Keine Errektion wegen ED

    Hallo Gleichgesinnte!


    Ich habe große Probleme mit meinem Penis, er will einfach nicht steif werden. Ich weiß allerdings woran es liegt es ist bei mir krankheitsbedingt langsam eingetreten. Ich habe durch SB versucht einen Steifen zu bekommen, aber es funktioniert nicht. Dies soweit vorab.


    Nun habe ich gelesen, dass man mit einem Mittel mit Namen L-Agrinin das wieder in Gang bringen kann, weil es die Durcghblutung im Penis fördert. Das ist in langen Studien nachgewiesen. Voraussetzung ist eine große, tägliche Gabe in Form von 4 Stück Drages mit einer Wirkstoffmenge von ca. 4400 mg Tagesdosis. Nun nehme ich die Dinger schon die dritte Woche ein und es tut sich nichts, alldings ist der Penis etwas dicker geworden. Meine Frage an Euch: Hat jemand mit dieser Form von ED zu tun und hat er auch diese Mittel genommen. Oder spielt die Frau auch eine Rolle bei dieser Therapie, in dem sie versucht mit Rafinesse das "Ding" steif zu bekommen. Für hilfreiche Antworten bin ich sehr dankbar.


    Rolfi2014

  • 1 Antwort

    Hallo Rolfi 2014,

    Zitat

    er will einfach nicht steif werden. Ich weiß allerdings woran es liegt es ist bei mir krankheitsbedingt langsam eingetreten.

    Willst du uns nicht verraten welche Krankheit das war? Ist sie inzwischen geheilt oder noch chronisch vorhanden?


    Bei deinem Problem sollte im Vordergrund stehen, deine Krankheit, die dein Stehvermögen beeinträchtigt hat, mit allen ihren Nachwirkungen zu beseitigen.


    Ich halte es für sinnvoller, nach Gesundheit bei einem gesunden Lebenswandel zu streben, als irgendwelche fragwürdigen Medikamente in hoher Dosis dauerhaft einzunehmen. Hilfreich wären sehr wahrscheinlich: Idealgewicht, vollwertige Ernährung, kein Rauchen, Alkohol höchtens in Maßen und viel Bewegung. Wichtig für die Erektionsfähigkeit ist eine gut trainierte Beckenboden-Muskulatur. Dazu verhelfen alle Sportarten, die mit Laufen verbunden sind.


    Ich wünsche dir alles Gute