Ist im Sitzen-Pinkeln für Männer ungesund?

    Wir hatten bei einem unseren letzten Geburtstage das Thema - Warum Männer sich nicht hinsetzen zum pinkeln - Ein Freund meinte, das dies ungesund ist. Das kann ich garnicht glauben. Ich denke das ist bloss so ein Machogehabe. Aber habt Ihr eine Idee wo ich was finden kann darüber?

  • 142 Antworten

    Im sitzen pinkeln ist für Männer ungefähr genauso ungesund wie für Frauen das Abwaschen!


    Nein im Ernst: Das ist völliger Humbug. Meist kommt ein solcher Spruch von Männern die selbst im stehen pinkeln und sich auf dem Umstand ausruhen, dass sie selbst das Klo ja nicht putzen.


    'Ne vernünftige Begründung gibt's nicht auch noch. Da werden so haarsträubende Sachen angeführt wie z. B. dass der Urin ja noch eine Kurve machen muss wenn man sitzt und deshalb was in der Blase zurückbliebe und das ja Blasenentzündungen hervorrufen könne und und und.


    Ich kann darüber immer wieder nur lachen.


    Oder aber z. B. dass ein paar Tropfen immer in die Hose gingen, wenn man im sitzen pinkelt. Auch darüber kann ich nur lachen. Da gibt's nämlich ein ganz einfaches Mittel gegen: Einfach nach dem scheinbaren "fertig sein" noch eine Min. oder so sitzen bleiben, dann ist auch alles raus und es geht nichts in die Hose.


    Heutzutage werden die meisten Kinder ja auch zum Sitzpinkeln erzogen und die laufen auch nicht mit Nassen Hosen herum. Und was die Kleinen können, werden die Erwachsenen wohl auch hinkriegen.

    wenn dein penis errigiert ist, und du musst pinkeln, ist das im sitzen unangenehm. vielleicht bricht er, wenn du dich doof anstellst. (du stehst hastig auf und vergisst dabei deinen piepmatz----> knick!) aber wenn er erregiert ist, is es sowieso doof zu pinkeln. ansonsten, naja, vielleicht verletzt es seine "männerehre", was ungesund für seine psyche ist.

    nee, eigentlich dürfte das nix ausmachen. pinkeln im sitzen oder im stehn, macht eigentlich keinen unterschied, nur dass es im stehen halt schneller geht und praktischer ist (irgen einen grund muss es ja haben, dass männer das können - vllt aus der steinzeit:


    wenn die männer auf jagd waren und einen - was weiß ich - dinosaurier angeschossen haben und sind vor ihm geflüchtet und mussten pinkeln haben sie sich graade an den "wegrand" gestellt und halt wasser gelassen. und wenn der dino auftaucht: einpacken und wegrennen ;-D )

    Wer kennt nicht die gute alte Urinella für die Frau! Gibts die eigentlich noch? Zumindest war es ein Anfang für die Frauen, die lieber stehen beim Pinkeln! Naja, unter Perfektion verstehe ich zwar was anderes, aber der Emanzipation konnte damit ein wenig beigesteuert werden...


    Einige werden vielleicht wissen wovon ich rede...

    @ alle

    Vielen Dank erstmal. Aber man sieht's ja auch hier, wie unterschiedlich die meinung ist. Nur leider war kein Internet-Link oder Hinweis dabei, wo ich eine fundierte Begründung für entweder stehend pinkeln oder eben sitzend pinkeln. Ich glaube es gibt wirklich keinen medizinischen Grund dagegen im sitzen zu pinkeln. Ist denke typisches Machogehabe wenn ein Mann sich nicht setzten will. @nicht_gut: ok, Du putzt Deine Toilette selbst, aber bei deinen Freunden, Verwandten oder so, macht das dann jemand anderes. Stell Dir vor Du hast 'ne Feier und das kennt ja wohl jeder, nach ein paar Bierchen wird auch das Zielen immer schwiereiger. Und Du kannst dann den ganzen Urin wegmachen. Ich sach nur, Igitt!

    Die Lösung des Problems

    Ich habe bei mir Pinkelbecken und finde, so etwas ist nicht nur in Restaurants und öffentlichen Toiletten sinvoll, sondern es gehört einfach in jedes Haus. Man hat heutzutage soviel unötigen Scheiß, den man eigentlich gar nicht braucht, da sollte man eine solche durchaus sinnvolle Investition nicht scheuen. Das Ding kostet gerade mal um die 50 Euro und gibts in jedem Baumarkt, den Abfluß dafür kann man mit dem der vorhandenen (Sitz-)Toilette einfach zusammenführen und Wasseranschluß ist ja eh in jedem Badezimmer vorhanden. Also für ein paar Euro und einen Nachmittag Heimwerkerarbeit kann man das leidige Problem lösen.


    Ich habe mir übrigens das Pinkelbecken nicht wegen des Putzens angeschafft, denn Putzen tue ich mein Bad hat so oder so täglich, schon aus hygienischen Gründen. Vielmehr finde ich es praktischer, wenn man sich nicht komplett unterhalb der Gürtellinie entkleiden muß, nur um sich für 10 Sekunden hinzusetzen. Da ich sehr viel trinke wäre das ein beträchtlicher Zeitaufwand, 10-20 mal pro Tag diese Prozudur zu machen. Und bei dem Wetter in diesem Land hat man ja meist mindestens drei Lagen Kleidung an, die man erst herunterziehen und dann wieder zurechtstaffieren muß.


    Fazit also: Auf in den Baumarkt und am nächsten Wochenende ein Pinkelbecken im Bad installieren! Dann sind beide Seiten zufrieden.