Morgens lachsgeruch, abends smegma

    hi jungs!


    ich muss morgens immer sehr früh aufstehen. dabei fällt mir schon ewig auf das ich morgens fast immer lachsgeruch am dödel habe.


    abends wenn ich vom job komme entdecke ich nicht selten in der woche smegma unter meiner vorhaut. dusche jeden abend - am nächsten tag gleiches spiel!?


    ist das eher normal wie ist das bei euch?

  • 13 Antworten

    hi


    also geruch habe ich nicht. Aber diese Substans habe ich auch.


    allerdings nur so alle 3 tage oder so (trotz duschen) kp woran das liegt. Ich glaube das kommt wenn man viel geschwitzt hat am vortag (?)

    Kann gut sein, ja.


    Wenn du deinen Penis mit Seife wäschst, sollte er innerhalb der nächsten 24 Stunden eigentlich nicht stinken.. Es sei denn, du schwitzt echt viel oder trägst enge Kunststoffunterwäsche.


    Ich weiß, Arzt ist peinlich, aber das ist ein stinkender Penis auch ;-)

    guck mal, das sagt wikipedia zum Wort Smegma:


    Smegma, eine Transliteration des griechischen Wortes σμήγμα für "Seife", stellt eine weiße bis hellgelbe Substanz dar, die sich zwischen Vorhaut und Eichel des Penis beim Mann und in den Hautfalten zwischen äußeren und inneren Schamlippen sowie Klitoris bei der Frau bilden kann. Smegma besteht aus Drüsensekret der Talgdrüsen der Haut, abgestorbenen Hautzellen, sowie Urin- und Spermarückständen.


    Mit bloßem Auge sichtbare Ansammlungen von Smegma können sich nur bei mangelhafter Intimhygiene bilden. Durch bakterielle Besiedlung des Smegmas kommt es zudem häufig zu unangenehmer Geruchsbildung. Lässt sich aufgrund einer Phimose die Vorhaut nicht zurückstreifen, ist die Reinigung erschwert. Dadurch wird eine bakterielle Zersetzung des Smegmas möglich, was zur Bildung krebserregender Abbauprodukte führen kann und die Neigung zu Entzündungen erhöht. Das Peniskarzinom (Tumorerkrankung) findet sich häufiger bei Männern mit viel Smegma und ungenügender Hygiene. So kommt es auch vor, dass Knaben nicht aus medizinischer Notwendigkeit oder religiösen, sondern aus hygienischen Gründen beschnitten werden. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) weist darauf hin, dass durch Smegma ebenfalls das die Immunschwächekrankheit AIDS auslösende HI-Virus übertragen werden kann.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Ich entdecke n diesem Thema spontan die Fehlinformationen


    "Zu 99% Pilzbefall"


    ---> wieder ein Versuchsballon zwecks daemonisierung des unbeschnittenen-, pardon intakten Peisses -


    sowie "sollte mit Seife gewaschen werden"


    Auf die Eichel gehört genau so wenig Seife wie in die Vulva. beide sind "Schleimhaut" auch wenn sie nicht im eigentlichen Sinne "schleimig" sind.


    Warmes Wasser genügt vollkommen. WENN warmes Wasser nicht reicht, dann stimmt da etwas nicht.

    was machst du denn nach dem pinkel, ab in die hose mit dem dödel oder tupfst du ihn trocken? die meisten männer sind ja leider schweine und ziehen sich einfach die hose hoch.... trocken is da nix und der spruch "kannst ihn schütteln, kannst ihn klopfen - in die hose geht der letzte tropfen" ist eben nicht nur ein spruch. das sammelt sich unter der vorhaut und dann stinkt es halt herum im laufe des tages.