagt wer?

    Zitat

    Genug trinken ist wichtig. Die meisten Menschen, mich eingeschlossen, trinken zu wenig. Aber wie gesagt man kann es mit allem übertreiben.

    was dabei immer vergessen wird: zu viel trinken ist definitiv ungesund. es kann zu einer wasserintoxikation führen.