Mikrohämaturie (Blut im Urin)

    Mein Hausarzt hat bei einer Routineuntersuchung festgestellt,das ich Blut im urin habe. Nun habe ich mich schon überall informiert was dies sein könne. Ein Termin beim Urologen steht schon, bin trotz allem ungeduldig und möchte eine Diagnose haben. die Symptome sind: öfters urinieren, aber immer kontrolliert, nachts so gut wie nie. Schmerzen beim urinieren habe ich nicht, aber ich muss öfters als normal und dann nur geringe Mengen. Dies ist aber schon seit ich zurück blicken kann der Fall. Das heist, das, wenn ich "muss",schmellstmöglich dasWC aufsuchen muss, sonst gehe ich irgendwo hin, weil ich es nicht halten kann. Ich bedanke mich für Eure Unterstützung und Hilfe

  • 2 Antworten

    Eine Mikrohämaturie hat ihr Ursache entweder im Bereich der Niere, oder in den ableitenden Harnwegen.


    In der Niere selbst, gibt es eine Anzahl internistischer Erkrankungen oder Störungen, die eine Mikrohämaturie verursachen können. Ob nun glomerulär oder vaskulär.


    Häufiger, besonders verbunden mit den hier genannten Beschwerden, sind die post-renalen Ursachen (also Ursachen "nach der Niere")


    Hier kommt das Blut durch Verletzungen (minimale) der Harnwege in den Urin.


    Am häufigsten sind die Ursachen:


    Steine, Infektionen, Tumore (der Vollständigkeit halber muss ich das auch nennen), Prostatavergrößerung. Auch durch Sport und Geschlechtsverkehr kann es mal zu einer Mikrohämaturie kommen.


    Deine Beschwerden klingen sehr nach was entzündlichem. Für Prostatavergrößerung und/oder Blasenstein bist Du wahrscheinlich noch bissle zu jung.


    lg


    reX

    Re:Mikrohämaturie (Blut im Urin)

    Danke für deine Info. Die Prostata ist bei mir nicht vergrößert. alles sehr misteriös da ich bei der Behandlung war, der arzt mir sagte, das ich kein Blut im Urin habe. Ich bekam Kontrastmittel und es stellte sich heraus das die Blase " komisch" aussieht,also asymetrisch. So kam es mir auf dem Bild jedenfalls vor. Nach ein paar Tagen, genau heute, kam ich zur Nachuntersuchung, in der mir der Arzt sagte das mein Kreatininwert leicht über der Norm liegt. 4/100 über normal. Werde daraus nicht schlau, denn er sagte ob ich genug trinke und er würde es gerne nochmals in 14 Tagen überprüfen und ich solle mehr trinken. Ich fühle mich sehr unbehaglich und weiss nun nicht was ich machen soll. Mein Wunsch ist es eigentlich noch einen 2. Arzt zu konsultieren um dort vielleicht auf ein Ergebnis zu kommen. Wer weiss denn mehr was dies sein könnte. ? Vielen Dank für EUre Mühe.