• 10 Antworten

    bei jedem anders

    Ich denke, dass es, ob bei einem Lusttropfen laufen oder nicht, sehr vom Grad der eigenen Erregung abhängt. Wenn man sich mal eben schnell "zwischen Tür und Angel" selbstbefriedigt, ist die Wahrscheinlichkeit für Lusttropfen geringer, als wenn man das ganze langsam und stimmungsvoll angeht, oder wenn man zärtlich romantischen Fummel-und Kuschelsex hat. So ist das bei mir auf jeden Fall mit den Lusttropfen. Auch sind sie seltener, je öfter ich mir euen runterhole! So denn, mal 2 Tage Abstinenz üben, und dann die Erregung langsam steigern, irgendwann kommt da schon was!

    Also ...

    @daemon88


    Ja, im Lusttropfen ist es sehr wahrscheinlich, dass da auch Samen im Spiel ist. Daher sollte man, auch nur beim Petting oder so, ggf. Verhüten, wenn keine andere Verhütung da ist.

    Zitat

    Nur weil meine Freundin rumgemeckert hat als ich ihr gesagt habe das ich sowas nicht habe.


    Sie meinte so das es unmöglich wer und das das jeder man hat.

    @Buster88


    Naja, Du musst das mal so sehen. Die Mädels lernen sowas meißt aus der Bravo, oder aus der Schule! Und da wird der Lusttropfen IMMER erwähnt. Ob er nun da ist oder nicht.


    Zu mir:


    Ich habe auch noch NIE einen Lusttropfen gehabt, und schon so manch guten Sex! Das ist aber nicht wild. Zum einen ist die Frau ja in der Regel feucht, so dass es kein Problem ist. Und notfalls kann man auch immer noch auf Gleitgel zurück greifen (für Quickies oder Frauen, die auch nicht so feucht werden, was es durchaus auch gibt!).

    lol

    so ist das


    die einen freundinnen meckern rum, dass keiner kommt, weil sie sich dadurch nicht bestätigt fühlen und meine meckert rum, dass einer kommt, da dass mein oralvk angeblich keine schöne vorstellung für sie ist, wenn da was rauskommt...


    nie kann man es ihnen recht machen...