Mühsames Wasserlassen

    Guten Abend erstmal,

    Liebe Forumsmitglieder!

    Ich bin männlich und 24 Jahre alt.

    Ich habe leider das Problem,das ich zum entleeren der Blase 2-4 Minuten benötige, ist echt so!

    Mein Urologe meinte, das sowas durchaus normal sein kann, mich beunruhigt das ganze dennoch sehr!

    Hat jemand von euch ähnliche Beschwerden, bzw.weiss was zu tun ist, damit die Beschwerden irgendwie leichter werden.

    Vielen Dank im voraus für hilfreiche Antworten!!

    Lg,

    Marcel

  • 33 Antworten
    dermarcel2 schrieb:

    Ich habe leider das Problem,das ich zum entleeren der Blase 2-4 Minuten benötige, ist echt so!

    Wenn sie voll ist kann das schon mal was dauern bis sie leer ist ;-)

    Danke für deine Antwort!

    Aber ist es normal, das es mehrere Minuten dauert!

    Das wären doch dann bestimmt 1.5 bis 2 Liter Urin, ist das noch in Ordnung?

    Danke!

    Solange es wg der Menge dauert und nicht wg der Enge, sprich, dass der Durchlass durch die Prostata verengt ist, würde ich mir eher keine Sorgen machen!

    Ansonsten solltest Du es beim Urologen abklären lassen ... Aber solange es nicht nur tröpfelt, sondern ein ordentlicher Strahl kommt, ist doch alles gut! Wer macht Dir Stress beim Pinkeln?

    Entschuldigung aber wer pinkelt 4 Minuten lang durchgehend in einem ordentlichen Strahl? Dann bestünde ja der gesamte Bauchraum nur aus der gefüllten Blase ??? - nein das ist nicht normal wenn man gesund ist.

    Hast du eine Verengung der Harnröhre? Nimmst du Medikamente welche die Entleerung der Blase erschweren ( nennt sich Miktionsstörung, steht im Beipackzettel).

    Das gehört urologisch abgeklärt.

    Wann hat das denn angefangen? Wie schnell läuft es denn? Hast du die Menge schon gemessen? Wie oft musst du pullern über den Tag? Wie viel und was trinkst du?

    Ich, weiblich 45Jahre, hab das gleiche Problem. Allerdings NUR morgens, wenn die Blase super voll ist...

    Dann "plätschert" es aber auch nur, ich hab das Gefühl das der Muskel sich nicht richtig zusammen ziehen läßt, wegen Überbeanspruchung. Ist aber nur ein Gefühl.

    Ich würd's zumindest für uns Männer anders beschreiben: Der Schliessmuskel lässt sich nicht so gut entspannen, wenn er so lange dichthalten musste. Wenn alles wieder locker und entspannt ist, fließt's auch wieder leicht.

    dermarcel2  

    Wie oft im Tag gehst du denn auf die Toilette?

    Gehst du sobalt du etwas spürst, oder sparst du es auf bis du denkst "jetzt lohnt es sich"?


    Ich denke du kannst ja kaum mehr raus lassen als du trinkst! Und längere Zeit vorrat an Urin anlegen geht sicher auch nicht. Hast du schon mal gemessen?

    Guten Abend erstmal,

    Vielen Dank für eure Antworten!


    Ich trinke so 3-4 Liter täglich und gehe erst dann auf die Toilette, wenn ich wirklich muss.

    Ich habe mal die Urinmenge gemessen,es waren 1600 ml auf einmal,es ist wirklich die Wahrheit!!

    Eine Entzündung von Blase und Prostata hatte ich noch nicht, manchmal habe ich aber ein leichtes Ziehen in der Leistengegend.


    Lg