Nach 2 Wochen noch immer Blut im Urin

    Hallo, vor 2 Wochen, am Montag hatte ich eine Blasenentzündung daraufhin musste ich 3 Tage lang Antibiotika nehmen. Ende der Woche, freitags musste ich wieder zum Arzt zur UrinKontrolle, dieser stellte noch immer Weiße und rote Blutkörperchen fest er schickte mich nachhause mit den Worten ich solle in einer Woche wieder kommen. Nun ich war heute da, genau wie letzte Woche keinerlei Beschwerden trotzdessen fand er wieder Weiße und rote Blutkörperchen im Urin.


    Nun wurde ich zum Urologen überwiesen. Der Termin ist allerdings erst in 2 Wochen und ich mach mir ernsthaft Sorgen, was kann es sein ?


    Zur Vorgeschichte : Ich bin 16 und hatte letztes Jahr schon 2 Blasenentzündungen.

  • 7 Antworten

    Soetwas hatte ich mit meiner Tochter (in deinem Alter) kürzlich auch. Die Vertretung unseres Hausarztes hatte wegen Blasenentzündung ein AB verschrieben für 3 Tage. Dannach war immer noch Blut und weiße Blutkörperchen im Urin. Dann wurde eine Urinkultur angelegt und ein anderes AB verschrieben (ebenfalls für 3 Tage). Doch damit war die Blasenentzündung immer noch nicht weg. Wir sind dann selbst zum Urologen, dieser stellte (immernoch) Blut im Urin fest und Leukos und machte einen Ultraschall sowie ließ eine weitere Kultur anlegen. Dann verschrieb auch er ein AB,- allerdings für 10 Tage. Er sagte uns, das müsse auf jeden Fall zehn Tage eingenommen werden und verstand nicht, wieso sie immer nur für 3 Tage ein AB einnehmen sollte. Auf jeden Fall war die Blasenentzündung danach weg.


    Beim Urologen bist du auf jeden Fall gut aufgehoben, mach dir keine Sorgen @:) !

    Hatte ich auch schon. Der Hausarzt wollte dann natürlich weiter Antibiotika auf gut Glück verschreiben, was ich aber nicht wollte. Gesorgt hab ich mich auch, raus kam auch beim Urologen letztlich: nix. Der Arzt hat mir dann erklärt, dass es nach der heftigen BE einfach noch eine starke Reizung gewesen sein könnte, Bakterien waren nämlich keine mehr nachweisbar. Klang plausibel. Ging gann wieder weg. Geh also ruhig zum Urologen, aber ernsthafte Sorgen musst du dir noch nicht machen @:)

    Weißt du zufällig, wie auf Bakterien getestet wurden?


    [Beim Hausarzt werden oft nur Streifentests gemacht, die nur auf bestimmte Bakterien testen und nicht sehr zuverlässig sind).


    Trink bis zum Urologen Termin vorsichtshalber viel. Falls trotz Antibiotikum noch Bakterien da sind, kann man die so auch ganz gut in Schach halten.

    Manche Frauen haben auch einfach immer ein wenig Blut im Urin, aus unerklärlichen Gründen. Ich bin so eine. Diagnostisch wurde alles getan, was man tun konnte, meine Blutwerte sind Top, die Blase wurde gespiegelt, alle Abstriche sind negativ, aber trotzdem findet man immer wieder ein wenig Blut im Urin. Wenn ansonsten alles in Ordnung ist, muss man sich deswegen keine Sorgen machen.

    Also bei meiner Mutter war es auch so das Blut im Urin war sie hatte aber keine BE war aber trotztem Blut


    Sie hat sich untersuchen lassen sie fanden aber nichts,du solltest dir nicht so viele gedanken machen bei Frauen ist es manchmal halt so :-) aber gute besserung