Metamizol-Natrium (Novaminsulfon) und Blut im Urin

    Hallo,


    wer kann mir helfen. Ich muß derzeit folgende Medikamente nehmen:


    3 x tägl. Temgesic sublingual


    2 bis 3 x tägl. Novaminsulfon Lichtenstein.


    Seit Januar 2004 wird bei sämtlichen Urinproben Blut im Urin gefunden (ohne Keime). Zuerst meinte der Urologe - nach einer Blasenspiegelung - ich hätte einen Östrogenmangel. Der Frauenarzt hat nach einer Blutprobe keinen Östrogenmangel feststellen können. Nun glaube ich, das die Ursache in der Einnahme des Metaminzol-Natriums liegen kann. Wie kann ich das feststelle?


    Vielen Dank im voraus für Eure Antwort von


    AndreaH1

  • 5 Antworten

    Re: Seanet7or und Peter23

    Hy Seanet7or und Peter23,


    im Beipackzettel von Novaminsulfon Lichtenstein (Metaminzol-Natrium) steht folgendes:


    In Einzelfällen kommt es zu Nierenfunktionsstörungen mit fehlender oder zu geringer Harnmenge, Ausscheidung von Bluteiweißen im Harn und einer Nierenentzündung (interstitielle Nephritis).


    Auch im Internet hat eine Uniklinik berichtet, das ein Patient der längere Zeit dieses Medikament genommen hat jetzt an der künstlichen Niere hängt und der Verdacht besteht, daß Novaminsulfon die Ursache sein könnte.


    Deswegen frage ich nach.


    Habt Ihr Erfahrungen mit diesem Medikament?


    Viele Grüße von


    AndreaH1

    Novaminsulfon

    Hallo Andrea!


    Novaminsulfon (Novalgin, Analgin) ist ein millionenfach angewandtes Schmerz- und Fiebermittel. Bis auf Allergien und extrem seltene Agranulozytosen treten kaum Nebenwirkungen auf. Nierenschädigungen durch Schmerzmittel waren früher häufig, durch das seinerzeit in vielen Mitteln enthaltene Phenazetin oder Phenazon (z.B. in Spalt). Inzwischen wurde das überall eliminiert. Die beschriebenen Nierenprobleme durch Novaminsulfon sind mir real bisher noch nicht untergekommen.


    Viele Grüße

    Re.: Suprema

    Hy Suprema,


    danke für Deinen Beitrag. Woher kommt das Blut in meinem Urin? Habe keine Blasenentzündung oder so was. Die Nierenwerte waren bei einer Blutuntersuchung ok, bei der Blasenspiegelung konnte nichts gefunden werden (allerdings konnte mir kein Kontrastmittel für die Nierenuntersuchung gegeben werden, da ich Jodallergieker bin), die Nieren waren allerdings bei einer Ultraschalluntersuchung auch ok. Was denkst Du darüber?


    Viele Grüße von


    AndreaH1