Könnte da eine Prostataentzündung (abakterielle) sein ?

    Hallo zusammen,


    ich bin etwas verzweifelt, da ich nicht genau sagen kann, was ich mir da eigentlich eingefangen habe. Angefangen hat es vor fast 3 Monaten mit einer Nebenhodenentzündung. Diese wurde behandelt und ist dann auch vergangen. Mein Urologe meinte, ich solle doch noch etwas Geduld haben, die Restbeschwerden (Drücken, Ziehen) werden noch über die Zeit verschwinden. Das taten sich auch, wurden aber irgendwann durch ein „Brennen“ ersetzt. Das Brennen würde ich eher links einordnen.

    Die Nebenhodenentzündung war auch links.


    Mit diesen Beschwerden bin ich wieder zum Urologen, der meinte, dass die Prostata etwas geschwollen ist und er mich jetzt mal ins CT schickt, um Eiter an der Prostata auszuschließen. Natürlich war der Urin bei allen Proben und Besuchen beim Urologen ohne Keime, auch Samenflüssigkeit ohne Befund. Der PSA war etwas erhöht. Kein Eiter, Abszesse an der Prostata hat der Befund des CT ergeben.


    Im CT wurde aber ein Divertikel gefunden und somit hatte ich letzte Woche eine Darmspiegelung und das Divertikel ist nicht entzündet und kann dieses Brennen nicht hervorrufen, außerdem fehlen die Begleiterkrankungen wie Durchfall & starke Bauchschmerzen. Ein Polyp (mini) wurde entfernt, somit hat sich die Darmspiegelung indirekt gelohnt. Es gibt noch einen weiteren Hinweis vom Radiologen, der mein Urologen wohl naja, nicht so beachtet hat: Fokal Diffusionsstörung Transitionalzone linkes/fokal diffusionsgestörte Läsion links. Ist irgendwie ein Bereich der Prostata.

    So bleibt die Frage, was dieses Brennen verursacht und ob es doch die Prostata sein könnte. Mir fehlt dazu aber: stotternder Strahl, Pressen bis es läuft, ständiger Harndrang, schmerzen Erektion, Restharn – also vom Klo zurück aufs Klo, weil noch was rausläuft. Ich habe diese Symptome nicht.


    Kennt dieses „Brennen“ jemand? Es gibt Tage, da ist es weniger und es gibt Tage da ist es stärker. Wenn es ein Beckenbodensyndrom ist, dann frage ich mich, was ich da noch nehmen könnte, da es da viele Mittel gibt, die aber alle diese typische „Pinkelprobleme“ abzielen. Zudem lese ich immer nur von „ziehen“ im Beckenbereich. Sorry – mir brennts „einfach“ nur und zwar unabhängig vom "pinkeln".


    Irgendwie komme ich da nicht weiter ☹

    Danke für die Tips

    anmo