Krämpfe in Blase und Harnröhre

    ich männlich über 70 trage seit 5 jahren nach schlaganfall einen katheter mit beinbeutel ich hatte vor 3wochen eine blasenentzündung die mit


    antibiotika behandelt wurde. soweit ich weiß waren aber danach noch


    bakterien vorhanden mein urologe sagt, das wird bei mir als dauerkatheter träger wohl immer wieder der fall sein. von einer weiteren antibiotika einnahme hat er aber abgeraten und nichts verschrieben. zunächst ging das auch alles gut aber vor 14 tagen


    wieder krämpfe in blase und harnröhre. die wurden ständig immer


    intensiver. der urologe sagt er weiß nicht mehr was er mir jetzt für antibiotika verschreiben soll, da ich einige nicht vertrage, leider konnte ich ihn in den letzten tagen nicht besuchen. jetzt seit 3 tagen haben sich die krämpfenochmals verschärft. dadurch verkrampft bei jedemkrampfanfall auch meine gelähmte hand und alles mit wahndinnigen schmerzen. jetzt während ich dchreibe wieder ein


    krampfanfallwas soll ich machen ich habe noch eine schachtel spasmex 30


    hat jemand erfahrung mit diesem zeug oder auch mit krämpfen. der urologe ist erst wieder montag erreichbar. das kann ja ein tolles wochenende werden. wer kann mir einen tipp geben?

  • 8 Antworten
  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Hallo silbermann


    mein Vater hatte mit 73 einen Schlaganfall und er hat jetzt seit 10Jahren einen Katheter liegen. Ich pflege ihn und er hatte auch schon öfters Blasenentzündungen. Macht sich bei ihm bemerkbar wenn er sich schlapp fühlt und erhöhte Temperatur bekommt, Krampfanfälle hatte er dadurch nie.


    Ruf dir einen Arzt vom Notdienst, ist bestimmt der sicherste Weg. Ich würde in der selben Situation mit meinem Vater nicht das Wochenende abwarten.


    Liegt dein Katheder durch die Harnröhre? Warum Dauerkatheter Träger? Ich war mit meinem Vater mal im Krankenhaus als mich ein Urologe fragte warum wir nie eine Blasenstimulation versucht hätten? Jetzt wäre es zu spät dafür.


    Gute Besserung :)*

    Hallo Silbermann,


    es wäre in deinem Fall bestimmt sinnvoll, sich mit der Impfung Strovac gegen die gängigen Bakterien immunisieren zu lassen, damit du erst gar keine Entzündungen bekommst!


    Es gibt auch pflanzliche Mittel gegen die Bakterien zB Cystinol akut.

    ichbin am montagwegen meiner blasenkrämpfe beim urologen gewesen der ist in urlaub wurde aber von einem kollegenvertreten, zunächst machte er wie immer einen ktheterwechsel dann verschrieb er mir nitrofurantoin- 100mg ratiopharm.ich habe es aber nicht genommen, weil ich auf dem beipackzettel stehtrdass in seltenen fällen nebenwirkungen wie atemnot und andereschlimme


    sachen auftreten können. hat jemand erfahrungen mit diesem medikament? mfg

    Das ist halt ein Antibiotikum, die haben ja nie schöne Nebenwirkungen. Ich kenne aber keinen, der solche schlimme Nebenwirkungen hatte.


    Ich kann dir die Immunisierung mit Strovac nur empfehlen, auch wenn man es selber zahlen muss (alles in allem ca. 150€, die Auffrischung jährlich kostet dann 40€). Aber man kriegt 3 Spritzen im Abstand von 1-2 Wochen und danach dauerts mindestens nochmal 2 Monate bis es voll wirkt, also mach es lieber früher als später

    Silbermann, wenn die Beschwerden wirklich schlimm sind, würde ich das AB nehmen. Immerhin ist mit einer Blasenentzündung nicht zu spaßen, die kann auch sehr schnell in die Nieren gelangen.


    Mir fiel eben noch ein, dass du auch Angocin nehmen könntest. Das ist ein pflanzliches Mittel – erst gestern habe ich zu den pflanzlichen Wirkstoffen wieder gelesen, dass sie sehr gut gegen Blasenentzündung helfen. Ich kann das auch z. T. bestätigen. Es ist schon so, dass wenn die Blasenentzündung ganz schlimm ist, dass auch ich zum AB greifen muss. Aber du könntest z. B. auch mit dem Angocin nachdem die Entzündung überstanden ist, eine Kur machen.


    Ich kenne übrigens jemanden, der schwerkrank ist und daher seit Jahren das Bett hütet, der auch einen Blasenkatether hat. Der bekommt das Angocin tatsächlich auch.


    Also bitte nicht rumqäulen, sondern lieber das AB nehmen, wenn es der Arzt verschrieben hat und dann vielleicht mal noch nach dem Angocin gucken (bekommst du in der Apotheke). Ich wünsche dir auf jeden Fall gute Besserung und hoffe, dass du schnell wieder fitt bist!